Frage von Patient1685, 71

Edit: Schmerzen an der Außenseite des Knies(vermutlich Außenband)

Edit: Letzter Post entscheidend

Hallo zusammen, ich habe seit 7 Monaten Schmerzen an der außenseite meines Knies. Nach einigen Fehldiagnosen wurde ein MRT gemacht und es wurde ein Meniskusriss festgestellt. Ich wurde dann vor 6 Wochen am Knie operiert und ein Teil des Meniskus wurde entfernt. Ich habe in den letzten 2-3 wochen das Knie wieder angefangen sportlich zu belasten. Dabei habe ich es eventuell leicht übertrieben, sodass ich jetzt wieder stechende Schmerzen in Höhe des Meniskus(außen) habe. Ich kann diese Schmerzen provozieren, wenn ich das Knie nach außen beuge und dabei auftrete, wenn ich auf die Stelle drücke oder wenn ich längere Zeit mit nach außen gebeugtem Knie sitze. Der Arzt meinte, dass es normal ist, wenn ich nach einer Op schmerzen habe, wenn ich es übertreibe. Allerdings sind es wie gesagt die selben schmerzen, die ich auch vor der Op hatte. (ich glaube an der selben Stelle) Deshalb habe ich mich gefragt, ob es sich auch um ein Läuferknie(itbs) handeln könnte und die op überflüssig war(auch wenn ich nicht glaube, dass es ein Läuferknie ist). Der arzt hat sich ohnehin das Knie nicht richtig angeschaut, also darauf kann ich nichts geben und bevor der Meniskusriss festgestellt wurde, hat man mir auch erzählt, dass das ganze harmlos wäre. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 46

Nun wir wissen nicht was dies für ein Riss war ob dies z.B. ein Korbhenkelriss war wie hier dargestellt oder ...   http://www.arthrowl.de/index.php?knie

Nun kann man sicher nach kurzer Zeit nach einer OP das Knie wieder belasten. Allerdings nach sechs Monaten Schmerzen sollte man da vorsichtig sein. Du hattest jetzt sieben Monate Schmerzen.

Was ist gemacht worden man einen Teil Deines Meniskus entfernt  D>u schreibst ich kann diese Schmerzen provozieren sie sind da wo vor der OP die Schmerzen waren.

Du solltest das Knie so lange schonen bis die Schmerzen deutlich zurück gegangen sind. Das Problem Schmerzen können chronisch werden nach einer bestimmten Zeit! Ja und was wird passieren ein Chirurg wird sich das Knie ansehen eine minimal - invasive OP den Meniskus etwas begradigen!

Evtl. noch ein paar Spritzen mit Hyaluronsäure  was alles  eher dem Geldbeutel des Arztes etwas nützen als dem Patient

https://gelenk-doktor.de/fragen-knie-gelenk/was-ist-ein-meniskus-warum-muss-man-...

So kurz nach der OP  sollte man das Knie noch nicht ganz so heftig belasten und vor allem einmal in eine Schmerzambulanz gehen. Ich schätze Du bist noch verhältnismässig  jung. Gerade da sollte man vorsichtig sein.

Wenn mna nicht zu früh gesagt bekommen soll hier bleibt nur noch eine TEP übrig.

Gruss Stephan

Antwort
von linda2206, 33

Hallo, es ist äußerst schwierig zu deiner Frage eine konkrete Antwort abgeben zu können. Es kann sein, dass durch die zu frühe Überbelastung des Knies der Meniskus wieder eingerissen oder ausgefranst ist oder aber es kann auch nach zu viel Belastung eine Entzündung entstehen. In dem Fall würde ich dir empfehlen, das Knie mehrmals mit Quark/Topfen zu behandeln. Das wirkt entzündungshemmend, abschwellend und schmerzlindernd. Am einfachsten funktioniert das mit den fertigen Quarkwickel aus der Apotheke (Quarkpack). Du kannst aber auch selber mit Frischquark eine Kompresse machen. Zusätzlich viel schonen. Gute Besserung!

Antwort
von ThePoetsWife, 37

Hallo Patient1685,

es könnten sich durch die Operation innere Narben, Verwachsungen, Verklebungen gebildet haben, die bei Bewegungen schmerzen.

Du solltest dir auf jeden Fall eine Zweitmeinung eines anderen Orthopäden/Kniespezialisten einholen.

Vielleicht hilft dir momentan, immer wieder das Knie zu kühlen.

Gute Besserung und liebe Grüße

Antwort
von Patient1685, 17

Danke für die Antworten,

ich habe jetzt auch festgestellt, dass gerade in diesem Fall eine Ferndiagnose schwer möglich ist. Ein Bekannter von mir(Physiotherapeut) hat heute festgestellt, dass es sich vermutlich um eine Reizung des Außenbandes handelt und das Meniskus-probleme auszuschließen sind. Daher auch von meiner Seite wie immer die Empfehlung. Vertraut keinem Arzt, erwartet das Gegenteil und sucht nach nem guten Physiotherapeut.  Über spezielle weitere Tipps bin ich natürlich dankbar, aber somit hat sich meine Frage doch erst mal geklärt. Trotzdem danke an euch :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community