Frage von kilipeter, 66

schmerzen am unteren ende der wirbelsäule und im linken hüftbereich

ich habe schmerezen und bitte um hilfe. am vergangenen mittwoch war ich abends in der gymnastik, wie mehrmals in den vergangenen woche. keine schmerzen beim turnen. ich habe keine hüftgelenkprobleme bisher und auch kein ständiges wirbelsäulen-leiden. am nächsten tag nach dem aufstehen spürte ich schmerzen am unteren wirbelsäulenende und in der hüfte links. beim liegen wenig bis keine schmerzen, beim stehen/gehen zunehmend im linken bein bis nach unten. bisherige behandlung: infrarot und voltaren salbe. keine besserung bis heute ich weiß nicht, habe ich wirbelsäulen-probleme oder eine nervenentzündung - sicher aber nicht im linken hüftgelenk -den kann ich schmerzfrei bewegen. ist dieser zustand durch gymnastik ausgelöst oder durch kälte während des schlafes im schmerzenden bereich. ich bin 75 und ich bitte um hilfe und antwort kili.peter@gmx.at

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Dauerlaufer123, 66

Hallo Killipeter,

es muss nicht gleich ein bandscheibenvorfall oder- vorwölbung sein. Die Blockade des Illeosakralgelenkes (Kreuzdarmbeingelenk) ist auch häufig Ursache für diese Beschwerden. Ein typisches Zeichen dafür bei mir ist ein ziehender Schmerz in der Leiste. Ein guter Physiotherapeut Deines Vertraunes kann das sehr schnell feststellen, bevor Du die aufwändigen Untersuchungen wegen des möglichen Bandscheibenvorfalls auf Dich nehmen willst. Betse grüße und gute Besserung

Kommentar von kilipeter ,

danke auch für deine antwort auf mein problem. heute habe ich mir die schmerzende stelle an der unteren wirbelsäule mit voltaren eingerieben und bin momentan fast schmerzfrei. ich sitze am computer auch auf einem luftkissen und damit beweglich. wenn ich nicht am montag zum doc gehen muß, ist es mir angenehm. als erstes wird er röntgen verordnen -usw. ich bevorzuge es, mich mit verhaltensmaßnahmen und hausmitteln gesund zu erhalten. ergänzend zu deinen ratschlägen habe auch ich festgestellt: manchmal ist liegen gut , sitzen auch , gehen/bewegung auch , nur stehen macht mir nach einiger zeit große beschwerden im linken bein. danke - für deine hilfe und für diese gesundheitsfragen seite. kilipeter

Antwort
von Mennomania, 48

Die geschilderten Beschwerden (Schmerzen im unteren Wirbelsäulenbereich mit Ausstrahlung in die Hüfte) können sowohl bei einem Bandscheibenvorfall oder einer Bandscheibenvorwölbung, als auch bei einer Blockade der Iliosakralgelenke.

Sollten die Beschwerden nicht innerhalb der nächsten Tage verschwinden, würde ich zur Sicherheit einen Orthopäden aufsuchen und die genaue Herkunft der Schmerzen abklären lassen.

Kommentar von kilipeter ,

ich danke für die rasche antwort und werde am montag einen orthopäden aufsuchen. um beweglich zu bleiben mache ich 3x die woche gymnastik in einer turnergruppe. bei der letzten gym habe ich keinen stich oder schmerzen empfunden. bin aber kälteempfindlich während der nacht. wenn ich bislang mit meiner wirbelsäule probleme hatte hat mir eine infrarotlampe sofort linderung verschafft. danke nochmals für die rasche antwort.

Antwort
von Amsel1, 39

Auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community