Frage von lampionette43, 5.146

Schadet Magnesium der Leber?

Ich nehme gegen Wadenkrämpfe und nach einem schweißtreibenden Sport immer eine Magnesium Tablette. Nun sagte mir eine Bekannte, dass das der Leber schadet, wenn man immer Magnesium nimmt? Ich bin jetzt ganz verunsichert, stimmt das wirklich?

Antwort
von dinska, 4.916

Alles was man in Massen nimmt schadet, aber nicht in Maßen. Wenn du ab und zu eine Tablette Magnesium nimmst, dann ist das nicht gefährlich. Wenn es Brausetabletten sind, rauscht sowieso der größte Teil durch. Ich kann dir da nur die Schüßler Salze empfehlen, das Salz Nr. 7 ist sehr gut und da kann man nach dem Sport eine heiße 7 trinken. 10 Tabletten in einer Tasse heißen Tee auflösen und in kleinen Schlucken trinken. Auch Magnesium aus der Nahrung ist sehr wirkungsvoll.

Antwort
von Hooks, 4.057

Magnesium braucht der Körper. Besonders nach Schwitzen, weil dadurch das Mg ausgeschwemmt wird. Ich habe auch so einen Arzt, der bei allem, was man in Pillenform zu sich nimmt, sagt, das belaste die Leber. Aber meiner schadet es eher, wenn ich Dominosteine esse oder Cappuccino trinke...

Antwort
von kathi47, 4.470

Auch ich habe davon noch nie etwas gehört, im Gegenteil, ein Magnesiummangel beeinflußt die Regnerationsfähgkeit der Leber (z.B. nach Alkoholgenuss)

Da ich viel Sport treibe, nehme ich ziemlich regelmäßig Magnesium, aber wrirklich nur die empfohlene Tagesdosis und nicht mehr. Für mich hat Magnesium sogar einen zusätzlich positiven Effekt. Es wirkt sich positiv auf Herzasen- und stolpern aus, besonders wenn es nervöser oder stressbedingter Natur ist wie bei mir.

Wenn du dich an die Tagesdosis hältst, machst du bestimmt nichts verkehrt und schadest bestimmt keinem Organ.

Antwort
von pferdezahn, 3.695

Frage Mal Deine Bekannte, woher sie diese Weisheit hat? Da muessten ja so ziemlich alle Leistungssportler, welche 450 - 600 mg Magnesium nehmen, Leberschaeden haben. Marathonlaeufer nehmen sogar bis 800 mg Magnesium ein. Allerdings sollte es ein organisches Magnesiumsalz wie z.B. Citrat, Aspartat oder Orotat, aus der Apotheke sein, da diese in der Regel besser resorbiert werden, als die anorganischen Verbindungen. Ueberhaupt sollten bei einem schweisstreibenden Sport vermehrt Mineralstoffe eingenommen werden, oder ein gutes Multivitamin Supplement.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten