Frage von Lexi77, 8

Schilddrüsentabletten als Ursache für Beschwerden?

Hallo! Ich habe eine dringende Frage an euch.

Letzten Montag bin ich an der Schilddrüse operiert worden. Es bestand der Verdacht auf einen bösartigen Knoten. Das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Bei der OP wurde der linke SD-Lappen und diese Gewebebrücke zwischen den beiden Seiten entfernt. Seit Donnerstag oder Freitag (weiß es nicht mehr so genau, bin immer noch im Krankenhaus und einen Morgen waren die in meiner Schachtel) bekomme ich nun eine halbe Thyroxin-Tablette. Die genaue Dosis wurde mir gar nicht genannt, war mir bisher eigentlich auch egal.

Seit Samstag Abend habe ich nun irgendwie Probleme mit der Atmung. Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr richtig Luft bekomme und muss zwischendurch immer so ganz tief einatmen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass mein Herz rast.

Am Wochenende hat das die Schwestern/Pfleger hier nicht wirklich interessiert. Heute bei derVVisite habe ich den Arzt angesprochen und er meinte, er könne sich das nicht erklären. Ich habe gefragt, ob es evtl. von den Tabletten kommt, da hat er mit den Schultern gezuckt und gemeint ich soll die dann ab morgen wieder weglassen.

Vorhin hatte ich wieder starkes Herzrasen/stolpern und habe geklingelt. Die Schwester hat mir Sauerstoff gegeben ohne die Sättigung zu testen und ein EKG geschrieben. Sie sagte dann, ich hätte leichte Herzrhyrhmusstörungen und vereinzelt Extraschläge, es wäre aber alles in Ordnung, ich soll mich einfach beruhigen - dabei bin ich gar nicht aufgeregt.

Habt ihr evtl. Erfahrung mit solchen Beschwerden? Können das Nebenwirkungen sein? Kann man außer weglassen sonst was tun? Und wenn ich die Tabletten ab morgen wieder weg lasse, wie lange dauert es, bis dann auch die Beschwerden weg sind?

Sorry für meine mal wieder vielen Fragen aber der Arzt hier auf der Station ist leider nicht sehr auskunftsfreudig und die Schwestern tun die Beschwerden ab und meinen, man könne da nichts machen. Ich will aber nicht unbedingt noch eine Nacht im Sitzen schlafen wie die letzte.

Danke und viele Grüße

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 8

Liebe Lexi77, Du musst unbedingt heute hinterfragen (die Ärzte müssen die hier Auskunft geben) welche Dosierung von L-Thyroxin verabreicht wurde. Schilddrüsenhormone müssen einschleichend eingenommen werden!! Solltest Du keine ausführliche Information bekommen, hast Du das Recht, Einblick in Deine Krankenkakte zu nehmen. Da muss drin stehen, welcher Arzt in welcher Dosierung diese Medikametenverordnung gemacht. Solltest Du keinerlei schriftliche Hinweise finden, hast Du das Recht, den Verwaltungsdirektor des Krankenhauses zu einem Gespräch zu bitten. Bei plötzlicher Einnahme von L-Thyoroxin in hohen Dosen (man beginnt in der Regel mit 20 µg) können auftreten: Atemnot, Herzyrhytmusstörungen, Angstzustände, starke Erregungszustände. Das habe ich nicht irgendwo nachgelesen, das habe ich am eigenen Leib erfahren müssen. Was ist von dem Arzt halte, der auf Deine Frage hin lediglich mit den Schultern gezuckt hatte, möchte ich hier lieber nicht wörtlich widergeben. Er hätte Dir zumindest sagen müssen, in welcher Dosierung Du hier Thyroxin einnimmst. Gute Besserung. Erkundige Dich, sei hartnäckig. Die Ärzte sind verpflichtet, Dich über die Medikamente, die sie Dir verordnen, aufzuklären. Gute Besserung lg Gerda P.S. Wurdest Du aufgeklärt, dass man Thyroxin auf keinen Fall mit Kaffee einnehmen darf?

Kommentar von gerdavh ,

Mir ist noch etwas eingefallen - solltest Du bei der Visite heute nicht hinreichend aufgeklärt werden (und zwar so, dass Du alles Laie alles verstehst!!) kannst Du auch Deine Krankenkasse informieren und um Hilfe bitten. lg Gerda

Antwort
von StephanZehnt, 7

Hallo Lexi,

die Schilddrüse ist ein wichtiges Organ. Das heißt wenn die Hälfte davon fehlt rebelliert der ganze Organismus. Das heißt alle Organe udgl. funken Störung Ungleichgewicht vorhanden.

Dein Körper muss das erst wieder ein regeln! Mit Hilfe der Medikamente (halbe L-Thyroxin-Tablette). Wie lange das dauert ? Wenn man einmal in einer Intensivstation lag und dann Schwerstverletzte rein kommen die dann ahnen ich werde demnächst einen Rollstuhl brauchen und zum Gotterbarmen schreien dann weis man was Krankenhaus bedeutet. Nun später meinte er schlicht ich bin mit meinem Motorrad ein wenig schnell gefahren.

Also gib Deinem Körper etwas Zeit, bis er wieder einigermaßen funktioniert. Nicht zufällig nimmt man mitunter an Gewicht zu ..... Also verzweifle nicht ganz so schnell ......

Alles Gute (Besserung) Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community