Frage von malandro7, 110

Schlappheit und Schwäche

Hallo

ich habe ein Problem das mich schon länger belastet.

Seit ca. 3 Monaten fühle ich mich so schlapp(wie ein Schwamm) und energielos. Ich treibe Sport und hab auch keine Probleme damit, ich mag alles machen. Wenn ich am morgen aufwache fühle ich mich bereits sehr schlecht, mit der Zeit wird es dann besser bis sich mein Zustand gegen Abend verschlechtert. Es ist ein wirklich unangenehmes Gefühl, es fühlt sich auch ein bisschen an als ob ich zittere(vor allem innerlich)was aber nicht der Fall ist.

Ich habe richtig das Gefühl dass mein ganzer Körper schwach ist, ich fühl mich auch schwer.

Ich war schon beim Arzt, er hat EKG und Blutbild gemacht und gesagt, es wäre alles in Ordnung. Er gab mir noch Magnesiumpräparate, die jedoch nicht wirklich etwas genützt haben.

Das ganze kam sehr plötzlich, einmal nach dem Sport(vor ca 3 Monaten)fühlte ich mich plötzlich so schwach und matt und das Gefühl ist bis heute geblieben.

Ach ja ich bin 17 und männlich

Bitte helft mir:/

Antwort
von dinska, 106

Du solltest in deine Nahrung Magnesium mit einbauen und Kalium. Außerdem würde ich dir raten mit dem Sport etwas kürzer zu treten . Auch progressive Muskelentspannung könnte in deinem Fall hilfreich sein. Man kann es gut nach einer CD erlernen und ausüben. Anfangs drei Wochen lang täglich machen, vor allem abends und dann nur noch einmal die Woche und später nur noch bei Bedarf. Dadurch werden die Muskeln entkrampft und es wird mehr Sauerstoff zugeführt.

Antwort
von gerdavh, 92

Hallo, wie hoch dosiert sind denn die Magnesiumtabletten? Da Du sehr viel Sport machst, solltest Du täglich 400 mg Magnesium, am besten in Komibination mit Zink und Vitamin C einnehmen. Trinkst Du auch genug? Du solltest mindestens 2-3 l Wasser oder Kräutertee am Tag trinken. Sollte das alles nichts helfen, könntest Du nochmal zu einem Internisten gehen, damit noch weitgehendere Blutuntersuchungen durchgeführt werden (Vitaminmangel? Hormonstörungen? Stoffwechselerkrankungen?). Alles Gute. Gerda

Kommentar von malandro7 ,

das magnesium war 125mg pro beutel und ich musste 2 pro tag nehmen

Ich trinke genug und das Problem war schon da bevor ich viel Sport gemacht habe da ich dachte es lag an einem bewegungsmangel, deshalb fing ich an mehr sport zu machen

Antwort
von SimoneW, 68

Hallo Melandro7!

Schlappheit und Schwäche sind so allgemeine Sympthome, dass es schwer ist, nach Deinen Angaben konkrete Tipps oder Hinweise zu geben.Irgendetwas funktioniert nicht richtig bzw. zieht unheimliche Ernergie. Schläfst Du genug. Hast Du genug Entspannung. Je nach Lebenslage können sich emotionale Probleme/emotionaler Stress auch als solche körperlichen Sympthome zeigen.

Da EKG und Blutbild nichts gezeigt haben und auch Magnesium nicht hilft, würde ich Deinen Arzt fragen, was jetzt die nächsten Schritte sind, welche Punkte man noch abklären kann. Auch könntest Du ihn fragen, ob so etwas in einer Wachstumsphase schon mal vorkommen kann. Ich würde auf jeden Fall mit einem Arzt Schrit für Schritt alle mögliche Ursachen abklären.

Lg Simone

Antwort
von walesca, 56

Hallo malandro7!

Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Ich glaube, dort findest Du dich in vielen der genannten Symptome wieder. Lass ggf. auch mal vom Arzt abklären, ob Du vielleicht eine Schlafapnoe hast. Auch das führt zu chronischer Müdigkeit am Tage, weil der Schlaf durch Atemaussetzer ständig gestört wird. Aber das merkt man selbst ja nicht!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Baldige Besserung wünscht walesca

Kommentar von malandro7 ,

danke vielmal für den link:)

ja die symptome treffen auf mich zu, ich habe in ein paar tagen nochmal einen termin beim arzt, ich werd im das mal zeigen.

das problem ist das er glaube ich nicht ganz so ernst nimmt was ich ihm schildere und er mir deshalb einfach mal irgendetetwas gegen die symptome gibt das dann leider so gut wie nichts bringt:(

Kommentar von walesca ,

Ja, es ist wirklich schade, dass so einen Vitamin-D-Mangel nur wenige Ärzte wirklich ernst nehmen und nicht als "Modekrankheit" abtun. Wenn er sich weigert, diese Blutuntersuchung zu veranlassen, würde ich entweder den Arzt wechseln, oder mir das im Tipp genannte Büchlein besorgen und es ihm unter die Nase halten. Ein Arzt, der seine Patienten nicht ernst nimmt ist schon ein Unding! Der Arzt, der das Buch aus seiner eigenen Praxiserfahrung heraus geschrieben hat, ist hier in der Gegend ein anerkannter Allgemeinmediziner mit gut gehender Praxis. Meinen Tipp kannst Du ja ggf. auch ruhig ausdrucken und ihm zeigen! Viel Glück!! LG

Kommentar von malandro7 ,

danke:)

wegen dem vitamin d es ist so das ich eher dunklere haut habe weil ich mischling bin, und ich hab gehört das leute mit dunkler haut in nördlichen ländern probleme haben mit vitamin d bildung da unsere haut die schwache sonne nicht durchlässt oder so was in der art.

Kommentar von walesca ,

Deine Vermutung wegen der Hautfarbe stimmt! Dazu kannst du in diesem Link Infos nachlesen. Das nachfolgende Zitat stammt aus diesem Link. Lass mal den Wert im Blut messen, dann weißt Du genau woran Du bist. Sollte sich Dein Hausarzt weigern, dann würde ich mir einen anderen Arzt suchen!! LG

http://de.wikipedia.org/wiki/Hautfarbe

Pigmentierung bringt den Nachteil, dass infolge der Absorption von UV-Licht in der obersten, überwiegend toten Hautschicht weniger UV-Strahlung in tiefere Schichten dringt, welche durch lebende Zellen zur Produktion von Cholecalciferol (Vitamin D) genutzt werden kann.
Antwort
von pferdezahn, 44

Ist deine Ernaehrung auch ausgewogen, damit meine ich, ob Du genuegend Vitalstoffe, wie sie in Obst und Gemuese enthalten sind, konsumierst? Sollte dies nichr der Fall sein, dann versuche es Mal mit einem guten Multivitamin-Praeparat aus der Abotkeke (die sind besser als die anorganischen vom Supermarkt). Achte auch darauf, dass Du genuegend Fluessigkeit aufnimmst. Jetzt im Sommer sollten es wenigstens 2 Liter sein.

Kommentar von malandro7 ,

ja also ich esse jeden tag salat und/oder gemüse, fleisch(meistens huhn) und reis/nudeln sowie früchte.

ich trinke auch genug denke ich donst würde ich ziemlich schnell kopfschmerzen kriegen.

was sind das genau für präparate? sind da einfach alle vitamine drin?

Kommentar von pferdezahn ,

Ja, deswegen heisst es ja auch >Multivitamin-Praeparat< da sind nicht nur Vitamine drin, sondern auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Du kannst es Mal vier Wochen lang nehmen, um es zu testen, ob es dir besser geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community