Frage von Kathi2007, 25

Schmatzen..

Hallo. es klingt vielleicht auf den ersten blick ein bisschen komisch, aber immer wenn ich am Esstisch hocke und dann irgendwer schmatzt oder so komische Geräusche macht dann werde ich richtig aggresiev. ich weis echt nicht woran das liegt. Als ich noch ganz klein war hat mir das gar nix ausgemacht, aber vor ein paar Jahren hat es richtig angefangen und wird auch immer schlimmer. Ich habe auch schon meine Familie gefragt aber die interessiert das gar nicht und sagt dass ich mir das nur einbilde und dass ivh es einfach lassen soll Ich versuch es jeden Tag aber es klappt nie... Ich weis echt nicht was ich noch machen soll. Habt ihr irgendwelche Ratschläge?!

Antwort
von evistie, 18

Das ist leider ein "selbstgemachtes" Problem und deshalb musst Du auch versuchen, allein damit fertigzuwerden.

Es geht jetzt nicht darum, ob die Geräusche (schmatzen, schlürfen, rülpsen, ...) tatsächlich so hörbar produziert werden oder ob es Dir nur so vorkommt. Der Knackpunkt ist der: Du wirst auch außerhalb Deiner Wohnung immer mal wieder mit Geräuschen konfrontiert werden, die Dir unangenehm sind und die Du nicht abstellen kannst. Je schneller Du also lernst, damit umzugehen, desto besser für Dich!

Zuallererst übe mal das "Weghören". Das kann man lernen. Sonst wären schon längst alle Menschen, die in einer Flugschneise, am Bahnhof oder auch nur neben einem Tennisplatz wohnen, reif für die Anstalt.

Du meinst, das schaffst Du nicht, das Weghören? Dann steck Dir Ohrstöpsel rein oder setz Kopfhörer auf bei Euren Mittagessen. Aber besser wäre schon, Du schaffst es ohne diese Hilfsmittel. Viel Erfolg!

Antwort
von Quarkstrudl, 17

Wenn du mit deinen Gedanken und deinen Ohren vollkommen bei dir bleibst, dann kannst du solche unangenehmen Geräusche gar nicht wahrnehmen. Das passiert nur, wenn man seine Antennen ausfährt und immer auf Empfang bleibt. Stell dir einen tropfenden Wasserhahn vor. Er kann dich verrückt machen, wenn du darauf achtest und dann auch tatsächlich jeden einzelnen Tropfen fallen hörst. Hörst du dagegen weg kann es sein, dass du noch nicht einmal bemerkst, dass der Wasserhahn tropft. Alles reine Übungssache.

Antwort
von Hooks, 13

Nein, das bildest Du Dir nicht ein. aber man kann sich in Geräusche, die einen nerven, hineinsteigern. Bei mir war es oft das Weckerticken oder auch Vogelgesang, wenn ich lernen woltle.

Ich kann Dir zwei Tips geben:

  • Versuche, das Geräusch als Rhythmus für irgendwas zu nehmen, als Grundlage für ein Lied, das Du nebenbei im Kopf summst oder denkst.

  • Oder mach DIr immer wieder klar, daß jedes lebende Geschöpf Geräusche und Gerüche ausströmt, und daß es ein Recht dazu hat. Ein Kasache in der Firma meines Mannes pflegte ganz cool zu sagen, wenn einer mal Probleme mit Blähungen hatte: "Wer so riecht, lebt noch!" Also für Dich: Wenn es sich so anhört, lebt der andere noch.

Dann habe ich noch zwei andere Ideen für Dich:

Weizenunverträglichkeit

Es gibt Menschen, die vertragen den Weizen nicht. Ich habe das in einem Buch gelesen "Erste Hilfe fürs hyperaktive Kind". Ich bin nicht hyperaktiv, aber ich habe ADS. VErsuchsweise habe ich (eigentlich für zwei meiner Kinder) allen Weizen aus dem Essen durch Dinkel ersetzt, und ich habe bei mir selbst festgestellt, daß ich wunderbar ruhig sein kann, wo es sonst schon wieder in mir "hochkriechen" würde.

Östrogendominanz

Wenn DU weiblich bist und Deinen Zyklus bereits hast, dann kann es daran liegen, daß Du relativ gesehen zuviel Östrogen hast. Das kann grantig machen. Bei mir war es immer ab dem Eisprung so, da könntest Du Dich genau beobachten und aufschreiben (Rechenheft A5 quer, oben in rot die Tage des Zyklus von links nach rechts 1-28, darunter die Tagesdaten), dann kannst Du Eintragungen machen, wie Du Dich fühlst, ob Du schneller platzt oder Schmerzen hast usw.

http://www.familienplanung-natuerlich.de/verhuetung/natuerlicheverhuetung/zyklus...

Antwort
von AlmaHoppe, 12

Hallo...

warum ärgerst Du Dich darüber ? Du weißt es sicherlich selbst nicht !

Ärger sorgt dafür das die eigentlich harmlose Situation schlecht wird!

Warum? Weil Du sie als schlecht "bewertest"!

Also,lerne Akzeptanz zu üben und das Beste aus der Situation zu machen !

AH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten