Frage von Nici20, 104

Schmerzen im Handgelenk, gebrochen oder doch nur Verstaucht?

Hallo Leute,

mein Freund hat seit ein paar Tagen Probleme mit seinem rechten Handgelenk, es tut weh er es bewegt und unsere Baby hoch nimmt oder nur die Flasche hält. Er weiß aber nicht was er gemacht hat und ich leider auch nicht. Das einzige was ich bei ihm beobachten kann ist das er geschwollene Finger hat und mit der hand leicht zittert beim ruhig halten. Zurzeit macht er Eis gel drauf aber das hilft nicht wirklich lange und hat es jetzt mit einem Verband ruhig gestellt aber ich weiß nicht ob das so gut ist ohne das es sich ein Arzt mal ansieht

Ich selbst kann es nicht einschätzen obwohl ich auch schon 3 Brüche hatte aber er hatte bis heute an der gleichen Stelle 6 Brüche was aber nie ein problem war für ihn.

Habt ihr vllt eine Idee was das sein kann zum Arzt will er nicht leider da er angst vor einem Gips hat.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Nici20,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Handgelenk

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 104

Ohne Arzt werdet ihr da wohl nicht weiterkommen. Es kann sein, dass Sehnen, Nervenstränge verdreht oder eingeklemmt sind. Auf einen Bruch deutet im Moment nichts hin, wenn er nicht hart aufgeprallt ist. Er soll mal Handbäder machen mit Meersalz oder Eichenrinde (Apotheke) und mit der anderen Hand das Gelenk fassen und versuchen die Hand zu bewegen, nach oben unt unten und kreisen. Auch sehr gut ist Arnika Salbe, gibt es manchmal im Supermarkt, sonst auch in der Apotheke. Wenn nichts hilft, bleibt nur der Arzt!

Antwort
von Lexi77, 81

Hallo!

Ich fürchte, da kann nur ein Arzt weiterhelfen, zumal die Hand ja offensichtlich an dieser Stelle vorgeschädigt ist. Wenn er nicht irgendwie gestürzt ist oder sich sonst an der Hand verletzt ist, ist es eher unwahrscheinlich, dass die Hand gebrochen ist. Dazu ist ja schon eine gewisse Gewalteinwirkung notwendig.

Wie lange ist denn die letzte Verletzung / der letzte Bruch an der Hand her? Dass man sich 6 mal dieselbe Stelle bricht ist ja schon eher ungewöhnlich. Vielleicht ist da was falsch zusammengewachsen, was jetzt Probleme bereitet. Oder ist ggf. noch Metall drin, was jetzt ein Problem machen könnte? Sind vielleicht neue, ungewohnte Belastungen für die Hand hinzugekommen (neuer Job, neues Hobby o.ä.)?

Wie gesagt, ich würde das auf jeden Fall zur Sicherheit einem Arzt zeigen. Nur er kann nach entsprechender Untersuchung und ggf. Bildgebung sagen, was da im Argen liegt. Ggf. braucht er ja auch eine Krankschreibung wenn er mit der Hand so nicht arbeiten kann. Denn Schonung sollte so oder so jetzt erstmal an erster Stelle stehen.

Also rede deinem Freund gut zu, dass er doch zum Arzt geht. Denn es ist ihm ja auch nicht geholfen, wenn er vor lauter Angst einen Gips zu bekommen, nicht zum Arzt geht und die Beschwerden in der Hand bzw. dem Handgelenk immer schlimmer werden.

Alles Gute für deinen Freund! LG, Lexi

Antwort
von FussAmBein, 46

Hallo

Versch das Handgelenk ruhig zustellen. Mit Bandage, Vorher eingerieben, Wenn das nicht hilft wenn du das ein paar tage machst, daa solltest du ihn spätestens packen und mit ihm zum röntgen gehen.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten