Frage von pikachuvans, 8

Schmerzen im linken Brustkorb! Sollte ich Angst haben?

Hallo!

Ich habe in letzter Zeit immer häufiger Schmerzen im linken Brustkorb. Dies macht mir zunehmend Angst, da der Vater einer guten Freundin einst die selben Beschwerden hatte und bei ihm eine Herzerkrankung festgestellt worden ist. Wenn bei mir der Schmerz auftritt, empfinde ich einen sehr starken und stechenden Schmerz im linken Brustkorb. Ich kann unter anderem schlechter Atmen und kriege Panik. Der Schmerz klingt nach einigen Minuten aber wieder ab und alles ist so als wäre nichts dergleichen passiert. Dies passiert mir in letzter Zeit immer öfter und ich bekomme langsam echt Angst. Natürlich habe ich auch im Internet nachgeschaut und meine "Symptome" waren genau die gleichen wie bei einer sog. Angina pectoris, also auf Deutsch gesagt einer Durchblutungsstörung die häufig in den Herzkranzgefäßen auftritt. Haltet ihr so etwas für möglich oder kann es auch nur an einer Verspannung liegen? Muss ich mir vor allem sorgen machen?! Schonmal vielen Dank:)

Antwort
von Mahut, 8

Hallo, ich glaube auch, das du vielleicht nur eine Muskelverspannung hast, aber zur Sicherheit um eine Herzerkrankung auszuschliessen, würde ich mir einen Termin bei einem Internisten, am besten einen mit Zusatz Kardiologie holen, es können auch andere Erkrankungen am Herzen sein als Angina Pectoris. Das würde ich abklären lassen.

Antwort
von gerdavh, 7

Hallo, an Deiner Stelle würde ich mich jetzt mal nicht so verrückt machen, denn allein die Angst, Du könntest etwas Schlimmes haben, kann schon Atemnot und sogar Schmerzen verursachen. Aber ich würde an Deiner Stelle mich baldmöglichst einem Arzt vorstellen, damit ausgeschlossen werden kann, dass Du z.B. wirklich eine Angina pectoris oder andere behandlungsbedürftige Herzerkrankungen hast. Es sollte bei Dir mal ein EKG in Ruhe und ein Belastungs-EKG gemacht werden. Am besten wendest Du Dich an einen Internisten. Wie alt bist Du? lg Gerda

Kommentar von pikachuvans ,

Vielen Dank:) Naja ich bin noch recht jung(fast 20) deswegen bin ich mir auch nicht sicher was da los sein könnte...

Kommentar von gerdavh ,

Eigentlich bist Du noch viel zu jung für Angina pectoris. Die Beschwerden bei dieser Krankheit sind folgende: Schmerzen, Engegefühl, Druck, Beklemmung hinter dem Brustbein, der Schmerz zieht sich meistens in den Arm, Kopfbereich oder Oberbauch, Schmerzen und Taubheitsgefühl des rechten Armes, plötzliche Atemnot, Übelkeit und Erbrechen, beklemmendes Gefühl im Hals und Todesängste. All das hast Du doch gar nicht - Deine Beschwerden haben bei Dir bestimmt eine harmlose Ursache. Am besten Du gehst wirklich mal zum Arzt und lässt Dich gründlich untersuchen. lg Gerda

Antwort
von vivi1414, 6

Ich hatte das auch lange.. Ich ging zum arzt und er sagte mir meine muskeln verkrampfe sich. Das ist nichts schlimmes. Bei mir tat es extrem weh wen ich atmete doch wen ich tief ein atmete löste sich der krampf und es wahr wider guet. Probiere dich zu beruhigen und keine panik zu bekommen (ich weis es ist sehr schwer) aber in der Panik atmest du automatisch sehr verkramft. Und sonst würde ich mal zum arzt gehn wenn er dir sagt du hast nichts wird die Panik nicht mehr so stark sein. Alles gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten