Frage von Jeyjey98, 424

Schlappheit geht nicht weg.Was tun?

Hallo. Ich bin 16Jahre. Ich War letzte Woche krank. War schlapp und hatte erkältung. Bin auch zur Arzt gegangen und der meinte GrippeInfekt.

Mir ging es am WE dann eigentlich einigermaßen wieder gut. Gestern bin ich also wieder in de Schule und der Hinweg hat mich schon so ziemlich k.o gemacht. Ab der vierten Unterrichtsstunde lag ich wieder halb auf der bank weil es mir nicht gut ging. In der 5. bin ich dann sogar eingeschlafen.

Mir ging es also ziemlich doof und ich habe auch echt sehr gefroren. bin gerade wieder aufgestanden Und es ist nicht besser. Habe Kopfschmerzen und bin immer noch schlapp und müde. Bin gestern aber schon halb acht ins bett.

Habe aber angst jetzt zum Arzt zu gehen weil ich ja letzte Woche schon krank war. Meiner KlassenKameraden geht es zwar genauso wie mir,aber trotzdem.Habt ihr eine Ahnung?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 424

Mein Rat ist schlaf dich richtig aus und zwar solange, bis es dir wieder besser geht. Ich habe früher alle Grippen mit Schlaf auskuriert und das dauert seine Zeit. Warum hast du Angst zum Arzt zu gehen, der ist doch dafür da zu behandeln, wenn es einen nicht gut geht. Lass dir ein Attest geben und schlafe dich wie gesagt richtig aus. Du kannst doch in der Schule sowieso nicht richtig aufpassen und mitmachen und kannst dir dabei noch schlechte Zensuren einhandeln!

Antwort
von Medicus92, 355

Hallo,

ich denke, dass du ein sogenanntes "postvirales Müdigkeitssyndrom" hast. Dein Körper ist von dem grippalen Infekt noch sehr geschwächt und braucht Ruhe. Du solltest dich erholen und ausruhen. 

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Antwort
von Pendling, 317

Guten Morgen,

es gibt starke Erkältungen oder grippale Infekte, die länger als eine Woche dauern, manchmal bis zu drei Wochen.

Entweder ist der Infekt noch nicht ausgeheilt, oder der grippale Infekt hat dein Immunsystem so geschwächt.

Auf jeden Fall zum Arzt, um dass abklären zu lassen!

Hilfreich für dein Immunsystem sind ein paar Scheiben Ingwer, mit heißem Wasser aufgekocht (Tasse) und ein Teelöffel Honig.

Du solltest auch viel trinken, am besten Wasser und Tee, dich vitaminreich ernähren. Wenn es dir besser geht, auch mal an die frische Luft, spazieren gehen. Auf regelmäßigen Schlaf achten.

Jetzt klärst du aber bitte erst mal deine Beschwerden ab.

Gute Besserung und liebe Grüße

Antwort
von BesteDerBesten, 380

Du solltest damit unbedingt zum Arzt. Hast du auch Halsschmerzen? Wenn ja, soll der Arzt auf jeden Fall einen Abstrich machen. Gute Besserung wünsche ich dir!

Antwort
von pferdezahn, 258

Ueber die sonnenarmen Monaten solltest Du ein Vitamin D3 Supplement aus der Apotheke (sind besser als die vom Discounter) einnehmen. Es sollte aus mindestens 1000 bis 2000 IE bestehen, wovon Du taeglich eine Kapsel nimmst. Vitamin D3 ist natuerlich und selbst bei sehr hohen Dosierungen hat es keine Nebenwirkungen. Wenn die Sommermonaten beginnen, kannst Du es absetzen, da Du dann ausreichend Vitamin D3 durch die Einwirkung der Sonnenstrahlen bekommst. Du wirst auch feststellen, dass Du kaum noch oder ueberhaupt keine Erkaeltungskrankheiten mehr bekommst.

Kommentar von Nelly1433 ,

Vitamin D3 ist natuerlich und selbst bei sehr hohen Dosierungen hat es keine Nebenwirkungen.

Nachdem ich in diesem Forum häufig die Empfehlung Vitamin D3 gelesen habe, habe ich mich beim Arzt erkundigt. Mit dem Ergebnis: Zuviel Vitamin D3 kann Osteoporose VERURSACHEN ! Deshalb vor Einnahme unbedingt den Status beim Arzt überprüfen lassen.

Kommentar von pferdezahn ,

Was oder wie viel Vitamin D3 ist zu viel? Neue Studien ueber Vitamin D3 befuerworten fuer Erwachsene eine Dosis von 4000 bis 8000 IE taeglich. Bei einem Sonnenbad ueber eine Stunde werden bis zu 10000 IE und mehr vom Koerper gespeichert. Wer sehr hohe Dosen von ueber 10000 IE supplementiert, sollte noch zusaetzlich Vitamin K einnehmen, damit im Koerper keine Kalkablagerungen moeglich sind. Es gibt etliche Personen, welche bei schweren oder chronischen Krankheiten 20000 bis 40000 und weitaus mehr IE bekamen. Selbst Hunde bekamen bis 2000 IE verordnet.- http://www.dr-feil.com/allgemein/vitamin-d.html

Kommentar von Nelly1433 ,

Selbst Hunde bekamen bis 2000 IE verordnet.-

Die Betonung liegt auf 'verordnet'. Wenn ein Arzt das verordnet, hat er vorher einen Mangel diagnostiziert. Aber man sollte nicht ohne Verordnung D3 einwerfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten