Frage von JessiPessi, 160

Rückenschmerzen, Hüft-und Beinschmerzen

Hallo! Ich (16) habe schon seit der Pubertät Rückenschmerzen und eine Skoliose. Sie ist seitdem auch in Behandlung mit Krankengymnastik . Während einer langen ca. Halbjährigen Krankengymnastikpause, haben sich komische Schmerzen im Oberschenkel und in der Hüfte entwickelt. Sie kamen stoßartig und verschwanden nach einigen Sekunden wieder. Das wird seit einigen Monaten immer schlimmer. Anfangs kamen sie nur manchmal beim Sitzen, aber jetzt kommen sie auch beim Gehen. Und es wird immer schlimmer. Kurz seitdem ich wieder Krankengymnastik bekam, kamen auch Hüftschmerzen hinzu. Sie kommen auch nur schubartig, ich muss mich gar nicht in einer bestimmten Position befinden. Innerhalb weniger Sekunden werden sie immer schmerzhafter und verschwinden nach einigen Sekunden wieder. Und ich habe dabei starke Lendenwirbelschmerzen. Ich weiß ich sollte einen Termin beim Orthopäden machen, aber einen Termin bekomme ich in vllt. 2 Monaten. Was soll ich nur machen, ich sitze den halben Tag in der Schule? Ich halte das sitzen vor Schmerzen langsam nicht mehr aus.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo JessiPessi,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Rückenschmerzen

Antwort
von dinska, 136

Hast du schon mal ein Essigbad versucht. Eine Tasse normalen Haushaltessig auf eine Wanne nehmen. Essig in die Wanne und dann heißes Wasser zulassen, dich rein setzen und das Wasser so heiß stellen. dass du es gerade noch aushalten kannst. Wenn die Wanne voll ist 10 Minuten verweilen, Wasser einfach nur abstreifen und dich in ein Badetuch oder Mantel hüllen. Du schwitzt dann fast eine halbe Stunde und danach kannst du schlafen gehen oder dich wieder anziehen. So ein Bad kann man 1-2 mal wöchentlich machen, wenn es einen bekommt. Sollte es dir schummrig werden, sofort kaltes Wasser zulassen und kaltes Wasser trinken. Dieses Bad entspannt, entkrampft und regt die Durchblutung an.

Kommentar von JessiPessi ,

Wow, davon hab ich noch nie gehört, ich werde es mal testen, danke!

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 160

Hallo ..,

ich weis nicht wie ausgeprägt Deine Skoliose ist. Zumeist entsteht durch die Skoliose ein Beckenschiefstand. Die näheren Einzelheiten wirst Du ja schon  wissen. Wie auch immer die Belastungen der Hüftgelenke sind dadurch unterschiedlich.

Ich würde Dir schlicht raten noch in dieser Woche zur Krankenkasse zu gehen die können behilflich sein wenn es um eine Termin geht.Wenn Du in Baden- Württemberg wohnen würdest könnte ich Dir evtl. einen Tipp geben.

Aber Du wohnst garantiert am anderen Ende von Deutschland. In dem Fall bleibt nur der Weg zur Krankenkasse. Ich würde denen sagen das Du nun auch Hüftprobleme hast ("Coxathrose")  ich hoffe das Du dadurch schnell einen Termin bekommst. Aber möglichst persönlich vorstellig werden.  

Alles Gute Stephan 

http://www.skoliose-op.info/links/berichte.html (Forum jetzt auf Facebook)

Kommentar von JessiPessi ,

Vielen Dank! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community