Frage von katil123,

Schmerzen im großen Zeh

Ich habe in letzter Zeit morgens beim Aufwachen Stechen im großen rechten Zeh. Nach dem Frühstück ist es dann meist verschwunden. Nun fällt mir auf, dass ich auch an anderen Zehen schon manchmal einen stechenden Schmerz hatte - und immer morgens. Es ist nichts zu sehen. Was kann die Ursache dafür sein?

Herzlichen Dank für event. Antworten. Helga

Antwort von walesca,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo katil123!

Ich weiß zwar nicht wo Sie wohnen, aber ich kann Ihnen nur eine Untersuchung in einem spezialisierten Fußzentrum empfehlen. Ich war gerade im "Malteser-Fußzentrum in Rheinbach bei Bonn". Dort hat man sofort die Ursache meiner Fußbeschweden herausgefunden (sehr kleine Ursache mit großen Folgen!) und auch gleich mit Spezial-Einlagen versorgt!! Nach gerade mal 4 Tagen kann ich nun schon wieder beschwerdefrei laufen! Einlagen vom Orthopäden sind oft nur ein erster Versuch, der aber selten ausreicht!! (Kommentar des Arztes: 08/15, die jeder ab 14 Jahren verschrieben kriegt!) Sicher gibt es auch in Ihrer Nähe so ein Fußzentrum oder eine spezialisierte Ambulanz. Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall!! Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von katil123,

Hallo walescia,

herzlichen Dank für den Tipp! Werde mich darüm kümmern.

Liebe Grüße -

katil123

Antwort von Sumpfhexe,

Tun auch andere Gelenke morgens weh ? Oder ist es nur auf den Fuß beschränkt ?

Wenn andere Gelenke weh tun, kann das auf eine Übersäuerung des Körpers hinweisen. Basica hift hier.

Beschränkt es sich nur auf den Fuß ....... Hast du an Körpergewicht zugelegt ?

Vielleicht stellen sich jetzt Probleme mit dem Quergewölbe im Fuß ein. GGF. brauchst du eine Schuheinlage.

Geh mal zu deinem Hausarzt und besprich das mit ihm. Dieser kann dir auch ein Rezept für Schuheinlagen ausstellen.

Im internet gibt es auch eine schöne Seite, auf der Fußgymnastik gezeigt wird. Sieht einfach aus, lohnt aber, dieses täglich zu machen, damit die Fußmuskulatur geschmeidig bleibt.

Kommentar von katil123,

Danke für die Antwort.

Die anderen Gelenke schmerzen nicht. Hatte auch schon an eine Übersäuerung des Blutes gedacht, aber dagegen sprach für mich, dass ich in letzter Zeit ständig mit einer Blasenentzündung oder -reizung zu tun habe, und der gemessene Harn basisch ist. Aber vielleicht sind das zwei "verschiedene Schuhe"?

Einlagen habe ich schon lange.

An Körpergewicht habe ich nach einem Jahr ca. 2,5 Kilo zugelegt.

Die Seite mit der Fußgymnastik werde ich mir ansehen. Guter Tipp!

Antwort von bethmannchen,

Das können ganz einfach Durchblutungsstörungen sein. Ich hatte das in jungen Jahren mit Fingern und Zehen vorzugsweise nach dem Aufstehen. Zu der zeit hatte ich auch einen zu niedrigen Blutdruck. Dagegen hilft Morgengymnastik. Damit kommt der Kreislauf in Schwung. Ein gutes Mittel ist auch in diesem Tipp:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/ein-gerader-ruecken-hilft-bei-vielem-schon<

Die Übung aus der ersten Ergänzung dürfte hier gut helfen

Kommentar von katil123,

Ja, die Durchblutungsstörung halte ich für möglich.

Der Blutdruck ist auch in letzter Zeit niedrig. Vielleicht sollte ich in Absprache mit dem Arzt abends die Dosis der blutdrucksenkenden Mittel reduzieren oder sogar ganz weglassen.

Morgengymnastik mache ich ständig eine halbe Stunde, einmal für das Knie und andererseits für den Rücken. Sonst komme ich auch schwer aus dem Bett. War also ein Voltreffer!! :-)

Die Übung mit dem geraden Rücken werde ich eine zeitlang versuchen. Hilft in jedem Fall schon einmal für die Haltung!

Auch hier herzlichen Dank für die Antwort!!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community