Frage von Fee91, 191

Schluckbeschwerden seit Wochen und Engegefühl?

Wie schon oben beschrieben kämpfe ich mit monatelangen Schluckbeschwerden. Anfang November fing es an. Innerhalb 4 Stunden hatte ich wahnsinnige Halsschmerzen und konnte kaum schlucken. Bin sofort zum Arzt. Der verschrieb mir Antibiotika und danach war auch alles wieder Tip Top. Anfang Januar begann dann das Engegefühl im Hals. Keine Halsschmerzen, keine schluckbeschwerden. Aber enge. Das Engegefühl ist wieder weg. Aber schluckbeschwerden. Es hört einfach nicht auf. Beim essen und beim trocken schlucken, während des trinken habe ich keine Probleme. Es ist mittlerweile sehr anstrengend. Bei einem hno war ich natürlich schon, der schaute kurz rein in den Hals und meinte "alles okay"... Hat jemand einen Rat? Ich weiß nicht mehr weiter! Glg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 139

Das Engegefüghl kann durch Mangel an dem Vitamin-B-Komplex kommen, vor allem nach einer Antibiotikumgabe, weil die AB den Darm durchputzen, so daß die gesunde Darmflora gestört ist.

Also: Hochdosierten B-Komplex nehmen (ratiopharm oder Lichtenstein, produktinfo bei medizinfuchs.de) und Darmbakterien, z.B. Dr. Wolz select plus.


Antwort
von OlegRccv, 158

Hallo Fee91,

soweit ich informiert bin kommen Schluckbeschwerden oftmals von einem Vitamin B Mangel! Du könntest dir dagegen etwas verschreiben lassen und uns danach hier berichten, ob es nach einiger Zeit besser wurde, würde uns freuen!

liebe Grüße, Oleg

Antwort
von Fee91, 122

Ich muss dazu sagen, dass das Gefühl im Hals schlecht Luft zu bekommen auch sehr präsent ist... Vielleicht liegt es am heunschnupfen. Meine Nase ist relativ frei nur ab und an niesen. Mein Lunge röntgen war vor 3 Monaten ohne Befund, was ja sehr gut ist. Aber diese Atemnot im Hals macht mich verrückt. 

Antwort
von Fee91, 127

Danke für eure antworten... wieso kommen Ärzte nicht darauf? Schon komisch! Werde mich erkundigen auf jedenfall. Kann dadurch auch sein,dass ich das Gefühl habe das das essen nicht richtig runter geht? Manchmal bleibt Brot oder so hängen. Zumindest fühlt sich das so an. Dann schlucke ich ein paar mal oder trinke was dann geht es langsam besser.

Kommentar von Hooks ,

Weil Ärzte erstens nur sehr wenig über Vitamine lernen, und zweitens ist die Pharmaindustrie dahinterher, daß wir nur teure Medikamente nehmen, die womöglich Nebenwirkungen haben und die wieder neue Meikamente nach sich ziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten