Frage von Rennstall, 15

rotebeetesaft

Kann Rotebeetesaft Blutdruck senken.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 13

Ja er senkt den Blutdruck,

Ein hoher Nitratgehalt macht Rote Beete und einige andere Gemüsesorten zu einem effektiven Antihypertensivum. Eine experimentelle Studie in Hypertension (2013; doi: 10.1161/​HYPERTENSIONAHA.111.00933) dokumentiert einen überraschend deutlichen Rückgang der systolischen Blutdruckwerte.

Die Pharmakologin Amrita Ahluwalia erforschte an der Queen Mary Universität in London zunächst die Wirkung von Nitriten auf den Blutdruck. Nitrite werden im Körper enzyma­tisch zu Stickstoffmonoxid reduziert, das ein potenter Vasodilatator ist. Die Experimente, die Ahluwalia an Ratten durchführte, zeigten denn auch, dass Nitrite bei Ratten eine deutliche blutdrucksenkende Wirkung haben - allerdings nur solange die Tiere nicht mit dem Xanthin-Oxidoreduktase-Inhibitor Allopurinol behandelt werden, der die Reduktion von Nitrit blockierte.

Nitrit entsteht im Körper aus Nitraten, das mit der Nahrung aufgenommen wird. Nitrate sind vor allem in bestimmten Gemüsesorten wie Gartensalat, Weißkohl, Fenchel, vor allem aber in Roter Beete enthalten. Ahluwalia kann jetzt zeigen, dass Nitrate den Blutdruck ebenfalls senken können. Dies funktioniert nicht nur bei Ratten, sondern auch beim Menschen.

hier kannst du weiterlesen: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/54061/Rote-Beete-senkt-Blutdruck

Ich koche viel mit Rote Beete und esse ihn auch gerne roh im Salat.

Kommentar von gerdavh ,

Hallo Mahut, das ist aber mal interessant - wusste ich bislang gar nicht. Aufgrund Deines Beitrages und dem Bericht im Ärzteblatt werde ich meinem Mann künftig mehr Rote Beete zum Essen geben. Grüße Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community