Frage von Drummer, 2.830

Rote Flecken am seitlichen Rand der Fußsohle und Schuppung - Pilz?

Huhu, ich habe seit ein paar Tagen so komische rote Flecken am seitlichen Rand meines rechten Fußes. An den Stellen schuppt sich die Haut auch, es juckt aber nicht und tut auch nicht weh. Am anderen Fuß habe ich das nicht.

Könnte das ein Fußpilz sein? Soll ich einfach mal Salbe draufschmieren - oder lieber zum Hautarzt? Zwischen den Zehen habe ich nichts, da hab ich gleich nachgeguckt, da ist alles in Ordnung. Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 2.766

Es könnte sich um einen beginnenden Fußpilz handeln. Am besten du besorgst dir in der Apotheke eine Salbe, denn am Anfang ist er noch gut eindämmbar und man kann ihn relativ schnell in den Griff bekommen. Socken un Handtücher immer bei 60° waschen. Sehr gut sind auch Ölmischungen mit Teebaumöl, kann man sich leicht selbst mischen, auf 100ml Öl, 50 Tropfen Teebaumöl und bis 20 oder 30 Tropfen Lavendelöl geben. Damit die Füße und Nägel regelmäßig einölen. Das ist zur Vor- und Nachsorge das beste Mittel, das ich kenne und auch nicht zu teuer.

Antwort
von gerdavh, 2.338

Hallo, es könnte sich um einen Fusspilz handeln. Bevor Du jetzt in der Apotheke Dein Geld zum Fenster rauswirfst, hier nachfolgend ein Testbericht zu Cremes und Salben gegen Fusspilz. Besser wäre es natürlich, Du würdest das vorher einem Arzt zeigen. Wir können ja Deine Füsse nicht sehen, vielleicht handelt es sich auch um ein Ekzem.

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=100177&bernr=06

lg Gerda

Antwort
von Daisy, 1.758

Ja, das kann schon ein Fußpilz sein. Am besten holst du dir so schnell es geht ein Mittel aus der Apotheke und behandelst die Füße gleich damit. Je früher umso besser. Lass dir erklären wie lange du dieses Mittel anwenden sollst. Es gibt welche, da muss man noch vier Wochen nach dem Ende der Pilzerkrankung weiter eincremen, damit der Pilz nicht wieder zurückkehrt.

Antwort
von Eagleswings, 1.951

Das sieht nach einem Pilz aus, heißt aber noch nicht zu 100% das es einer ist. Bevor ich mir irgend ein zeug kaufe und es darauf schmiere, würde ich jemanden fragen der sich damit auskennt, entweder jemand der schon selber Fußpilz hatte oder halt der Hautarzt.

Und diese salbe zum ständig draufschmieren bringt eh fast nichts, da gibt es eine bessere Creme die man nur einmal drauf schmieren muss und dein Pilz stirbt garantiert.

Kommentar von gerdavh ,

...da gibt es eine bessere Creme die man nur einmal drauf schmieren muss und dein Pilz stirbt garantiert.

Wie diese Creme heißt, würde mich mal interessieren. So etwas gibt es meines Wissens leider nicht.

Kommentar von walesca ,

Doch, das gibt es! Davon habe ich auch schon gehört. Frag mal in der Apotheke nach - die müssten wissen, wie das Zeug heißt. Sollte diese ominöse Creme aber nicht helfen, dann könnte es sich bei diesem Ausschlag auch um eine Herpes-Infektion handeln. Dann solltest Du damit zum Hautarzt gehen und dort ggf. eine kleine Hautprobe ins Labor schicken lassen!! Dann solltest Du nach Möglichkeit diesen Tipp anwenden: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/guertelrose-was-hilft (hilft auch bei Herpes!!) LG

Antwort
von bethmannchen, 1.385

Fußpilz beginnt normalerweise nicht in den verhornteren Bereichen, sondern eher zwischen und unter den Zehen und im Fußgewölbe.

Vielleicht ist das ein weiterer Effekt der "Frühjahrsmüdigkeit", der ja Vitaminmangel zugrunde liegt. Frühjahr/Sommer beginnt sich bei mir jedes Jahr mehr Hornhaut unter den Füßen zu bilden, die dann auch zu schuppen beginnt. Nehme ich dann eine paar Tage Vitamin A oder Beta-Carotin, ist damit sofort wieder Schluss. Biotin verstärkt die Hornhautbildung übrigens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten