Frage von maariejolie,

Schmerzen nach Knie-OP

Hallo, ich habe Ende März ein neues Knie bekommen. Auch meine Kniescheibe wurde ersetzt. Nach 2 Wochen im Krankenhaus, folgten 3 Wochen Reha. Ich dachte, es würde immer besser. Zu Hause 2 Mal in der Woche Krankengymnastik, aber es wird immer schlimmer. Ich habe Schmerzen, besonders links im Knie. Rechte Seite des Knie ist taub. Mein Therapeut ist auch schon verzweifelt, es hilft nichts! Meine Beugung erreicht nur 90* (es war schon 100*). Vor einer Woche Röntgen, der Arzt sagte, daß alles super ist und ich habe 1 Jahr Zeit schmerzensfrei zu sein. Mein Knie ist warm, immer noch dick. Und ich spüre, daß etwas nicht stimmt. Bitte um Hilfe. Liebe Grüße.

Hilfreichste Antwort von schanny,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Prothesen können sich lockern. Auf einer normalen Röntgenaufnahmen kann man das nicht unbedingt sehen. Gegen die Schwellung und Wärme kann ich Dir Quarkwickel empfehlen. Kalten Quark aus dem Kühlschrank auf Knie streichen, mit einem Handtuch unterlegen und entspannen. Voraussetzung: Die Narbe darf nicht mehr offen sein!Ansonsten lass nicht locker, geh zu einem anderen Spezialisten, es ist nicht normal, dass es schon mal auf 100GrAD war und jetzt schlechter wird.Das Kniegelenk ist allerdings ein sehr kompliziertes Gelenk und es kann bei Prothesen immer mal wieder zu Abstossungsreaktionen kommen. Gute Besserung!

Kommentar von maariejolie,

Am Montag habe ich neuen Termin beim Arzt. Mal sehen. Vielen Dank für die Antwort und liebe Grüße.

Antwort von Besser,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also ich habe von einem Protesenhersteller gehört, dass die Beweglichkeit erst nach Monaten wieder ganz hergestellt ist und schwellungen über mehrere Monate bestehen bleiben bis alles weg ist. Der Heilungsprozess ist sehr langwierig. Trotzdem schadet es sicher nicht erneut nachschauen zu lassen und es spezifisch anzusprechen

Kommentar von maariejolie,

Vielen Dank für deine Antwort. Liebe Grüße!

Antwort von elves,

Es kommt auch manchmal vor, dass bei dem Eingriff Bakterien eingedrungen sind, die solche Beschwerden verursachen, also beim Arzt auf Untersuchung bestehen!

Kommentar von maariejolie,

Vielen Dank! Ich spreche den Arzt an!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community