Frage von Aramis12345, 30

schmerzen im Bein bei Belastung

Also, es ist etwas schwer zu beschreiben.. Aber ich versuche es mal: ich habe schmerzen im den Beinen, schon seit 2 oder 3 Jahren, es ist nur wenn ich gehe es kommt aber erst so nach 7 - 10 etwa.. Also da fängt es erst an, wenn ich einen steileren Berg hochgehen werden die schmerzen am extremsten und ich kann nicht mehr wirklich laufen, werde also sehr langsam.. Wenn ich stehen bleibe sind die schmerzen sofort weg als ob sie nie dagewesen sind.. Wenn ich mich mindestens ca. 3 tage vorher nicht viel bewegt habe, kommt es erst 1 tag später als üblich bei gewohnt normaler Bewegung.. Es ist im rechten und im linken Bein, macht also kein Unterschied.. Es zieht sich entweder vom kleinen Zeh an der Außenseite vom beim hoch aber nicht bis zum Knie oder vom großen Zeh über das schienenbein und tut jedesmal beim Auftreten und abrollen weg, was mich dazu zwingt zu humpeln oder den Fuß einknicken zu lassen um den Schmerz zu verringern..

Weiß jemand zufällig was das sein kann? Ich hab schon versucht es weg zu bekommen durch salben Therapie über Wochen, Tabletten auch über Wochen, ich hab die Beine 3 bis 4 mal am Tag massiert für á 30 Minuten und ich hab Dehnungsübungen kurz vorm los gehen versucht.. Der erfolgt bei alles war gleich 0

Weiß noch jemand was ich versuchen könnte außer zum Arzt zu gehen denn der hat nur gesagt das er nicht weiß woran das liegt.

LG.

Antwort
von StephanZehnt, 16

Die Ursachen können vielfältig sein z.B. http://www.koerpertherapie-zentrum.de/de/behandelbare-beschwerden/beine/wadensch...

Es könnte sich aber auch die peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) sogenannte Schaufensterkrankheit handeln.  

Aber in dem Fall müsste man zumindest wissen wie alt Du bist ob Du evtl. rauchst udgl.. Das heißt Du musst das in dem Fall noch einmal von einem Arzt (Orthopäden) abklären lassen.

Kommentar von Aramis12345 ,

Ich bin 21 und rauche nicht.. Aber ich denke ich werde einen orthopäden aufsuchen, nur dauern die warte Zeichen bis zu 6 Monate beim Neurologen sogar 1 jahr 

Kommentar von StephanZehnt ,

Wenn das so ewig dauert rede einmal mit Deiner Krankenkasse die kann Dir evtl. eher einen Termin besorgen!

http://www.med-library.com/schmerzen-schienbein-ursache-diagnose-therapie-infos-...

Antwort
von Beavis99, 22

Hmm, schwierig. Die Aussage von Deinem Arzt ist nicht akzeptabel. Da Dein Problem schon länger besteht, es also chronisch ist, könnten einige Untersuchungen laufen. Vielleicht solltest Du mal beim Orthopäden vorstellig werden, für weitere Diagnostik wie Röntgen, MRT. Dein HA sollte Blut und Urin abnehmen.Ausserdem könntest Du Dir Krankengymnatik verschreiben lassen. Ein guter Physiotherapeut erkennt & behandelt einiges & hat in der Regel auch mehr Zeit, als der Arzt bei seiner Untersuchung. Ein anderer Versuch wäre noch der Osteopath, da wirst Du ganzheitlich behandelt.

LG  Bea

Antwort
von Kraempfe, 18

Auch hier die Frage nach dem Alter.Wenn Du noch sehr jung bist und vielleicht sehr gross könntest Du unter Wachstumsstörungen leiden.

Dies war bei meiner Tochter so.Dagegen etwas tun konnten die Ärzte leider auch nicht.Sport treiben ist auf jeden Fall immer gut,auch wenn es weh tut.

Antwort
von Mahut, 16

Warst du schon bei einem Orthopäden? Oder lasse bei deine Venen untersuchen (Durchblutungsstörung), rauchst du? denn davon können die Probleme auch kommen.


Kommentar von Aramis12345 ,

Nein ich rauche nicht 

Antwort
von whoami, 11

Fersensporn?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten