Frage von flohrella, 40

Schmerzen in der Schulter was könnte das sein?

Hallo liebe Leser, gestern Nachmittag bin ich Trampolin gesprungen und plötzlich bin ich ausgerutscht und auf die linke Schulter gefallen. Ich lag dann auf dem Rücken und konnte den linken Arm kurzzeitig nicht bewegen. Nach ca. 30 Sekunden habe ich mich hingesetzt und versucht den Arm zu bewegen. Es hat auch geklappt aber es hat weh getan. Naja so weit so gut...Ich dachte es ist nichts schlimmes. Aber die schmerzen gehen nicht weg. Ich habe schmerzen beim bewegen des Arms nach hinten und ich kann den Arm nur unter relativ starken Schmerzen über den Kopf bewegen. Soll ich morgen zum Arzt gehen wenn ja zu welchem? Oder erstmal noch abwarten? Ich war die Nacht und heute den Tag über am kühlen aber es hat sich nichts verbessert. Hatte jemand von euch schon mal das gleiche oder was ähnliches und kann mir einen Rat geben? Meine Eltern sagen, dass ich selbst schuld bin weil ich auf's Trampolin gestiegen bin. Ich bin weiblich und 16 Jahre alt.

Vielen Dank schon mal für jede einzelne Antwort LG Flohrella :)

Antwort
von StephanZehnt, 16

Hallo..,

wenn Du mit D>einem Körper beim springen auf die Schulter gefallen bist sind natürlich die Bänder / Rotatorenmanschette und evtl. das Labrum (Gelenklippe) heftig in Mitleidenschaft gezogen worden.

Ob es dadurch zu Muskelfaserrissen usw. gekommen ist kann ich von hier aus nicht beurteilen. Ich würde aber davon absehen da grosse Bewegungsversuche zu machen sondern den Arm (Schultergelenk) ruhig zu stellen.

Da jetzt die Schuldfrage zu stellen bringt nichts. Als Teeny hat man einen gewissen Bewegungsdrang und im Normalfall ist man froh wenn die Kinder / Jugendlichen noch andere Interessen haben wie den PC und das S-Phon.

Also sollte der Hausarzt sich das zumindest einmal ansehen und entscheiden ob Du zu einem Orthopäden musst oder nicht.  Das ist wichtig wenn ein Problem übersehen wird kann es sein Du hast später Probleme damit zur Not kannst Du auch allein zum Arzt gehen. mit 16 J. .

Ja und was die Schule angeht muss man halt eine Lösung finden nun längerfristig zu Hause bleiben keine gute Option.

Also zum Arzt -> Physiotherapie ob die Mitschüler helfen und Du einen Test später schreiben kannst usw. dies müsste man vor Ort klären.

Gruss Stephan

Kommentar von flohrella ,

Lieben Dank für die schnelle Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten