Frage von Schnubbel089, 34

Schmerzen in der Leiste nach mechanischer Rekanalisation?

Hallo! Ich hatte vor einer Woche einen Schlaganfall und neben einer Lysetherapie wurde dann eine mechanische Rekanalisation durchgeführt. Jetzt habe ich immer noch ziemliche Schmerzen in der Leiste, wo der Zugang zu der Ader für dieses Röhrchen war. Ich hoffe es ist verständlich erklärt. Bin heute etwas spazieren gegangen und hoffe es liegt an der Anstrengung.Von außen sieht man fast nichts, darunter ist es aber ordentlich geschwollen.Ist das normal? Und wie lange dauert die Heilung?Bin gerade bei allem was mein Körper macht etwas panisch, evtl.hat da jemand Ahnung und kann mir weiterhelfen. Danke

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Schnubbel089,

Schau mal bitte hier:
Medizin Gesundheit

Antwort
von sonne123, 13

Hallo Schnubbel,

konkretes kann ich leider nicht beitragen. Frage mich aber warum du dein Problem nicht mit einem Arzt besprichst bzw. gezielt abklären lässt.Da der Schlaganfall erst vor kurzem war, bist du doch sicherlich noch in stationärer Behandlung oder etwa nicht mehr?  Keine Reha im Anschluss? Ich kenne es von Bekannten zumindest , das gleich nach dem Klinikaufenthalt eine Reha erfolgt. 

Ich wünsche dir baldige Genesung und auch so alles Gute. Liebe Grüße

Kommentar von Schnubbel089 ,

Hallo, zur Erklärung, war bis Freitag stationär, da bin ich aber nur ein bisschen im Flur rumgelaufen und die Schmerzen waren nicht so schlimm.Ich durfte jetzt übers Wochenende nach hause und warte auf den Bescheid der reha, soll aber wohl diese Woche starten. Morgen habe ich einen Termin bei einem Kardiologen/Internisten,  der kann mir da auch sicher weiterhelfen. Wollte halt auch heute noch etwas spazieren gehen,tut mir gut, aber bin mir eben nicht sicher ob das diesen verletzten Adern auch gut tut...Aber sonst versuche ich die Füße ruhig zu halten ;-) 

Danke auch für die guten Wünsche

Kommentar von sonne123 ,

Danke für deine Erklärung. Dann hast du einen Stent erhalten? Es kann schon sein.Meine Mutter hatte nach einem Infarkt ebenfalls einen Stent gesetzt bekommen. Und die Heilung dauerte ziemlich lange. Mag auch mit ihren Übergewicht und Diabetes zusammen hängen. Wie dem auch sei, der Kardiologe kann dir da ganz sicher helfen. 

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Glück und vor allem recht baldige Gesundheit. 

Liebe Grüße

Wenn du möchtest kannst du gerne noch einmal schreiben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten