Frage von Sunnyday2016, 79

Schmerzen und taubes Gefühl am Hals, in den Wangen ?

Hallo, ich weiß schon nicht mehr, was ich tun soll... vor ein paar Wochen bekam ich plötzlich ein komisches Gefühl am Hals rechts außen, als hätte ich jemanden, der mich ständig würgt. Nach ein paar Tagen wanderte das Gefühl abwärts, mittlerweile war das ganze schon etwas schmerzhaft. Nun war der gesamte rechte Rückenstrecker, meine Schulter, mein Brustkorb und mein Hals rechts betroffen. Eines Nachts ging es mir dann so schlecht, dass ich ins Krankenhaus gefahren bin, hab dort alles machen lassen (Blut, Reflexe, Lungenröntgen) alles in Ordnung. Außerdem habe ich bereits ein MRT der HWS und ein CT des Schädels gemacht, alles in bester Ordnung. Physiotherapie mit Massage und Schmerzmittel haben nicht geholfen. Vor wenigen Tagen war ich schließlich beim Orthopäden, der mir sagte, dass ich ein hanging arm Syndrome rechts habe und dass meine Nerven bis zum Kiefer daran beteiligt sein können. Er hat mir Übungen verschrieben, die ich trotz Schmerzen machen soll und mir gesagt, dass eine Besserung erst in ca 3 Monaten eintreten wird. Seit ich jedoch diese Übungen mache (seit 6 Tagen) werden meine Schmerzen zunehmend schlimmer. Mein Hals fühlt sich dick und geschwollen an (ist er allerdings nicht) und ich habe ein taubes Gefühl im Kiefer und in beiden Wangen. Hat vielleicht jemand ähnliche Symptome wie ich und kann mir weiterhelfen?

Antwort
von Fargo, 63

Hallo Sunnyday, lasse mal deine Halswirbel abschecken.. das was du empfindest sind Verspannungen, die von einer Fehlstellung kommen können. Oder eben einer  Überlastung.. Ich bin kein Arzt, aber habe sehr ähnliche Symptome.. ich weiß wie sich das anfühlt. Du solltest auch dein Atlas untersuchen lassen.. Und dich sehr genau beobachten, ob du durch falsche  oder dauerhafte Fehlhaltungen beim Job oder auch Privat verhalten hast. Dazu kann auch Stess ein Faktor sein.. Leider ist das ein schwieriges Symptombild.. So ein Hangingarm Syndrom kommt ja nicht von Ungefähr.. Ich meine der Orto. kann ja Recht haben, aber falls das keine Besserung ergibt, würde ich ein Chiropraktiker aufsuchen. Der kann dir genau sagen wo du Blockiert bist.. Muß man aber selber bezahlen.. Bevor man Zwanzig Ärzte konsoultiert.. Ich kann nur aus Erfahrung sagen, das ich da kein Schritt weiter gekommen bin, und schon viele Jahre mit dieser Problematik rumlaufe..Aber Fakt ist, das ich Fehlstellungen und Blockaden habe.. Also mache dich nicht verrückt.. ich weiß es ist sehr unangenehm. Was auch wichtig ist Blockierungen sieht man aut keinen Röntgen, MRT Bild. Hat dein Ortophäde deine Wirbel abgetastet? Hat er nach Blockierungen gesucht? Gruß 

Antwort
von Notfragen, 49

Hi. Hier ist Notfragen.

Ich hatte noch nie solche Symptome, jedoch kann ich dich verstehen. Ich empfehle dir, dich mit Beschäftigungen deine Schmerzen abzulenken. Beispielsweise, wenn du dich immer auf deine Schmerzen konzentrierst, dann kannst du dich nie ablenken und deine Schmerzen kannst du auch fühlen. Ich rate dir, so gut es geht sich abzulenken und die Übungen vom Orthopäden auszuführen. Ich habe mal von einer Geschichte gehört wie jemand ein Symptom hatte und kein Arzt es heilen konnte, und es auch nicht heilbar wäre. Dieser jemand genoss jedoch sein schmerzvolles Leben mit dem Symptom und eines Tages passierte es : Durch Zufriedenheit bzw. Glücklichkeit in seibem Leben, hat er seine Schmerzen vergessem und der Symptom verschwand auch. Du solltest es auch wie gesagt durch Ablenkung ausprobieren, deine Schmerzen zu vergessen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg Notfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community