Frage von Daniel1109, 202

Schmerzen in der Innenseite des rechten Knies?

Hallo zusammen,
Ich habe mir vor 2 Tagen beim Fußball Training mein rechtes Knie leicht verdreht.
Sofort verspürte ich einen leichten stechenden Schmerz an der Innenseite des Knies, leicht unterhalb der Kniescheibe.
Die Schmerzen waren erträglich, weshalb ich erstmal weiter gespielt habe. Kurz danach bin ich nocheinmal auf besagte Stelle gefallen, Fallrichtung vorwärts. Sofort wieder dieser stechende Schmerz, welcher allerdings auch wieder sofort verschwunden war, also weitergespielt.
Nach dem Training wurden die Schmerzen schlimmer, besonders beim Treppensteigen, Drehungen zur Innenseite oder auch tlw beim Strecken des Knies.
Beim Laufen habe ich nur leichte Probleme.
Allerdings knicke ich beim Laufen immer mal wieder unter starken Schmerzen ein, danach merke ich wieder keinerlei Schmerzen.
Auf der Arbeit laufe ich oft sehr viel, dieses Szenario tritt auf einer 8 Stunden Schicht dann ca 15-20 auf.

Ich verspüre weder einen Druckschmerz, noch ist eine Schwellung oder Hämatom zu erkennen. Aus diesem Grund bin ich auch noch nicht beim Arzt gewesen, da ich immernoch die Hoffnung habe, dass die Schmerzen genauso plötzlich verschwinden, wie sie auch aufgetaucht sind.

Ich bin jetzt 23 Jahre jung, ich hoffe/denke trotz, dass ich bereits seit über 15 Jahren Fußball spiele, sind dies keine Verschleiß Erscheinungen :D
Ich bin zwar mittlerweile sehr Verletzungsanfällig, allerdings hatte ich mit den Knien noch nie irgendwelche Probleme.
Ich weiß eine Ferndiagnose ist oft sehr schwierig, aber vielleicht findet sich Jemand, der schon ähnliche Probleme hatte, oder auch gut über solche Sachen Bescheid weiß?!
Sonntag haben wir unser nächstes  Saisonspiel, bei dem ich auch sehr gerne mitwirken würde!! :D
Auf jeden Fall schonmal vielen Dank im Voraus für Tipps, Anregungen usw. :)
Gruß Daniel

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 181

Hallo Daniel,

ich denke, Du hast Dein Kreuzband beim Verdehen zu stark gedehnt, evtl. ist es ein Anriss, - aber noch nicht Abriss.

Geh zum Arzt, lass es mal untersuchen. Es gibt da so einfache Bewegungstests, mit denen kann man einen Abriss, oder auch einen eventuellen Meniskusschaden sehr einfach, schmerzfrei und schnell diagnostizieren. Ist sich der Doc. nicht sicher, dann wird er ein Mrt machen (lassen).

Ist das Band tatsächlich überdehnt oder angerissen, dann solltest Du das Band schonen, indem Du natürlich vorerst kein Fußball mehr spielst, vor allem aber, indem Du ein paar Wochen lang eine Orthese trägst. Diese verhindert ein wiederholtes Verdrehen und schont das Kreuzband. Diese Dinger kann man über oder auch unter der Hose tragen. Die Kniebeugung wird nicht behindert, ist aber alles Einstellungssache. Es wird eine Leihgabe durch Deine KK sein. Aber der Orthopäde wird das alles mit Dir durchsprechen, falls es nötig sein sollte.

Verschleiß verursacht andere Symptome, als die von Dir beschriebenen. Trotzdem solltest Du Dir immer wieder klar machen, dass Fußball nicht zu den Sportarten gehört, die dem Körper sonderlich förderlich sind. Die Gesundheit ist unser höchstes Gut, aber dummerweise versteht man diesen Spruch erst dann, wenn man krank darnieder liegt. LG

Kommentar von Daniel1109 ,

Hallo Winherby,

Vielen lieben Dank für dein Kommentar.

Dann werde ich mir mal schnellstmöglich einen Termin beim Arzt besorgen! Das es doch so schlimm sein könnte, hätte ich nicht geahnt. Dann werde ich wohl schweren Herzens das Spiel am Sonntag erst einmal absagen müssen. :(

Wie lange wäre ich denn bei einer solchen Verletzung außer Gefecht?

Dein letzter Satz ist wirklich gut und entspricht leider viel zu häufig der Wahrheit!

Allerdings spiele ich auch für mein Leben gerne Fußball. Bevor dies nicht mehr möglich sein sollte, oder ich noch länger außer Gefecht gesetzt werde, lasse ich mein Knie mal, solange ich nichts genaues weiß und die Schmerzen nicht verschwinden, ruhen.

Sobald ich eine Diagnose habe, melde ich nochmal! :)

Nochmals vielen Dank, liebe Grüße und noch einen schönen Abend!


Kommentar von Winherby ,

Wie lange Du bei einem angerissenen Kreuzband außer Gefecht bist, kann ich nicht sagen. Es ist schon oft vorgekommen, dass die Betroffenen nach 8 Wochen keinerlei Probleme mehr hatten, dann wieder dem üblichen Sport nachgingen, tja, - und das war´s dann: Im ersten Spiel das Kreuzband dann komplett abgerissen.

Andere reissen sich die Achillessehne ab, anderen reisst das Syndesmoseband beim Umknicken durch die Blutgrätsche eines Gegenspielers. Was ich da schon alles an Sportinvaliden in den Fingern hatte, manoman.

Ist das Kreuzband ab und wird es operiert, dann solltest Du ein halbes Jahr pausieren, bevor Du mit dem Training beginnst. Lässt Du es nicht operieren, riskierst Du den frühzeitigen Gelenkknorpelverschleiss, - glaubmir, das willlst Du nicht!

Das Problem ist halt das Material des Kreuzbandes. Es muss ja enorme Kräfte vertragen, daher sehr reissfest sein. Der entsprechende Knorpel ist sehr wasserarm, aber dafür sehr faserreich. Die Blutversorgung ist dabei eher kaum bis schwach. Daher sind die Selbstheilungskräfte sehr beschränkt, sie bestehen überwiegend aus der allgemeinen Zellerneuerung, und das kann dauern.

Ganz ehrlich? Brutal ehrlich?: Wenn Dir an der Gesundheit Deines Knies etwas liegt, wenn Dir an Deinem Beruf etwas liegt, dann solltest Du anfangen Dich gedanklich vom Fussballsport zu verabschieden, - ok am Kicker geht noch.

Zumal Du ja selbst geschrieben hast, dass Du "mittlerweile sehr verletzungsanfällig" bist. Also denk auch an Deinen Arbeitsplatz, es gibt viele Arbeitgeber, die einen gesunden Nichtsportler einem fitten, aber oft verletzten Sportler, den Vorzug geben.

Von den Schmerzen die Du aushalten musst mal ganz abgesehen, is ja auch nicht schön. Und dauernd Schmerzmittel macht organische Probleme, - auch nicht schön.

Ja, sei vernünftig, auch wenn Dir jetzt die Welt unterzugehen scheint, es gibt auch ein Leben nach dem Fußball. Geh zum Arzt, lass Dich voll durchtherapieren, zu früh wieder anfangen, - wenn überhaupt -,  ist völlig falscher, selbstzerstörerischer Ehrgeiz.  So mancher Profispieler kam stolz nur 3 Monate nach der Kreuzband-OP auf den Platz, knapp ein halbes Spiel, schmerzverzerrtes Gesicht auf der Trage vom Platz, Kreuzband wieder ab, haste bestimmt auch paar mal  mitbekommen, bes. oft bei den Müller-Wohlfahrt-Bayernspielern.

Also, sei vernünftiger, zumal Du mit Deinem Fussball keine Millionen verdienst, bzw. keine Millionen verlierst.  LG, Winherby 

Kommentar von Winherby ,

Danke für den Stern, meld Dich mal, was draus geworden ist. Wäre natürlich toll, wenn die Verletzung nicht so arg wäre.

Kommentar von Daniel1109 ,

Hallo Winherby. 

Habe es etwas verschwitzt die Diagnose hierrein zu schreiben.

Der Arzt sagte mir, dass es wohl eine schwere InnenmeniskusQuetschung wäre.

Habe kommenden Dienstag aber noch einmal einen Kontrolltermin.

Gruß Daniel

Antwort
von Daniel1109, 180

Hallo zusammen,
Ich habe mir vor 2 Tagen beim Fußball Training mein rechtes Knie leicht verdreht.
Sofort verspürte ich einen leichten stechenden Schmerz an der Innenseite des Knies, leicht unterhalb der Kniescheibe.
Die Schmerzen waren erträglich, weshalb ich erstmal weiter gespielt habe. Kurz danach bin ich nocheinmal auf besagte Stelle gefallen, Fallrichtung vorwärts. Sofort wieder dieser stechende Schmerz, welcher allerdings auch wieder sofort verschwunden war, also weitergespielt.
Nach dem Training wurden die Schmerzen schlimmer, besonders beim Treppensteigen, Drehungen zur Innenseite oder auch tlw beim Strecken des Knies.
Beim Laufen habe ich nur leichte Probleme.
Allerdings knicke ich beim Laufen immer mal wieder unter starken Schmerzen ein, danach merke ich wieder keinerlei Schmerzen.
Auf der Arbeit laufe ich oft sehr viel, dieses Szenario tritt auf einer 8 Stunden Schicht dann ca 15-20 auf.
Ich bin jetzt 23 Jahre jung, ich hoffe/denke trotz, dass ich bereits seit über 15 Jahren Fußball spiele, sind dies keine Verschleiß Erscheinungen xD
Ich bin zwar mittlerweile sehr Verletzungsanfällig, allerdings hatte ich mit den Knien noch nie irgendwelche Probleme.
Ich weiß eine Ferndiagnose ist oft sehr schwierig, aber vielleicht findet sich Jemand, der schon ähnliche Probleme hatte, oder auch gut über solche Sachen Bescheid weiß?!
Sonntag haben wir unser nächstes  Saisonspiel, bei dem ich auch sehr gerne mitwirken würde!! :D
Auf jeden schonmal vielen Dank im Voraus für Tipps, Anregungen usw.
Gruß Daniel

Kommentar von Daniel1109 ,

P.s. eine Schwellung, Druckschmerz oder auch Hämatom ist nicht vorhanden. 

Beim Arzt war ich auch noch nicht.

Kommentar von Mahut ,

Dann gehe zum Arzt

Antwort
von Winherby, 188

Das ist keine Frage.

Kommentar von Daniel1109 ,

Entschuldigung, meine Frage wurde nicht übernommen

Kommentar von Winherby ,

Entschuldigung angenommen. Du hast unter dem Feld für die Überschrift den kleinen unscheinbaren Button "weitere Details hinzufügen" übersehen.

Kommentar von Daniel1109 ,

Ja, das stimmt.

Habe die genaue Beschreibung nochmals als Kommentar dazu geschrieben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten