Frage von Ungesund, 3

Schimmel an den Wänden? - Gesundheit in Gefahr?

Hallo liebe Leser, ich wohne noch bei meinen Erziehungsberechtigten, da ich noch kein eigenes Einkommen besitze. Ich versuche allerdings schon länger auszuziehen, da in meinem Zimmer die Wände mit Schimmel befallen sind.

Um keine Missverständnise zu erzeugen, die hier üblich sind: Ich habe mich über alle Zuschüsse erkundigt und muss warten, bis ich etwas sehr billiges finde, was lange dauern kann, weil in der Umgebung von 30km die Karten schlecht sind alleine wegen mangelnder Zugverbindung zu meiner Schule. Also Antworten zur Wohnungsssuche helfen mir momentan nicht weiter (Ich weiß ja wie gerne hier einige Leute mit ihren Antworten von den Fragen abweichen)! Nur was mache ich in der Zwischenzeit gegen Schimmel?

Ich habe gutes Spray, aber das wirkt nur teilweise und manchmal kommt der Schimmel schon nach wenigen Wochen wieder, weil einfach überall welcher ist. Ich werde auch gezwungen regelmäßig mit weißer Farbe darüberzustreichen, da es laut den "Erziehungsberechtigten" dann nicht mehr so schlimm aussieht. Ich denke aber das es dann nur zu mehr Feuchtigkeit kommt. Alle 12 Wohnungen sind in dem Haus befallen und der Vermieter gibt eher das Geld für Anwälte aus, die ihn verteidigen als für eine gründliche Sanierung. Meine dummen Erziehungsberechtigten wollen auch nicht ausziehen.

Ich meine das ich, seitdem ich hier wohne sogar mehr und vor allem verstärke Probleme mit der Haut und den Nägeln bekommen habe (zumindest so schlimm, um hier Fragen zu stellen).

Was würdet ihr machen, wenn ihr noch in dieser Wohnung bleiben müsst? Wenn ich jetzt mein Geld für eine Renovierung und intensive Reinigung ausgebe, dann ist mein Erspartes für eine gebrauchte Waschmaschine, den Ofen und den Kühlschrank weg. Vor allem macht es mir sorgen wegen meiner Gesundheit bzw. Krankheiten. Von Hinhearby wurde ich zwar als ein "Hypochonder" diagnostiziert, aber ich denke zu dieser Frage steht kein Zusammenhang. Ich habe zudem mit meinem Hausarzt gesprochen und er meinte es wäre eher unnormal, wenn man sich nicht um seine Gesundheit sorgt. Er konnte mir allerdings auch nur einen Auszug raten. Aber vielleicht sind hier ja noch mehr User, die mit so einem Problem konfrontiert waren und nicht direkt ausziehen konnten ...

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von jukart, 3

Du kannst mal versuchen, die Stelle mit Titanoxid zu behandeln. Titanoxid ist ein chemischer Stoff, der als Funktionsbeschichtungdie Luftqualität verbessert. Trifft UV-Licht auf Titanoxid, kommt es zu einer Reaktion, die man Photokataklyse nennt. Diese Reaktion sorgt dafür, dass Schadstoffe abgebaut werden. Titanoxid ist in bestimmten Farben und Putzen enthalten. Damit kannst du die Wände mal überstreichen. Sorge dafür, dass immer genügend Licht draufscheint.

Antwort
von Kraemerin, 3

Wenn du ein Spray gegen den Schimmel verwendest kommst du sozusagen vom Regen in die Traufe. Das Gift in den Sprays kann genauso schädlich sein, wie der Pilz. Da bleibt also kein Unterschied. Gegen den Schimmel hilft erst einmal gut lüften. Wenn in der kälteren Jahreszeit die Luft draußen zu kalt wird, dann muss man beizeiten mit Heizen beginnen um die Luftfeuchtigkeit im Zimmer etwas niederiger zu halten. Mit diesen Mitteln kannst du den Gefahren, die durch Schimmel bestehen, noch eine zeitlang ausweichen.

Antwort
von doktorhans, 3

Vom Anwalt des Mietervereins beraten lassen.

Kommentar von Ungesund ,

Sowas gibt es hier leider nicht ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten