Frage von Schimmelhermann, 89

Schimmel in Wohnung

-Hallo, in einem externen Forum ist eine Diskussion um Schimmel entbrannt

Betroffener schrieb :

Meine Wohnung: 1 Zimmer, 39,20 m², EG, sehr dunkel (weil die Terrasse eine Überdachung hat, Sonnenlicht wird duch umliegende große Bäume und Dichtzäune genommen), kleines Bad ohne Fenster (nur Lüfter), WA-MA in der Küche und kann die Wohnung nur durch die Terrassentür öffnen und stoßlüften, weil vor den beiden bodentiefen Fenstern eine Heizung montiert ist. Lassen sich somit nur einen kleinen Spalt öffnen Die Wohnung ist schon seit Anfang an, sehr feucht gewesen. Deswegen habe ich Raumluftentfeuchter aufgestellt und so gut es unter den o.a. Umständen geht gelüftet. Ich mache dann immer die Terrassen- und Wohnungstür sowie die Eingangstür zum Mehrfamilienhaus auf, um überhaupt einen Luftaustausch zu bewirken. Das ging nun auch fast drei Jahre gut. Nun habe ich vor einiger Zeit festgestellt, dass die Luft bei mir in der Wohnung sehr modrig und muffig ist. Und beim Saubermachen gesehen, dass in meiner Wohnung Schimmel ist. Der Schimmel befindet sich nicht nur an der Wand sondern hat auch schon meine Möbel angefallen.

Ich gehe kurz ins Detail. Folgende Stellen/Möbel sind betroffen: Meine Anbauwand (steht an einer Innenwand) hat an der Rückwand Stockflecken und weißen, pelzigen Schimmel. Dieser weiße pelzige Schimmel ist auch hinter der Anbauwand an der Innenwand. Meine CD-Regale sind ebenfalls von den Stockflecken und dem weißen Schimmel befallen. Unter meinem Sofa sind Stockflecken und weißer Schimmel. Die Matratze und die Bettwaren sind von schwarzen Schimmel befallen. Ich habe die betroffenen Stellen natürlich mit Schimmelentferner entfernt, aber es kommt immer an anderen Stellen wieder. Ein sogenannter Teufelskreis. Seit der muffige Geruch aufgetreten ist, habe ich auch Atembeschwerden und Neurodermitis an meinen Armen und im Augenbereich. Zudem jucken meine Augen und ich niese und schniefe oft. Fühlt sich immer so an, als ob ich erkältet bin.

Selbst wenn der Schimmel professionell beseitigt wird, wird es sicherlich immer wieder zu einem Schimmelbefall kommenDie einzigen Möbel, die scheinbar noch nicht befallen sind, sind mein Kleiderschrank und der. Schreibtisch


Dazu nahm ein User wie folgt Stellung :

Dunkel, klein, Innenbad, WaMa in der Küche----alles kein Grund für Schimmelprobleme. Keine ausreichende Lüftungsmöglichkeit---ist nicht sichtbar, denn die Terrassentür geht zu öffnen und die Fenster gehen auf auf Kipp. Der Grund für Schimmel muß ein anderer sein. Du selbst bist unbewußter Verursacher des Schimmels. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Diese Ferndiagnose gefällt mir gar nicht. Immerhin hat der Betroffene einiges getan um Schimmel zu verhindern. Eure Meinung ist gefragt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 60

Hallo S.H.

es ist so das sich das ein Fachmann ansehen muss Aber ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt hat gar nicht die Möglichkeit den es braucht da bestimmte Messgeräte usw..

  • gibt es da im Mauerwerk bereits eine Feuchtigkeit die über der Norm ist. Wie sieht es mit Wärmebrücken aus.

Nun ist sicher dies ein Kampf zwischen Mieter und Vermieter. Der Vermieter sagt das liegt am lüften - der Mieter sagt ich lüfte ja regelmäßig wenn allerdings die Regenrinnen defekt und verstopft sind und das Regenwasser auf die Mauer... dann hat man solche Probleme.

Wir haben in den Städten mitunter schon 25 € / qm Miete das heißt wenn man spart an der Instandhaltung verdient man richtig gut.

Also schreiben die Vermieter - Du selbst bist unbewußter Verursacher des Schimmels. Bei der dt. Annigton tritt so etwas nicht ganz so selten auf.

Es muss wie bereits geschrieben ein Fachmann abklären was da los ist. Nun habe ich gelesen

Zitat der darunterliegende Putz gehört großflächig abgespachtelt und dann einmal genau das Mauerwerk unter die Lupe nehmen. So ließe sich viell. feststellen wodurch das Problem verursacht wird. -So was könnte man ja selbst durchführen

Wenn ich so etwas lese könnte ich richtig sauer werden und würde im Normalfall auch deutliche Worte dazu schreiben aber wir bleiben freundlich.

Wenn so etwas saniert wird kommt die Firma in Vollanzug und mit Atemschutzgeräten. Wenn der Betroffene bereits jetzt heftig erkrankt ist bekommt er die Sporen schön in die Lunge ...noch mehr als jetzt schon.

Ja und so Schimmelentferner ist zwar eine schöne Sache bei Kleinstflecken aber bei dem Ausmass absolut ungeeignet der Entfeuchter hat auch nicht ganz soviel gebracht.

Es ist nun zwingend nötig das sich das ein Fachmann ansieht der auch einen Bericht dazu schreibt. Den der Mieter kann Schadenersatz verlangen wenn er sein möglichstes getan hat. (lüften usw.). Wenn man Schimmel in dem Ausmass feststellt muss das auch der Vermieter wissen. Allerdings ist zwingend nötig das ein Fachmann abklärt wo die Ursache liegt.

Es ist auch keinesfalls ausreichend da einmal schnell den Putz runter und wieder neuen Putz und Tapete drauf. Wenn der Pilz bereits im Mauerwerk steckt.

Hier muss die Feuchtigkeit im Mauerwerk unterbunden werden und dann gibt es bestimmte "Anstriche" die eine Art Sperre sind sowohl für Feuchtigkeit als auch für Pilze. Ja und das Großflächig Wenn im Bad die Entlüftung durch den Lüfter zu minimal ist muss man das abklären.

Natürlich kostet nun ein Fachmann heftig Geld - aber ist die Gesundheit nicht ein Stück wichtiger.

Zitat weil vor den beiden bodentiefen Fenstern eine Heizung montiert ist. Lassen sich somit nur einen kleinen Spalt öffnen Die Wohnung ist schon seit Anfang an, sehr feucht gewesen.

Wenn es nun ein Problem von beiden Seiten gibt kaum ausreichende Lüftungsmöglichkeiten und von aussen gibt es auch ein Problem so ist der Ausmass des Schimmels schon fast ....

http://www.mietrechtler-in.de/sachverstaendiger-schimmel.html

Ein Schimmelgutachten für Mieter zur Beweissicherung enthält die Durchführung der notwendigen Messungen zur Klärung der Ursache, die Bewertung des Lüftungsverhaltens sowie einen Untersuchungsbericht und kostet etwa 400 €. Ein Schimmelgutachten, welches entsprechend den Richtlinien für die Erstellung von Gerichtsgutachten angefertigt wird und als Beweis vor Gericht standhalten kann, kostet etwa 700 €.

Es gibt entsprechende Schimmel - Sachverständige bzw. Gutachter. oder auch Bausachverständiger.im Internet suchen. Nicht gleich den erstbesten nehmen.

Wenn wieder erwarten der Vermieter ein Gutachten erstellen lässt sollte man zwingend dabei sein! Es ist sinnvoll wenn man bei solchen Problemen im Mieterverein ist. . Aber die geben auch einmal so Auskunft wenn man z.B. Gutachter sucht. Wenn man wenig Geld hat könnte man sich bei VDK / SoVD informieren Sozialrechtsberatung.

VG Stephan

Kommentar von Schimmelhermann ,

-Danke Stephan. Ich stelle hier mal ein was der "Ferndiagnostiker " noch dazu geschrieben hatte.Das passte in den Eröffnungsthreat nicht rein. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ich habe es schon alles gelesen und auch verstanden. Dein Problem ist auch kein seltenes. 1. Das Bad wird zwangsgelüftet. Dort ins Bad holst du dir deswegen keine warme und feuchte Luft von außen. Das Bad lüftest du also nicht so, wie du den Rest deiner 1-R-Whg. lüftest. Deswegen kann JETZT im Sommer sehr viel weniger warme feuchte Luft an kühleren Flächen kondensieren und zu Schimmelbildung führen. Sondern nur durch ständig feuchte Luft beim Baden/Duschen, die auch durch den elt. Lüfter nicht komplett abgesaugt wird. 2. Daß der Rest der Wohnung in einem Gang gelüftet wird, ist mir klar, weil du ja am Anfang schon von 1-R-Whg schriebst. Eine WaMa in der Küche macht keine zusätzliche feuchte Luft. Im Winter nicht und im Sommer auch nicht. 3. Wenn ich dir Tipps geben soll, müßte ich zuerst wissen, warum du in den warmen Jahreszeiten der letzten Jahre keine solche Schimmelprobleme hattest. Denn da gabs auch Sommer und die gleiche Bauphysik. Das ändert sich ja nicht. Und daß du Raumluftentfeuchter verwendest hast oder verwendest, bringt wenig bis nichts, wenn du jetzt in der absoluten Hochtemp-Zeit lüftest. Das schaffen die Entfeuchter nicht! Es muß also in deinem Verhalten etwas anders als bisher sein. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

-Der vom Schimmel Betroffene ist total gefrustet und bekennt sich schon schuldig. - Was macht der Betroffene hier eigentlich verkehrt ? Soll der das Lüften einstellen ? - Ich habe mehrere Fälle kennengelernt wo das Schimmelproblem auch erst nach längerer Zeit auftrat. Die Mieter ergriffen die Flucht und suchten sich neue Wohnungen. -In den Schimmelbuden wird getrickst und gemacht ,dann werden sie an neue Opfer weitervermietet. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------- So schrieb der Betroffene : >in der Duschkabine ist auch ein wenig Schimmel. Allerdings schon von der Vormieterin. Sie hat es sehr geschickt unter Silikonschichten versteckt. Die Vormieterin und die Mieter davor haben jeweils immer nur ein halbes Jahr in dieser Wohnung gewohnt. Ich kann mir auch schon denken, warum.<< ------------------------------------------------------------------------------------------------------- -Ehrlich gesagt,Ich kann`s mir auch denken. -Ich finde es rotzfrech dem Betroffenen einseitig die Schuld zuzuschieben.

Kommentar von StephanZehnt ,

Mir wurde auch vor kurzem eine Schimmelwohnung angeboten ja kein Problem den Schimmel beseitigen wir. In der Realität wird neu tapeziert und gut ist. Mangel an bezahlbaren Wohnungen...

Nun wie ist das stellen wir uns einmal vor wir öffnen im Sommer ein Kellerfenster draußen hat es 25 °C und 60 % Luftfeuchtigkeit. Im Keller ist die Temperatur niedriger ca. 16- 18 °C die Folge die an den Wänden setzt sich Feuchtigkeit ab. Diese Feuchtigkeit kann der Anfang eines Schimmelpilzbefalls sein, wohin der Pilz dann im Mauerwerk wandert ergibt sich aus den Bedingungen die er vorfindet.

Ich habe mir zwei Messgeräte gekauft die die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur messen ca. 8 Euro.

In einem Vier-Personen-Haushalt entstehen täglich rund zwölf Liter Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf. Besonders gefährdet sind in der Wohnung das Badezimmer, die Küche und das Schlafzimmer. Beim Kochen, Waschen und Duschen entsteht jede Menge Wasserdampf – und der sollte möglichst schnell wieder aus den Räumen befördert werden. Nun kann man viel darüber diskutieren, wo das Problem herkommt bzw. die Ursache dies muss ein Fachmann abklären. Eine Ferndiagnose bringt hier gar nichts!

Ich weis ja nicht seit wann er das Problem hat (Schimmelbildung) man sollte da umgehend handeln siehe erste Antwort. Man sollte jetzt trotzdem weiter normal lüften. BGH VIII ZR 191/12 Man sollte sich sich in solchen Fällen zwingend rechtlich beraten lassen. Denn Heute ist es möglich einen Raucher zu kündigen Landgericht Düsseldorf (AZ: 21 S 240/13) morgen wird man gekündigt weil man das Falsche kocht....

Also wenn man einen Bausachverständigen (Gutachter) sucht dasoertliche.de - Dekra oder MIeterbund. Wenn man wenig Geld hat Rechtsberatung VDK / SoVD oder zum zuständigen Amtsgericht und Beratungsschein holen. a und zu einem Fachanwalt (Mitrecht bzw. Sozialrecht)gehen und vorher die wichtigsten Fragen aufschreiben.

Solche Foren von denen Du auch schreibst müssen nicht immer nützlich sein weil da immer Menschen aus unterschiedlichen Kreisen dabei sind. Da die neutralen herauszufinden ist schwierig.

Der Betroffene sollte sich schlicht wehren. Man sagt das inzwischen 15 000 000 Mieter in Wohnungen leben die mit Schimmel zu tun haben!

Kommentar von Schimmelhermann ,

-Upps, lese Deinen letzten Kommentar erst heute. -Ich habe den Betroffenen bereits vor Tagen auf dieses Forum hier hingewiesen und hoffe das Er hier liest und sich neu motiviert.

Antwort
von Ente63, 53

Hallo Schimmelhermann!

Da kommen noch einige Ursachen in Frage:

Lüften tust du, soweit es eben möglich ist, anscheinend genug. Heizt du auch genug? Hast du deine Möbel aufgrund der doch sehr kleinen m² Anzahl deiner Wohnung ganz an die Wand gerückt, so das dahinter die Luft nicht mehr zirkulieren kann?

Gibt es irgendwo eine Undichtheit, bei der Waschmaschine z. B.? Wenn da bei jedem Waschgang immer wieder etwas Wasser in der Wand versickert wird das auch irgendwann feucht.

Ist die Dichtung in der Dusche oder Badewanne intakt? Diese Silikonfuge sollte von Zeit zu Zeit erneuert werden. Auch da kann, wenn das undicht ist und das ist mit freiem Auge nicht immer erkennbar, Wasser dorthin gelangen wo es nicht hinsoll.

Mit Schimmelentferner den Schimmel oberflächlich zu entfernen hilft nur begrenzt und auch nur eine Zeit lang. Du müßtest der Sache mal richtig auf den Grund gehen um genau zu sehen wo der Schimmel herkommt. Wenn an der Wand ein Schimmelfleck auftaucht muß die ganze Farbe, Tapete oder was auch immer entfernt werden, der darunterliegende Putz gehört großflächig abgespachtelt und dann einmal genau das Mauerwerk unter die Lupe nehmen. So ließe sich viell. feststellen wodurch das Problem verursacht wird.

Wenn die ganze Wand/Mauer feucht ist gehört von Grund auf renoviert, ist aber dann Sache des Vermieters und das geht nicht von heute auf morgen.

Könntest du dort ausziehen und dir eine neue Wohnung suchen? Ich weiß natürlich das das nicht so einfach ist, wäre aber das Beste für dich, du siehst ja das es immer schlimmer wird.

Die befallenen Möbelstücke gehören vermutlich entsorgt, das Bett und alles was dazugehört auf jeden Fall, aus einer befallenen Matratze läßt sich der Schimmel nicht restlos entfernen. Wenn du ohnehin neu einrichten mußt wäre es wirklich das Beste dich auch gleich nach einer neuen Wohnung umzusehen.

Ich wünsche dir alles Gute!!

Kommentar von Schimmelhermann ,

-Herzlichen Dank für die Antwort. - Es geht nicht um meine Wohnung, > Du müßtest der Sache mal richtig auf den Grund gehen um genau zu sehen wo der Schimmel herkommt. Wenn an der Wand ein Schimmelfleck auftaucht muß die ganze Farbe, Tapete oder was auch immer entfernt werden, der darunterliegende Putz gehört großflächig abgespachtelt und dann einmal genau das Mauerwerk unter die Lupe nehmen. So ließe sich viell. feststellen wodurch das Problem verursacht wird. -So was könnte man ja selbst durchführen .... -Mein Hauptproblem ist das man dem Betroffenen hier einreden will das Er für die Probleme verantwortlich ist. -Kann man eventuell jemanden vom Ordnungsamt einbestellen der eine Bewertung abgibt ? Ein Gutachten vom Ordnungsamt kostet immerhin etliche € ,laut meinem Kenntnisstand muß der Verursacher das Gutachten bezahlen.. - Welche Möglichkeiten gibt es evtl. noch um zu einer verläßlichen Diagnose zu kommen ? -Der Vermieter sollte wohl unverzüglich informiert werden, aber eine Aufforderung die Schimmelursache zu beseitigen halte ich für ziemlich riskant weil der Vermieter wahrscheinlich dem Mieter die Schuld zuweisen wird. -Welche Möglichkeiten gäbe es also um den "Schuldigen" zufinden ?

Kommentar von Ente63 ,

Oh sorry das ich da dich angesprochen habe :-))

Bei deinen jetzigen Fragen kann ich dir leider nicht helfen,das klingt schon ziemlich nach Gesetz und Recht da kenne ich mich nicht aus. Was mir noch einfällt: Habt ihr nicht irgendwo in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis jemanden der sich da auskennt? Einen erfahrenen Heimwerker der der Sache auf den Grund gehen kann? Sonst müßtest du noch einmal intensiv googeln wer für die Kosten von so einem Gutachten tatsächlich aufkommen muß, viell. kannst du da was ausfindig machen.,

Aber auf jeden Fall hartnäckig bleiben, Vermieter wollen fast immer alles dem Mieter zuschieben. Allein schon der Satz aus deiner Frage mit dem unbewußten Verursachen des Schimmels klingt schon ziemlich nach schwammiger Aussage.

Kommentar von StephanZehnt ,

Die Waschmaschinen in der normalen Preisklasse haben Heute Aquastop also schalten ab wenn sie Wasser verlieren. Wenn die Wand feucht ist muss man eine Feuchtigkeitssperre (Mauerwerk) einbauen. Alles was vom Schimmel in Mitleidenschaft gezogen worden ist kann man in der Regel wegwerfen (auch die Wäsche von der hier die Rede war!)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten