Frage von manumaus, 459

Schmerzen an Wade und Kniekehle - nur Muskelkater?

Ich war am Montag beim Ballett vom Hochschulsport. Abends habe ich keine Schmerzen gehabt. Seit Dienstag früh habe ich jedoch Schmerzen in der rechten Wade und in der rechten Kniekehle. Ich kann kaum laufen, humpel eher und es schmerzt, wenn ich die Beine durchdrücke. Außerdem ist die Wade ganz hart. Ist es wohl einfach nur starker Muskelkater oder kann es sich um eine Muskelverhärtung oder Muskelfaserriss oder so handeln? Mich wundert es, weil ich abends nach dem Sport nichts gemerkt habe... Zum Arzt lohnt sich ja auch nicht, weil bestimmt kein MRT gemacht wird. Was meint ihr?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von linda2206, 459

Bei einer Muskelverletzung kannst du die Heilung beschleunigen, indem du mit Quark behandelst. Du kannst dazu ganz normalen Speisquark aus dem Supermarkt verwenden. Streiche diesen dick auf Küchenkrepp und schlage das Blatt ein, sodass eine "Packung" entsteht. Binde diese mit einer elastischen Binde an die schmerzahfte Wade/Kniekehle und lässt es ca. 45 min wirken. Das Ganze mehrmals täglich wiederholen - aber immer wieder eine neue Quarkkompresse verwenden. Viele wenden den Quarkwickel auch über Nacht an. Wenn dir die Patzerei mit frischem Quark zu aufwändig ist, besorg dir einfach in der Apotheke oder bei Amazon die fertigen Quarkkompressen namens Quarkpack. Gute Besserung!

Antwort
von ollivier, 383

Versuche das betroffende Bein etwas zu schonen und nicht unnötig zu belasten. Sollte es sich tatsächlich um einen Muskelfaserriss handeln, kann der Arzt leider auch nichts machen. Da musst du etwas Geduld haben und abwarten, bis es von selbst verheilt.

Antwort
von walesca, 317

Hallo manumaus!

Schau mal in diesen Tipp hinein. Diese Anwendungen werden Dir auch helfen. Das würde ich erst einmal ausprobieren. Ansonsten unterstütze ich die Ratschläge der anderen User.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/verstauchung-prellung-bluterguss---was-hilf...

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von EmergencyRoom, 324

Bei einer Verhärtung, hätte es eine längere Duaerbelastung geben müssen, das würde ich also ausschließen. Ein Muskelfaserriss ist da schon wahrscheinlicher. Da hilft eigentlich nur den Muskelfaserriss ausheilen zu lassen, da kann der Arzt auch nicht viel machen.

Antwort
von Blattgruen, 268

Es kann sich schon um einen Muskelfaserriss handeln, das kann ein Physiotherapeut abklären. Dann hilft nur pausieren und gegebenenfalls Massagen und Elektrotherapie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community