Frage von buntestreusel, 91

Schmerzen an Brust und Kopf

Hallo, Ich war gestern beim Arzt, weil ich auf einmal an einer Kopfhälfte einen stechenden Schmerz hatte, der mindestens eine Minute extrem bemerkbar war. Es ging zum Ohr über, ich habe schlecht gehört, hatte das Gefühl, da sei eine Flüssigkeit drin oder so. Mir war übel, die Schmerzen haben langsam nachgelassen, sind aber immer noch da. Mein Arzt meint, eine Verspannung an der Schulter. Das kann ich aber irgendwie nicht glauben, zumal ich jetzt Kopfschmerzen habe (die ich sonst nie habe) und mein Ohr immer noch nicht wieder komplett etwas hört.

Zum Stechen in der Brust: Das habe ich schon seit 4 Tagen. EKG haben wir gemacht, 96 Schläge die Minute, dass wäre ok. Blutdruck soll bei 148 auch noch normal sein. Finde ich aber alles andere als normal!

Ich hoffe es kann mir jemand helfen! Der Arzt hat heute zu, sonst wäre ich da noch einmal hingegangen.

Liebe Grüße :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von LowCarbEater, 91

Hey.

Wäre es vllt möglich einen anderen Arzt zusätzlich aufzusuchen, wenn dein Arzt heute zu hat? Notfalls würde ich in die Notaufnahme ins Krankenhaus gehen. Die Symptome klingen nicht gut und du solltest das auf jeden Fall erneut ansehen lassen.

Antwort
von Akka2323, 74

Befindlichkeiten sind psychisch beeinflussbar. Nicht so reinsteigern. Es klingt auch alles nicht gerade lebensgefährlich. Ohren untersuchen lassen, abwarten.

Antwort
von Nic129, 60

Halswirbelsäule und Schulter können durchaus zu Problemen (wie z.B. Kopfschmerzen) führen. Eigentlich gibt es für Sie keinen Grund, die Aussage Ihres Arztes in Frage zu stellen. Ob es nun einen direkten Zusammenhang zwischen Ihren Kopfschmerzen und der Hörminderung gibt, ist fraglich. Auch ein harmloses Cerumen, also ein Ohrschmalzpfropf) kann für eine Hörminderung verantwortlich sein - hier ggf. auch mal einen HNO konsultieren, andere Möglichkeiten (wie z.B. Entzündungen) sollten HNO-fachärztlich abgeklärt werden.

Der Arzt läuft nicht weg, dort können Sie sich auch morgen noch vorstellen. Eine Krankenhausvorstellung halte ich der Beschreibung nach für völlig überzogen

Antwort
von buntestreusel, 53

Achso, mein normaler Blutdruck ist sonst zwischen 115-120.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community