Frage von Raider187, 89

Schmerzen in der Leiste und im Kreuzbein?

Liebe Community,

ich habe beim Joggen/Fussball sehr starke Schmerzen in der Leiste und im Kreuzbein. Das ganze geht schon über mehrere Wochen.

Angefangen hat es nach einem intensiven FuBa Training, die Leiste hat in der Nacht so gezogen das ich davon aufgewacht bin. Erst dachte ich es wäre ein Muskelkater.

Da ich dann sofort mit dem Fussball pausiert habe und nur laufen gegangen bin kam es wieder in der Belastung.

Solange ich locker Jogge, ist alles okay sobald ich das Tempo minimal anziehe geht ein "Impuls" von der Leiste ins Kreuzbein. ___________________

Soweit so gut. Hausarzt - Orthopäde - Physio

Da ich die Hoffnung in unsere Ärzte längst verloren habe und deren Kompetenz so weit reicht wie der IQ von Micaela Schäfer ist mir nicht neu.

Der Orthopäde war 2 Minuten bei mir, kein Ultraschall, kein Röntgen.

Könnte alles sein meinte er, Leistenbruch, Zerrung aber auch eine Schambeinentzündung.

Katastrophe, ich sollte IBU eine Woche nehmen.

Die Physio hat bislang auch nichts gebracht.

Meine Frage nun, hatte jemand von euch sowas schon gehabt und kann mir helfen? Letzendlich sind es einfach bei Belastung schmerzen in der Leiste die dann ins Kreuzbein hochziehen und somit Ausdauersport unmöglich macht.

P.S. habe eine Beinlängendifferenz

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von ThePoetsWife, 60

Hallo,

so wie du deine Symptome schilderst, könnte auch eine Blockierung des Iliosakralgelenkes für deine Schmerzen verantwortlich sein.

Schau mal den  Link dazu an

https://www.dr.gumpert.de/html/isg-blockade-html

Unbedingt bei einem Orthopäden oder einem guten Allgemeinmediziner abklären lassen - also Zweitmeinung einholen.

Ich kann es ja jetzt nur vermuten, aber es spricht sehr viel dafür, es gibt es die Möglichkeit der Dorntherapie, Dehn- und Kräftigungsübungen "Die 7 Aigelsreiter", Wärme, Physiotherapie usw.

Ich wünsche dir auf jeden Fall die richtige Diagnosefindung und eine ganz gute Besserung.

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community