Frage von Immortal, 320

Schmerzen im Brustkorb, Arzt?

Hallo,

Ich hatte dem letzt eine Blutuntersuchung und dabei kam raus dass ich einen Eisenmangel und Antikörper die die Schilddrüse zerfressen hab. Jetzt hab ich Eisentabletten und Hormone bekommen, die das verhindern. Auf dem Beipackungszettel stand darauf, das man die Tabletten nicht nehmen soll, wenn man Herzstolpern hat.

Ich hab aber des öfteren ein flaues Gefühl in der Brustgegend und dann einen komischen Herzschlag: b-b-b-B--B-b-b. Kommt aber gerade nur noch selten vor bzw 1x in der Woche. Was ich aber jetzt hab, ist fast nur abends. Ich liege im Bett und dann "spüre" ich plötzlich meinen Herzschlag, etwa 2x. So war es gerade eben auch, wieder im liegen... Und das zieht sich...

Heute Nacht konnte ich deswegen überhaupt nicht schlafen. Ständig dieses flaue Gefühl im Brustbereich, dann gelegentlich das wummern und die Schmerzen im Brustkorb beim auf der Seite liegen + speziell Arme bewegen (Meistens auf der linken Seitenlage). Ich hatte ehrlich gesagt etwas Angst, da man ja eigentlich den Herzschlag nicht spürt. Hinzu kommt, das ich beim einatmen ein stechenden Schmerz "im" Herz hab. Kommt aber nur selten vor (1-2x im Monat). Oft auch ein schmerzhaftes Stechen im linken Ohr...

Die Beschwerden sind nie so schlimm, das ich mir an die Brust fassen muss und es kaum ertrage. Nur das mit dem Einatmen, da tut es seehr weh - kommt dafür aber nur selten vor.

Also, ist das harmlos und normal, oder soll ich schnell einen Arzt Termin machen? Hat jemand ähnliche Beschwerden und weiß von was das kommt? Mein nächster wär am 18ten Januar.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von GeraldF, 253

Diese Rhythmusstörungen sind sogenannte Extrasystolen. Die sind harmlos. Man kann deshalb trotzdem Schilddrüsenhormontabletten einnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten