Frage von Patriciaa, 14

Schädel-Basis-Bruch

Ich hatte im März einen Schädel-Basis-Bruch seit dem habe ich Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Die Kopfschmerzen kommen immer unerwartet also es ist egal wie viel ich TV schaue oder wie viel ich mit dem Handy spiele manchmal kommt es an einem Tag wo ich nichts mache außer raus gehen. Ich war schon mehrmals beim Arzt aber keiner kann mir sagen wieso ich immer noch Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit habe. Mein Kiefer und mein Rücken wurden auch schon untersucht außer ein paar Verspannungen wurde nichts festgestellt, und Schmerztabletten nehme ich auch nicht mehr ich brauche mittlerweile 3-4 Ibo 600 bis die Schmerzen weg gehen und Paracetamol (500mg) oder Tramadol vertrage ich nicht.

Antwort
von walesca, 11

Halo Paticiaa!

Ich war schon mehrmals beim Arzt aber keiner kann mir sagen wieso ich immer noch Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit habe.

Bei Deiner überstandenen Verletzung würde ich Dir dringend dazu raten, mal zu einem sehr erfahrenen Osteopathen zu gehen. Der kann ggf. vorhandene Blockaden der Halswirbel - die nicht immer mit Röntgen oder MRT zu sehen sind - ganz sanft (!!) wieder lösen. Dadurch verbessert sich dann auch die Durchblutung des Gehirns wieder. Deinen hohen Konsum an starken Schmerzmitteln solltest Du dringend auch mal mit einem Arzt besprechen. Bitte schau mal in diesen Tipp hinein.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d... (bes. Punkt 2b + c!)

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von gerdavh, 10

Hallo, da der Schädelbasisbruch im März war, sollten sich die Kopfschmerzen inzwischen längst gegeben haben. 3-4 Ibuprofen 600 am Tag sind viel zu viel und Tramadol (das hat Dir doch kein Arzt verschrieben, oder?) ist ein Opioid, das solltest Du schon mal gar nicht nehmen. Das schadet nichts, wenn Du das nicht verträgst. An Deiner Stelle ging ich zu einer Osteopathin.

http://de.wikipedia.org/wiki/Osteopathie_%28Alternativmedizin%29

Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von whoisthedoc, 8

Liebe Patricia!

Ich würde nochmal's das Gespräch mit deinem Hausarzt aufsuchen! Der sollte dich dann ins Krankenhaus überweisen oder zu einem FA! Eine genaue Diagnose zustellen, warum das diese Symptome auftauchen ist hier jetzt unmöglich.

Mein Rat: Nimm nicht so viel Schmerztabletten ist besser für deine Leber und schildere am besten Morgen alles deinem Arzt nochmal und bitte um eine Überweisung!

Lg und alles Gute

As

Kommentar von Patriciaa ,

Hallo:) Ich war ja schon oft beim Arzt es wurde schon alles gemacht also: Es wurde ein Röntgenbild gemacht, MRT mit und ohne Kontrastmittel EEG und ct Ich wurde auch schon untersucht und es ist nichts dabei herausgekommen...:/

Kommentar von whoisthedoc ,

Das ist ja echt scheiße, um es mal so zusagen! Wie alt bist du denn, meist spielt in Jungen Jahre die Psyche noch eine anschließende Rolle.

hm..

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten