Frage von Cascope, 31

Schmerzen am Schambein - wie bedenklich ist sowas und sollte ich damit zum Arzt?

Hallo,

habe schon seit geraumer Zeit - besonders während oder nach dem Radfahren - Schmerzen am Schambein, da so in der Gegend. Das ist so ein ziehender bis stechender Schmerz. Manchmal setzt der Schmerz ganz plötzlich ein und heftig und verschwindet dann nach 1-2 Sekunden wieder. Oft ist er aber auch ganz leicht zu spüren wenn ich normal laufe oder Treppen steige oder so. Im sitzen jetzt nicht unbedingt..

Ich fahre halt recht viel mit dem Rad, da ich keinen Führerschein habe und mehr oder minder darauf angewiesen bin. Könnte es davon kommen?

Ich geb zu, ich meide Arztbesuche konsequent, solange es nichts ernstes ist und von allein wieder verschwindet. Aber da die Schmerzen jetzt schon einige Wochen bestehen und nicht so recht verschwinden wollen, scheint es wohl mal angebracht zu sein..

Also - lohnt sich hier ein Arztbesuch oder ist das womöglich nur eine temporäre Reizung der - ich sag mal - Intimgegend, bedingt durch die leichte Überbelastung? Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

MfG

Cascope

Antwort
von dinska, 14

Ich denke mal das kommt vom Fahrradfahren, vielleicht nimmst du eine falsche Haltung ein, vielleicht liegt es auch nur am Sattel.

Du solltest den mal überprüfen, ob er für dein Gesäß und die entsprechenden Bereiche geeignet ist. Wenn du dir nicht einen neuen Sattel zulegen willst, dann gibt es auch Sattelbezüge, die ausgleichend wirken.

Bei einem neuen Sattel würde ich erst mal einige in einem Fahrradgeschäft ausprobieren.

Also ich tippe auf Überbelastung bzw. falsche Belastung.

Antwort
von Mahut, 18

Oft liegt es daran, das man den falschen Sattel hat, gehe doch mal in ein gutes Fahrrad Geschäft und frage dor nach und probiere verschiedene Sattel aus.

Antwort
von Hooks, 9

Da vorne hat man ein Gelenk, die Symphyse (lockert sich in der Schwangerschaft, damit das Kind bei der Geburt besser durchpaßt), und wenn man sich mal was "verrissen" hat, kann das wochenlang wehtun.

Meide nach Möglichkeit die schmerzenden Bewegungen, damit Ruhe hinkommt, und vor allem achte darauf, daß Du das nicht neu aktivierst durch zu schnelle ruckartige Bewegungen, vor allem in Schrittstellung.

Treppensteigen und Fahrradfahren nach Möglichkeit ohne viel Druck, d.h fahre im kleinen Gang oder steige auch mal ab, und beim Treppensteigen nimm immer nur eine Stufe und verteile Gewicht auf mehrer Portionen, sonst drückt das immer noch mehr nach unten.

Möglich wäre noch, wenn das sich in der SS lockert, daß es etwas mit viel Progesteron und wenig Östrogen zu tun hat. Das passiert durch Gestagenpillen, Essen von Mandeln oder Marzipan, oder einfach durch ein hormonelles Ungleichgehwicht, wenn die Pegel an beiden Hormonen in den Tagen vor der Monatsblutung absacken.

Du kannst ja mal probieren, ob Östrogen guttut, einfach frische Hefe essen in kleinen Bröckchen, oder Brennsselsamen (weniger als 1 TL getrocknet, frisch 1-2 cm-Strang), oder Soja, wenn Du keine Angst vor Genmanipoulation hast.

Kastanie geht auch, ebenso wie Holunder (Hugo), Salbei, Leinsamen, ...

Antwort
von irisp, 1

geh zum Arzt , der ist Fachmann, du weißt nicht ob es was schlimmes ist ....

Antwort
von WosIsLos, 11

1. Kalziummangel oder

2. Herren- statt Damensattel oder

3. einfach Überbelastung

4. da es bestimmt auch noch diverse andere Gründe geben kann..



zu 1. gibt's in der Apotheke

zu 2. gibt's im Fahrradladen

zu 3. Radfahren pausieren

zu 4. zum Arzt


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community