Frage von padawan, 516

Schadet die Zahnaufhellung den Zähnen?

Ich überlege, mir die Zähne etwas aufhellen zu lassen, weil sie im Laufe der Jahre dunkler geworden sind und sich auch Anlagerungen gebildet haben. Das AUfhellen durch die Zahnreinigung reichte mir nicht. Ich weiß nicht, ob es dabei verschiedene Methoden gibt. GIbt es denn eine, die relativ schmerzfrei und schonend von statten geht? Geift das Bleaching generell die Zähne eigentlich sehr an?

Antwort
von drachentiger, 367

Klar gibt es verschiedene Methoden. Die hier schon genannte ZOOM-Methode verwendet Laserlicht, soviel ich weiß. Das ist ein warmes Licht. Dann gibt es noch die UV-Methode, von der wird generell abgeraten, aber manche haben halt noch die Geräte. Und dann die LED-Methode, das ist kaltes Licht und soll angeblich am besten sein.

Das Warmlicht soll irgendwie schädlich sein "können". Aber frag mich nicht nach Details. Ich habe das auf http://www.weissezaehnebleaching.de gelesen. Hab ich nicht behalten, weil ich schließlich keine Zahnarztfrau bin. :-)

Es gibt natürlich auch Methoden ohne Licht, einfach nur mit Bleichmittel Wasserstoffperoxid.

Soviel ich weiß, werden die Methoden, die Zahnärzte anwenden, wohl überwiegend als nicht schädlich eingestuft. Zu den Drogeriemethoden hätte ich persönlich wenig Vertrauen.

Antwort
von Gruselweib, 502

Das künstliche Aufhellen von Zähnen ist nicht gut für die Zähne. Ausserdem sind die Zähne von natur aus gar nicht so weiss, wie es uns die Werbung immer weismachen will. Die natürliche Farbe der Zähne haben wir, wenn wir als Nichtraucher eine Zahnbürste nehmen und die Zähne gründlich reingen. Mehr geht eigentlich nicht, was das Weiss anbelangt. Man kann auch noch die Zahnzwischenräume gut putzen, was auch sehr sinnvoll ist, aber Bleaching, davon halte ich nichts. Einfach weil es den Zähnen mehr schadet als nutzt.

Kommentar von movasulici ,
Antwort
von groovy, 507

Ich habe das Bleaching bei einem Zahnarzt machen lassen, der ZOOM von Philips verwendet. Ich habe mich damal schlau gemacht. Das ist eine neue amerikanische Methode, um schmerzfrei, sicher und schonungsvoll die Zähne deutlich aufzuhellen. Hierbei wird ein Aufhellungsgel auf die Zähne aufgetragen und mit einer Spezial-Lampe mit hoher Lichtintensität ein chemischer Vorgang eingeleitet, der in 4 Schritten die Zähne bis tief in das Innere der Zahnsubstanz um bis zu 8 Helligkeitsstufen aufhellt. Dazu war nicht mehr als eine Sitzung nötig.

Vor der Behandlung wird übrigens das Behandlungsziel besprochen, damit die Zähne nachher nicht unnatürlich hell wirken.

Kommentar von StephanZehnt ,

Ist der Zahnaufheller gefährlich für den Zahnschmelz oder das Zahnfleisch? Wenn ja, warum?

Unter Beachtung der entsprechenden Anwendungsvorschriften, d.h. bei in der Zahnarztpraxis durchgeführter Therapie, Abdeckung des Zahnfleischrandes durch Gummimanschetten oder Isolationsmittel ist keine Schädigung des Zahnfleisches zu erwarten. Lediglich wird von den Patienten nach Aufhellungstherapie unter Umständen eine verstärkte Empfindlichkeit der Zähne beobachtet, die durch Fluoridierungsmaßnahmen behoben werden kann. Nach derzeit vorliegenden wissenschaftlichen Untersuchungen ergibt sich keine negative Beeinträchtigung der Zahnhartsubstanz sofern die Anwendungsvorschriften beachtet werden.

Quelle http://www.bzaek.de/patienten/patienteninformationen/prophylaxe-zahnerhaltung/za...

Kommentar von marta3773 ,

Mittel zum Zähnebleichen - http://track.healthtrader.com/track.php?c=cmlkPTE5NTM4OSZhaWQ9MjQ1ODMyNTI Ich habe schon viele produkte zum aufhellen meiner zähne benutzt, das ist das beste was bisher geholfen und gewirkt hat.

Antwort
von vibkes, 476

Etwas durch chemische Reaktionen zu beeinflussen, kann nicht unbedingt gut für die Zähne sein :-)

Antwort
von millionearth, 456

Hallo, Ich habe meinen Zahnarzt diese frage auch mal rein aus Interesse gefragt, nicht weil ich meine Zähne bleachen lassen wollte, weil sie von Natur aus relativ weiß sind. Er sagte, dass bleachen generell nicht besonders gut für die Zähne ist weil es auch teile des Zahnschmelzes entfernt. Es hängt auch vom Alter ab, je jünger man ist, desto mehr schadet es den Zähnen. Ich würde mal eine persönliche Untersuchung vom Zahnarzt machen lassen, damit er sehen kann, wie leicht angreifbar deine Zähne sind. Wenn du dich für das Bleaching entscheidest, kannst du es mit solchen Streifen machen, die man im Internet kaufen kann oder professionell. Professionell vom Zahnarzt ist wahrscheinlich noch besser für die Zähne aber teurer...

Antwort
von Conrado, 432

wie schon einige Vorposter sagten: die Zähne mit allerlei künstlichen Techniken und Substanzen zu traktieren ist nie eine gute Idee. Als sanfte und gesunde Aufhellungsmethode hat sich Zahnkreide erwiesen, weil die Verfärbung u.a. auch vom Biofilm der Bakterien verursacht wird. Mehr dazu auf www.zahnkreide.de

Antwort
von anonymous, 404

Vielleicht sollte man aufpassen beim aufhellen, recht gut klappen tun eigentlich nur Homebleachings, kein Hausmittel oder Zahnpasten, schau dir sonst mal sowas an zahn-bleichen.net

Antwort
von anonymous, 391

Hallo! Ich würde auch Homebleaching bevorzugen. z.B. die Zahnweißstreifen von Stella White sind effektiv und auch ganz günstig. Viel Erfolg! LG Conny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten