Frage von muls89, 170

Schilddrüsenunterfunktion Neuling

Hallo

ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, welche vor ein paar Wochen festgestellt wurde. Bei der ersten Untersuchung betrugen meine Werte:

TSH: 1,76 mU/l freies T3: 1,93 ng/l freies T4: 0,80 mg/dl Daraufhin hat mein Arzt mir euthyrox 50 verschrieben. Leider vertrage ich es nicht ganz so gut. Ich fühle mich ständig voll und aufgebläht.

Nach erneuter Untersuchung nach 6 Wochen kamen folgende Werte bei raus:

TSH: 0,93 mU/l freies T3: 1,91 ng/l freies T4: 0,94 ng/dl

Da mein behandelnder Arzt in Urlaub ist war ich bei dem zweitem Arzt in dieser Praxis. Er hat leider nicht so ganz viel Ahnung und konnte mir viele Fragen nicht beantworten. Er hat mir nun Novothyral 75 verschrieben, weil er der Meinung ist, dass ich, so wie es aussieht das T4 nicht in T3 umwandeln kann.

Könnt ihr mir hier vielleicht weiterhelfen, ob diese Umstellung wirklich eine Verbesserung bringen könnte? Und kann ich einfach so ein anderes Medikament nehmen?

Anfang nächstes Jahres habe ich wieder einen Termin bei meinem behandelndem Arzt, jedoch würde ich mich gerne vorab schon etwas informieren. Nimmt jemand von euch Novothyral? Wie vertragt ihr es?

Liebe Grüße und schonmal Danke im vorraus. Muls

Antwort
von Chowbow, 170

Dieser neue Arzt ist in der selben Praxis, hat also deine Patientenkarte vor sich liegen gehabt. Er hat also auch gesehen, was der erste, der andere Arzt alles notiert hat. Deswegen denke ich ist das, was er dir verschrieben hat vollkommen in Ordnung. Er kann ja kaum komplett auf eigene Faust gehandelt haben. Er muss sich schon ein wenig an das halten, was ihm vorgegeben wird. Wenn du das Mittel gut verträgst kannst du erst mal abwarten, bis der andere Arzt wieder da ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community