Frage von since, 2.081

Rote Flecken im Gesicht (immer morgens, vor allem an den Wangen)

Liebe Forumsmitglieder,

ich hoffe, dass einer von euch einen Rat parat hat ;) Natürlich ersetzt das keinen Arztbesuch, aber vielleicht hat jemand eine Idee, denn ich bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende und war bereits bei vielen Ärzten.

Ich habe seit Wochen jeden Morgen rote Stellen/Flecken auf der Haut, die je weiter der Tag fortschreitet meistens besser werden. Also eine halbe Stunde nach dem Aufstehen wird es zusehends besser.

Daher hatte ich die Vermutung, dass es vielleicht etwas mit Milben, Waschmittelallergie oder Ähnliches zu tun haben könnte, denn ich habe diese Flecken immer jeden Morgen nach dem Schlafen :( ..übrigens auch, wenn ich mal nur kurz ne Pause einlege mit einem Nachmittagsschläfchen oder so ;)

Dazu kommt noch, dass ich seit ca. 1 1/2 Wochen komische Magenschmerzen habe, die ich mit keinem Nahrungsmittel in Verbindung bringen kann. Ach ja, die roten Flecken habe ich bereits Wochen / Monate vorher bekommen, also bin ich jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass diese beiden Dinge vermutlich nichts miteinander zu tun haben. Habe das Gefühl, dass ich bei fetthaltigen Lebensmitteln reagiere, vermute aber hier keinen Zusammenhang zu den roten Flecken, dennich habe schon viel probiert wegzulassen essenstechnisch-ohne Erfolg.

Leider haben Arztbesuche bisher echt nicht viel gebracht. War bei Hautärzten, einem Allergologen..nichts hat geholfen! Es wurde ein Prick-Test gemacht, dort wurde Milcheiweiß, Getreidesorten, Metalle, Milben usw. getestet - alles hat nicht reagiert und der Allergologe hat Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgeschlossen. Hm, super! Mit weiteren Aussagen der Ärzte usw. verschone ich euch lieber mal ;)

Diese roten Flecken sind übrigens feigentlich immer an den selben Stellen und sie stören mich extrem, vor allem weil ich nicht weiß, was das denn nun ist :(

Vielleicht doch ein Allergen oder ein Pilz oder Beides?

Vielleicht hat einer von euch eine Idee und kennt die Beschwerden. Erstmal vielen Dank, wer bis hierhin gelesen hat und danke auch im Voraus für Antworten! Ich bin über jede Hilfe dankbar!

Liebe Grüße,

since

Antwort
von StephanZehnt, 2.002

Hallo S..,

es ist extrem schwierig Dir da einen Tipp zu geben weil Du schreibst das die Flecken nur am Morgen vorhanden sind und im laufe des Tages verschwinden (?) . Nun könnne rote Flecken im Gesicht sehr viele Ursachen haben angefangen von Rosacea, Lupus , Keratosis bis hin zu weissen Hautkrebs.

http://gesundpedia.de/Rote_Flecken_im_Gesicht

Es wäre natürlich auch sinnvoll einmal die Kosmetik zu tauschen. Allerdings würde ich von Dir auch gerne einmal wissen ob es da irgendwelche Veränderungen gibt im Zusammenhang mit dem Blutdruck. Ob Du evtl. Schwankungen beim Blutdruck hast?

Das heißt man muss mittel Ausschlußverfahren wie Du es wahrscheinlich bei den Lebensmitteln schon gemacht hast auch in dem Fall Kosmetik Blutdruck (Langzeit ..) usw. vorgehen. .

Alles andere wären sehr sehr viele Vermutungen wo von Du bestimmt schon jede Menge hast und die Dir absolut nicht weiterhelfen!

VG Stephan

Kommentar von since ,

Hallo Stephan und vielen Dank für deine Antwort!

Habe mir eben mal den Link angesehen, sehr interessant und "leider" auch sehr vielfältig.

Ich schätze, wenn es dabei bleibt, werde ich nochmals zum Dermatologen / Allergologen gehen. Und ja, ich finde es wirklich auch merkwürdig und es hört sich etwas eigenartig an, aber die Flecken werden nach dem Aufstehen immer besser (und das liegt nicht nur an der Kosmetik ;)).

Apropos Kosmetik, habe ich auch öfters gewechselt und mittlerweile echt ein großes Repertoire, das nicht mehr genutzt wird. Ich habe mir entweder nur eine Besserung eingebildet oder es ist alles gleich geblieben. Momentan benutze ich einen Abdeckstift, mit dem ich sehr zufrieden bin und bis jetzt hatte ich es so eingeschätzt, dass (wenn es an der Kosmetik liegen würde), die Reaktion eher im Laufe des Tages auftreten müsste, anstatt zu verschwinden? Oder gibt es hier auch Spätreaktionen?

Es mag sich blöd anhören, aber ich habe mir jetzt erstmal wieder vorgenommen, vermehrt Wasser zu trinken (tut ja generell eigentlich ganz gut) und dann nochmal einen Arzt anzusteuern.

Ach ja, jetzt hätte ich fast die Frage mit dem Blutdruck vergessen. Ich war neulich bei einer Ärztin, wo mein Blutdruck vor der Behandlung gemessen wurde, da war wohl alles normal (die genauen Werte weiß ich leider nicht mehr genau). Aber das hat wahrscheinlich nicht viel zu sagen, da du ja schreibst "Langzeit". Würdest du es denn für ratsam erachten, den Blutdruck regelmäßig /sogar täglich checken zu lassen?

Vielen Dank nochmals für den Rat mittels Ausschlussverfahren noch mehr Vermutungen aus dem Weg zu räumen!

Lieben Gruß!

Kommentar von Hooks ,

Zum täglichen Blutdruckmessen:

Nach meiner Erfahrugn kann man sich damit ganz schön verrückt machen...und das allein bedingt dann schon einen Blutdruckwechsel - wozu also?

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun ich weis nicht wie ausgeprägt Dein Problem ist - ja und ob das nach einer Stunde wieder verschwunden ist nach dem aufstehen.....? Nun wenn es ein Problem mit dem Blutdruck gibt sollte man den schon öfters messen! Ansonsten wurde wie Du schreibst schon jede Menge ausgeschlossen......

Kommentar von since ,

Ich glaube, hier liegt eine kleine "Verwechslung" vor ;) Oben hat ja Hooks geantwortet..

Wie gesagt, es wird nach dem Aufstehen deutlich besser, sogar nach einer Zeit komplett weg. Jetzt mag manch Einer sagen:" Stell dich nicht so an, wenn es wieder weg geht, dann ist es doch gut". Ich würde aber gerne wissen, was da los ist und das Problem nochmals anpacken.

Vielleicht sollte ich das mit dem Blutdruck mal überprüfen oder einem Arzt von der Idee und den Symtomen berichten. Ich will mich ja nicht verrückt machen, aber auch keine Möglichkeit auslassen, an dem jetzigen Zustand etwas zu ändern! Nochmals danke für den Hinweis!

Antwort
von Hooks, 1.658

Ich habe mal was gelesen über Kaliummangel, der auch rote Flecken im Gesicht verursacht. Der wurde in dem Buch kuriert mit rohem Kartoffelsaft (von "mehlig kochenden" oder "vorwiegend festkochenden" Kartoffeln!), 3x am Tag, mit etwas Wasser verdünnt. Der bindet auch Säuren im Magen. s. auch meinen Tip über Neurodermitis http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-...

Wenn DU auf fetthaltiges reagierst, könnte Dir Löwenzahn helfen; seitdem ich jeden Tag ein paar Blättchen esse, so 1-5 zarte, habe ich keine Schmerzen mehr im rechten Oberbauch...

Kommentar von since ,

Hallo Hooks!

Vielen Dank für deinen Beitrag! Ich werde mich ebenfalls mal über Kaliummangel informieren und demnächst wohl nochmal einen Dermatologen / Allergologen aufsuchen.

Das mit dem Kartoffelsaft habe ich schon mal irgendwo gelesen, klingt nach einer neuen Herangehensweise! Ich möchte nicht gleich alles durcheinander ausprobieren, aber ich werde mich mal genauer informieren!

Danke für all die Ratschläge und liebe Grüße!

Kommentar von Hooks ,

Hallo, since!

Na, so neu ist die Herangehensweise nicht, es war ein Tip von der Großmutter der Autorin des Neurodermitisbuches... übrigens ungefährlich, da er unter "Nahrung" fällt . kannst Du also ruhig mal einfach so ausproberen.

Kommentar von since ,

Hallo nochmals!

Na, dann formuliere ich es anders..für MICH ist dieser Tip durchaus etwas Neues ;) Gut zu wissen, dass man damit nicht auch noch etwas "anrichten" kann, von daher wäre es ein Versuch wert!

Kommentar von Hooks ,

Ja, und auch der Löwenzahn ist harmlos. Jedenfalls in bezug auf Nebenwirkungen - Heilwirkungen hat er tüchtig: http://www.heilkraeuter.de/lexikon/l-zahn.htm

blutbildend, blutreinigend, harntreibend, tonisierend, Bronchitis, Husten, Fieber, Appetitlosigkeit, Frühjahrsmüdigkeit, Verstopfung, Magenschwäche, Hämorrhoiden, chronische Gelenkerkrankungen, Rheuma, Gicht, Leberschwäche, Gallenschwäche, Gallensteine, Nierensteine, Allergien, Arteriosklerose, Wassersucht, Kopfschmerzen, Wechseljahrsbeschwerden, Menstruations fördernd, Schönheitsmittel, chronische Hautleiden, Pickel, Ekzem, Hühnerauge, Warzen,

Antwort
von anonymous, 1.403

Hallo Since,

eeeendlich habe ich mal eine Person gefunden, bei der die gleichen Symptome wie bei mir aufkreuzen. Ich bin auch schon hilflos, aber bei kommt noch hinzu, dass die roten Flecken mittlerweile teilweise schlimmer im Laufe des Tages werden :( Bin einfach nur noch verzweifelt. Hab schon alles von den Ärzten ausprobiert und auch so ein Allergie test gemacht und sogar milbenreduzierende-Bettwäsche bekommen, aber nichts hilft :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten