Frage von dakiha, 5

Schmerzen in geröteter Gesichtshälfte

Meine pflegebedürftige Mutter ist mit 85 Jahren schon älter und klagt seit einiger Zeit über Schmerzen an der oberen linken Kopfhälfte, praktisch vom Haaransatz bis zum Auge. Es sind Schmerzen am Kopf, aber keine Kopfschmerzen! Ich konnte bei meiner Mutter an besagten Stellen keine Beulen oder ähnliches feststellen. Sie dagegen widerspricht und sagt schon, dass ihr da einiges dicker am Kopf vorkäme als sonst.

Gleichzeitig haben wir beide einige „rote Stellen“ dort am Kopf bemerkt. Es sind halt ganz normale Kratzer bzw. leichte Hautabschürfungen. Normalerweise würde man hier zu fast 100 Prozent auf einen Sturz tippen, aber die Mutter verneint und auch ich habe nichts bemerkt. Auf dem Augenlid hatte sich sogar eine Art Blase gebildet!

Da es also kein Sturz war, vermute ich eventuell eine allergische Reaktion auf Nahrung oder Medikamente; vielleicht habe ich auch nur die Bettwäsche zu aggressiv gewaschen. Eine andere Möglichkeit wären Ekzeme wegen mangelnder Hygiene, obwohl meine Mutter morgendlich von mir im Gesicht gewaschen wird! Kurzum: Wir haben keinerlei Lösung gefunden!

Unser Hausarzt hat der Mutti lediglich eine abschwellende Salbe verschrieben. Er ist mehr so der lockere bis oberflächliche Typ, der wohl die Meinung vertritt, dass man mit 85 Jahren eh froh über jeden weiteren Tag auf der Erde sein darf. Mittlerweile sind die roten Stellen am Kopf abgeheilt bzw. es hat sich Schorf gebildet, die Schmerzen bestehen allerdings weiterhin.

Ich hätte hier ganz gerne mal die eine oder andere Vermutung gehört, danke!

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 5

Hallo, ich bin der Ansicht, dass rote Stellen mit Blasenbildung und Schmerzen! unbedingt in die Hände eines Dermatologen gehören. Kann Deine Mutter noch das Haus verlassen? Dann wäre es das Beste, Du bringt sie zu einem Hautarzt, damit er sich das mal ansieht. Was das sein könnte, kann ich Dir leider nicht sagen. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe mal inzwischen gegoogelt, es könnte ein Exanthem sein. Bei diesen Beschwerden sollte sie unbedingt zum Arzt - das bedarf einer sachkundigen Behandlung. Lies Dir mal den beigefügten Link durch

http://www.apotheken-umschau.de/hautausschlag

Für Deine Mutter Gute Besserung. Gerda

Antwort
von anonymous, 4

Die Frage ist zwar schon etwas länger her, aber meine Vermutung wäre vllt Zosta (Gürtelrose). Unbedingt zum Arzt oder einen Arzt kommen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten