Frage von Anne33, 121

Schmerzen nach Leistenbruch op die im März war?!

Ich (weiblich) hatte vor letztes Jahr einen Leistenbruch links gehabt, dass dann operiert wurde ohne Netz. Letztes Jahr wieder auf der gleichen Seite einen Leistenbruch, dann OP mit Netz. Halbes Jahr später (dieses Jahr März)wieder beschwerden in der leiste da waren aber wohl nur die Nerven dran schuld und ein Lympfknoten wurde entfernt! Seid heute wieder Schmerzen kann nicht gerade stehen und krümme mich vor schmerzen....was kann das schon wieder sein, hat da wer Erfahrung mit? Würde mich auf Antworten freuen LG

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 121

Hallo Anne, ich kann da nur aus der Erfahrungs meines Mannes berichten. Auch er hatte eine Bruchoperation (mit Netz). Das liegt jetzt schon drei Jahre zurück aber noch immer hat er zuweilen starke Schmerzen in der Leistengegend. Ihm wurde von verschiedenen Ärzten immer nur mitgeteilt, dass seinen Nervenschmerzen und dagegen könne man nicht viel tun. Von den Ärzten kannst Du da möglicherweise keine Hilfe erwarten. Ich empfehle Dir einen Besuch bei einem klassisch arbeitenden Homöopathen, denn besonders auf dem Gebiet von Nervenschmerzen kann man mit Homöopathie helfen, wo die Schulmedizin ratlos ist (selbst sehr gute Erfahrungen gemacht!!). Ich wünsche Dir gute Besserung. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Kleine Anmerkung: Vor diesen OP´s hast Du bestimmt ein Infoblatt bekommen, auf welchem aufgeführt ist, dass es zu bleibenden Nervenschädigungen kommen kann. Das hast Du unterschrieben - sonst hätten die Dich überhaupt nicht operiert. Klingt jetzt zwar hart, aber da kannst Du im nachhinein nichts machen. Die Chirurgen haben sich auf diesem Wege abgesichert!! lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten