Frage von AnnikaH94, 907

Schmerzen/ Brennen beim Geschlechtsverkehr

Guten Morgen allerseits,

ich habe eine, mir sehr unangenehme, Frage:

allen voran: mein Frauenarzt ist derzeit auf Urlaub und ich bekomme erst in der 2. Augustwoche einen Termin.

Nun zu meiner Frage, weil ich in diversen Internetforen nicht fündig geworden bin.

Ich habe seit einiger Zeit brennen beim Sex. Anfangs dachte ich, es liegt daran, dass ich nicht feucht genug werde, aber an dem liegt es nicht. Dann dachte ich an einen Scheidenpilz und habe mit Creme behandelt. (sonst hatte ich keine Beschwerden, nur brennen beim Sex). Am Montag habe ich meine Regel bekommen und auch das Einführen des Tampons brennt.

Hat jemand hier Erfahrungen damit? Beim urinieren habe ich absolut keine Beschwerden und auch sonst tut nichts weh. Das kommt nur beim Sex und beim Tampon einführen. Es ist auch kein Schmerz als wäre ich untenrum zu trocken, sondern es brennt einfach.

Kann mir jemand dazu was sagen? Danke schon mal im Voraus.

LG Annika

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Friedelgunde, 881

Hm. Das klingt mir trotzdem nach einer gereizten/trockenen Schleimhaut. Ich kenne das Problem aus den Wechseljahren mancher Frauen im Bekanntenkreis. Da ist die Scheide deswegen nicht gleich völlig "ausgetrocknet", es ist nur so, dass der Schleim anscheinend irgendwie eine andere Zusammensetzung und dadurch nicht mehr eine so gute Gleitwirkung hat.

Möglicherweise ist deine Schleimhaut durch den Geschlechtsverkehr jetzt gereizt worden. Das würde auch das Brennen beim Einführen des Tampons erklären. Mit Milchsäure kann man das schnell beheben (bzw. testen, ob es wirklich daran lag/liegt). Du könntest entweder Joghurt in die Scheide einführen (einen Tampon kurz in einen neutralen Bio-Joghurt tauchen und einführen), alternativ gibt es z.B. eine Vaginalcreme, die auch pflegende Wirkung hat (Vagisan Feuchtcreme), wenn man das Rumgekleckere mit dem Joghurt nicht mag :). Die Creme ist keine Gleitcreme im herkömmlichen Sinne, sondern enthält ebenfalls Milchsäure und ist frei von Hormonen. Einer Freundin von mir hat es schon geholfen, vor dem Geschlechtsverkehr die äußeren Schamlippen ein wenig damit einzucremen. Dann konnte sich deren Scheidenschleimhaut erholen und alles war wieder gut. Versuche es doch mal damit.

Den Termin beim Frauenarzt würde ich aber auf alle Fälle wahrnehmen, nicht, dass du doch irgendeinen leichten Infekt hast. Viel Glück!

Kommentar von AnnikaH94 ,

danke für deine rasche Antwort und den Tipp mit dem Joghurt. Also in den Wechsel komm ich noch nicht, da bin ich mit meinen 19 Jahren doch hoffentlich noch weit weg ;)

Es beunruhigt mich einfach, da ich das nicht kenne und ich habe ehrlich gesagt auch vor der gynäkologischen Untersuchung Schiss, dass es schmerzt (hatte nie Beschwerden bei der Untersuchung beim FA)

Kommentar von Hooks ,

@ Friedelgunde:

Du kannst Deinen Bekannten mal Hefe empfehlen, die befeuchtet die Schleimhäute besser. Täglich ein paar kleine Bröckchen naschen. Oder mit ienem anfange. Ich gehe immer wieder mal an den Kühlschrank ;-)

Hefe enthält ein Östrogen, und kann evtl. auch helfen gegen die Muskelschwäche am Beckenboden. Oder man nimmt keimfähige (roh und nur bis 2 Jahre alt, gibts bei phytofit.de oder selberpflücken) Brennesselsamen, die helfen auf jeden Fall. Sie können auch zum Brustwachstum betragen, das muß man ausprobieren, wieviel man ertragen will. Aber sie wirken anscheinend nicht auf die Schleimhäute. 1-2 TL am Tag, aber höchstens 7 Tage lang. Es kann allerdings sein, daß 3 Tage nach Absetzen eine Blutung eintritt, je nachdem, wieviel man erwischt hat. Sie ist dann hormoninduziert. BS sind auf jeden Fall super gegen Depressionen! Ausprobiert nach einer Fehlgeburt!

Antwort
von Mahut, 778

Ich denke du solltest vielleicht mal zu einem anderen Frauenarzt gehen, hat denn deiner keine Vertretung? Gehe direkt hin, schildere dein Problem und lasse dich nicht abweisen, sondern bestehe darauf sofort zum Arzt zu kommen. Gute Besserung

Kommentar von AnnikaH94 ,

ich muss sagen, ich war in der Hinsicht auch ein wenig schusselig. Ich bin bei einer Wahlärztin die nur Montags und Dienstags da ist und hab das einfach 2 Wochen verschusselt dass ich anrufe, weil ich ja, solange ich keinen Sex habe, keine Beschwerden habe. Ich möchte auch nicht zu einer anderen Ärztin um ehrlich zu sein. Wenn ich früher angerufen hätte, wär es auch schon erledigt. Muss ich halt jetzt noch warten und derweil keinen Sex haben.

Antwort
von rusti, 679

Möglich wäre ein Pilz inneren deines Scheideneigangs (aspergilus nigra). Eine andere Möglichkeit unter der viele Frauen leiden ist Vaginismus. Dabei verkrampft unwillkürlich die Beckenbodenmuskulatur, die Scheide wird eng und brennt brennt beim Einführen des Penis. Das sollte aber der Frauenarzt abklären. Entweder du wartest auf den Termin und hältst dich sexuelle solange zurück, oder du gehst zu einem anderen Frauenarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten