Frage von surfmutti, 3

Rückgabe von Rollstuhl bei Übersiedlung ins Ausland

Mein Partner ist Brite und lebt seit sechs Jahren in Deutschland. Er ist über eine deutsche Krankenkasse versichert, die sämtliche Leistungen dem NHS, dem britischen Gesundheitsdienst, weiterberechnet. Mein Partner leidet seit einem halben Jahr an einem bösartigen Hirntumor und gilt als 100% behindert. Er hat von der KK u.a. einen Rollstuhl bekommen für den nur 10Euro Zuzahlung entrichtet werden musste. Mein Partner wird in Kürze nach Grossbritannien zurückkehren, um bei seinem Sohn zu leben. Frage: muss der Rollstuhl und der Toiletten/Dusch-Rollstuhl vor der Übersiedlung zurück gegeben werden?

Antwort
von sonne123, 3

Hallo surfmutti, ich denke das diese Hilfsmittel zurück gegeben werden müssen. Am besten setzt ihr euch mit dem Sanitätshaus oder je nach dem, wer sie geliefert hat, in Verbindung. Du könntest dich aber auch noch vorher bei der zuständigen Krankenkasse erkundigen, dann bist du auf ganz sicheren Seite. Deinem Partner und auch dir alles Gute! Liebe Grüße

Antwort
von charlotte7, 1

So wie es aussieht, ist der Rollstuhl eine Leihgabe der Krankenkasse und somit nicht euer Eigentum. Diese Frage würde ich deshalb mit der Krankenkasse besprechen. Möglicherweise könnt ihr den gebr. Rollstuhl für einen geringen Obolus käuflich erwerben.

LG Charlotte

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community