Frage von llm593, 189

rote Äderchen an der Nase und an den Wangen

hallo Leute... seit ungefähr November kämpfe ich mit Rötungen vor allem an den Nasenflügel.. nun wenn ich nahe an den Spiegel gehe sehe ich, dass es kleine rote Äderchen sind.. der Arzt hatte mir schon diverse Salben gegeben, gegen Rosacea, gegen seborrohisches Ekzem, gegen Pilz.. bis jetzt hat nichts genutzt ausser Kortison.. auch das Antibiotika Minac 50 hilft irgendwie nicht.. ich hatte vor etwa 1-2 Jahren ab und zu bereits Kortison verwendet, aber nicht in Unmengen.. nun in der letzten Zeit wieder vereinzelt.. können die Äderchen auch vom Kortison sein? Mein Vater meinte, die seien sicherlich vom Stress, da in einem Monat Abschlussprüfungen anstehen... hat jemand Erfahrungen mit solchen Hautrötungen? und können die wieder verschwinden?? wenn ich so google hat es Bilder welche mir wirklich Angst machen...

ich danke für euere Hilfe :)

Antwort
von Hooks, 189

Ich habe davon gelesen im Zusammenhang mit Kalium-Mangel. Dagegen soll es helfen, wenn man 3x täglich frisch ins Glas Wasser gepreßte mehlige Kartoffeln nimmt. Alternativ vorwiegend festkochende, aber nicht die festkochenden! Die haben zuwenig Mineralstoffe drin. Achte bei Stress auf genügend Magnesium und B- Komplex! Braucht man unbedingt für die Nerven!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community