Frage von Duniii07, 59

Schilddrüse - Angst, Herzklopfen...

Hallo erstmal :) ich habe eine Fructoseintoleranz, mit der komme ich auch einigermaßen klar. Leider habe ich trotzdem noch Herzklopfen, Schwindel, Verstopfung, und Müdigkeit. Was am schlimmsten ist ist die Angst irgendwo hinzugehen. Zur schule traue ich mich nicht mal da kriege ich richtige Angst und Panik. Ich war dann gestern beim Heilpraktiker, der meinte es liegt an meiner Schilddrüse und ich sollte mich untersuchen lassen. (Hashimoto, Schilddrüsen- unter und überfunktion). Mir wurden dann Tabletten verschrieben,die nehme ich seit heute ein. Kann die permanente Angst wirklich daran liegen? Was kann man vorallem gegen die Angst tun? Liebe Grüße Duniii07

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von rosaglueck, 47

JA!  Diese Zusammenhänge sind bekannt (allerdings nicht jedem). Guter Heilpraktiker. Gut, dass du das Thyroxin verordnet bekommen hast. Jetzt ist noch wichtig, dass die Dosis stimmt. Google Feldkamp +Schilddürse + Psyche. Meine Freundin bekam auch Ängste bei UNTERdosierung.  Gegen das Herzklopfen hilft prima Brennesseltee.


Ängste kannst du auch mit Einem-Liter Wasser-Trinken auf ex beseitigen.


http://www.arznei-telegramm.de/db/wkstxt.php3?&knr=029411/407817&art=beide&nummer=Levothyroxin-Natrium&ord=uaw


Antwort
von Hooks, 42

Das weist alles auf Vitamin-D-Mangel hin. Lies DIch schlau im Netz unter "Dr. von Helden" (auch youtube), "Vitamindelta" , "Jeff T. Bowles" .... und noch vieles mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community