Frage von Unbekannt17, 217

Rote Pickel unter dem Bart was hilft bzw was ist die urrsache HILFE?

tag leute ich hab ein großes problem ich hab unter meinem 3 tage bart schon seit gut 1 monat immer so pickel unter dem bart naja pickel kann man das nicht nennen das sieht so aus als hätte ich einen ausschlaug unter dem bart.

Ich trage jetzt schon seit 5 monaten einen bart und am anfang war eig noch nichts war alles ganz normal aber seit 1 monat oder vlt 2 hab ich diesen "ausschlag"

Ich hab überall im internet gesucht was da helfen könnte und hab mir dann teebaumöl heilerde gekauft. Und ich mach das seit ca 1 woche das ich jeden morgen und abend mir das gesicht mit einem gesichtswasser wasche mit einer gesichtsbürste und heilerde benutz ich auch immer als maske. Vor dem schlafen gehen trag ich mir immer so eine aknesalbe auf aber all das benutz ich seit 1 woche schon und eigentlich bemerk ich keine besserung.

Bevor ich keinen bart hatte hab ich diese probleme nie gehabt hatte nie so einen ausschlag vlt 1-2 pickel die nach 2 tagen wieder weggingen .

Hoffentlich könnt ihr mir da helfen bin am verzweifeln

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 167

Also nach den geschilderten Erfahrungen von Dir, würde ich an Deiner Stelle mal testen, ob es nicht ganz einfach durch den Bart kommt. 

Die Haut wird ja durch die Haarspitzen permanent gereizt, denn nur selten wächst so ein Barthaar immer nur geradeaus, quasi von der Haut weg. Meistens kringelt sich das Haar und trifft dann mit der Spitze wieder auf die Haut, das führt dann zu der von Dir geschilderten Irritation der Haut mit anschließender Entzündung.

Also rasier Dich mal wieder tgl. für eine gewisse "Probezeit", dann wirst Du erkennen, ob das Gepickel nachlässt.

Bei mir war es sehr ähnlich wie in Deiner Schilderung, bei mir war noch ein Jucken mit dem Bartwuchs verbunden. LG 

Kommentar von Unbekannt17 ,

Hast du dir danach wieder deinen bart wachsen lassen ? Wenn ja ist die rötung verschwunden ? 

Was kann ich für eine creme/salbe benützen wenn ich den bart nicht wegrasieren will ?

Ich benutz derzeit zinksalbe und bepanthen. 

Kommentar von Winherby ,

Hallo Unbekannter


Die Bepanthensalbe ist sehr gut, wird aber auf Dauer die Reizung nicht verhindern. Diese permanente Reizung der Haut ist das Grundproblem.



Nivea, vielleicht war´s auch Lóreal, hat doch vor ein paar Wochen mal Werbung im TV gezeigt für irgend so ein Fluid, das Mann sich auf den Bart kippen soll, davon würden die Haare schmeichelweich. Vielleicht hält bei Dir die Werbung was sie verspricht.



Alternativ versuch mal ob es hilft den Bart länger stehen zu lassen, also nicht auf "3 Tagebart" zu stutzen. Wenn er eine Länge wie nach 5 oder 6 Tagen hat, wird es dann womöglich gut, weil die Haarspitzen dann nicht mehr dauernd auf die Haut stuppen, sondern sich wieder in eine Wuchsrichtung von der Haut weg gekringelt haben.



Ich hatte meinen Bart abrasiert, nach zwei/drei Tagen bereits war die gesamte Reizerscheinung weg und kam nicht wieder, - bis zum nächsten Versuch. Hatte es wohl fünf oder sechs Mal in sehr großen Abständen versucht, immer das gleiche Ergebnis, jetzt rasier ich mich halt jeden 2. Tag. LG

Kommentar von Unbekannt17 ,

Ja aber ich will schon meinen bart behalten weil es einfach besser aussieht aber halt ohne diese rötung unter dem bart . Soll ich mir den bart auf mind 1mm trimmen oder ganz wegrasieren ? 

Kommentar von Winherby ,

Danke für den Stern.


Das permanente Picken der Haarspitzen auf die Haut muss aufhören.

Also  ganz abrasieren hilft dagegen garantiert.

Nur ein Millimeter hilft zwar höchstwahrscheinlich auch, aber siehst vermutlich nur unrasiert, im Sinne von ungepflegt, aus. Musst Du selber wissen, wie Du damit wirkst.

Die mMn beste Variante wird wohl sein, den Bart so lang wachsen zu lassen, bis die Spitzen wieder die Wuchsrichtung von der Haut weg haben, also einmal rundgekringelt.

Das dürfte auch am ehesten nach richtigem Bart aussehen. Alles kürzere kann, je nach Haarfarbe und Bartdichte, einfach nur ungepflegt aussehen. Kommt auch auf das Gesicht an, nicht jeder hat ein Bartgesicht. Da wirkt es dann wie gewollt, aber nicht gekonnt. Aber das alles ist Geschmackssache und Typsache.

Falls Du hellblond bis rötlich bist, würde ich mich glattrasieren. Der Lindner, Parteisekretär von der FDP, ist so ein Nichtbarttyp. Bübchengesicht, dünner Bartwuchs und der ist auch noch rotblond, das Bubi-Gesicht geht mit so spillerigem Bart auch nicht weg, - sieht einfach Scheixxxe aus, - meine Meinung. LG


Antwort
von MilkaTraum, 150

Einfach Bart abrasieren, Pickel mit etwas Creme auskurieren und dann ohne Bart leben ;)

Kommentar von Unbekannt17 ,

Nein ich will mit bart weiterleben aber ohne pickel :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten