Frage von JohnJonny, 77

Schmerzen im Bereich des kreuzbein ?

Hallo

Seit einigen Tagen habe ich schmerzen im Bereich des kreuzbeins. Sie kamen aus dem Nichts und waren anfangs sehr stark hatte Mühe aufzustehen von der Couch zb musst mich dabei immer abstützen um die schmerzen nicht zu haben mittlerweile sind die schmerzen kaum mehr da nur noch ganz leicht wenn ich lange sitze zb aber lange nicht so stark wie noch vor 2 Tagen. Vorallem wenn ich leicht jogge oder spazieren gehen tut das richtig gut. Hat jemand eine Idee was das sein kann?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo JohnJonny,

Schau mal bitte hier:
Rücken Rückenschmerzen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 54

Die Ursache können Verspannungen sein z. B. der Lendenmuskulatur, die auch durch Fehlhaltungen entstehen können oder ungewohnten Bewegungen. Meist schlägt es dann an der schwächsten Stelle zu.

Ich würde dir raten diesen Bereich regelmäßig zu kräftigen und zu entspannen durch bestimmte Übungen.

Das kann die halbe Brücke sein, im Liegen die Beine anstellen und dann vom Steiß ab Wirbel für Wirbel anheben, man kann das erst bis zum Beckenrand machen, verweilen und wieder ablegen, bis zur Taille, zu den Schulterblätterspitzen und zum Schluss bis das Gewicht auf den Schultern ruht.

Das Aufrollen und Ablegen sollte immer mit dem Ausatmen geschehen, wenn man einatmen muss kurz halten und mit dem Ausatmen weiter. Die Wirbel nach oben immer erst ziehen und beim Ablegen nach unten schieben. So werden sie beweglicher.

Weiter ist es gut die angestellten Beine etwas zur Brust zu ziehen, die Arme ausbreiten und dann die Knie nach links zur linken Hand ablegen, gleich mäßig atmen und dann zurück und nach rechts ablegen. Die Drehung sollte immer mit dem Ausatmen erfolgen.

Leichtes Hüpfen lockert die gesamte Muskulatur. Man sollte immer 80-100 mal locker auf der Stelle hüpfen, täglich nach dem Aufstehen. Wenn es schwerfällt mit weniger anfangen und langsam steigern.


Kommentar von JohnJonny ,

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich trainiere regelmäßig im fitnesstudio und habe da eingeladen rücken Übungen die ich mit einbau. Rückenmuskulatut dürfte genug vorhanden sein. Vllt einfach nur Pech kann es ja auch mal geben :)

Kommentar von dinska ,

Im Fitnessstudio kann es aber auch zu Überanstrengung der Muskeln kommen und es fehlt oft die richtige Entspannung. Probiere mal die Übungen aus, besonders wenn es wiedermal haken sollte.

Ich wünsche dir alles Gute und keine Schmerzen.

Kommentar von JohnJonny ,

Nochmal ein kurzer Nachtrag.

Deine Übungen haben sehr gut geholfen schmerzen sind keine mehr da bei den alltäglichen Tätigkeiten. 

Auch bücken oder dergleichen tut nicht mehr weh. Wenn ich aber sitze zb und mit dem oberkörper dicht an die Knie heran gehe spüre ich diese schnerzen wieder im unteren rücken eine Idee?

Kommentar von dinska ,

Das heißt, dass die Verspannungen zwar nachgelassen haben, aber noch nicht weg sind. Du solltest diese Dehnübung öfter machen und dabei ganz bewusst und gleichmäßig atmen.

Ich habe da auch so meine Probleme und mir hilft nur tägliches Üben. Früh und abends 5 Minuten und alles ist gut. 5 Minuten sind zwar nicht viel, aber man muss immer daran denken, ansonsten erinnert ein Schmerzgefühl.

Antwort
von Winherby, 53

Wenn das Gehen angenehm tut und die Schmerzen weniger werden, dann dürfte es wohl am ISG Liegen. Durch die Bewegung wird vermutlich eine ISG-Blockade gelöst.

Womöglich bewegst Du Dich zu wenig. Also öfters mal runter von der Couch und raus zum Laufen.

Antwort
von Devanadi, 31

Hallo,

das klingt für mich nach eingeklemmten Nerv, so wie du das beschreibst. Das kann durch eine kurze falsche Bewegung ausgelöst werden. Wenn der Nerv in der Entspannung dann wieder frei kommt, nehmen die Beschwerden allmählich ab. Das kann schon ein paar Tage dauern.

Wenn die Schmerzen anhalten, könnte das auch auf einen Bandscheibenvorfall liegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community