Frage von Kassidy81, 40

Röntgenbilder Hände, Psoriasis Arthritis? Kann mir jemand die Röntgenbilder erklären? bzw. ist darauf etwas zu erkennen ?

Hallo, ich habe gestern die Röntgenbilder meiner Hände bekommen und heute hat mein Arzt den Besprechungstermin auf unbestimmte Zeit verschoben. Ist hier jemand so kompetent und freundlich und könnte sie mir erlären, bzw. sagen ob überhaupt etwas zu erkennen ist ?

LG Kerstin

Antwort
von Winherby, 27

Auf den Bildern sehen Deine Hände noch sehr gut aus, ich kann keine akuten entzündlichen Prozesse erkennen, auch noch keinerlei Deformation oder übermäßigen Verschleiss.

Wenn es so bleiben soll, kann ich Dir (als selbst Betroffener) sehr dringend Axaxanthin empfehlen. Ich hänge mal zwei sehr informative Links darüber an, das Durchlesen bis zum Ende lohnt sich:

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/05/25/astaxanthin/

http://aesirsports.de/2015/12/ratgeber-astaxanthin-einnahme-dosierung-wirkung/

Ich nehme dieses Astaxanthin selbst seit ca. einem Jahr, seither habe ich erheblich weniger Psoriasisschübe, -und diese auch nur in deutlich geringerer Stärke -, und meine arthrtisch-entzündlichen Gelenke sind überwiegend schmerzfrei. Ein Versuch lohnt sich. 

Ich nehme das Astaxanthin in 12 mg in einer Gel-Kapsel, das ist wichtig für die Wirksamkeit. Wenn der Luftsauerstoff mit Astaxantin in Berührung kommt, verliert das Astax. an Wirkung. Das passiert bei den Gelantine-Steckkapseln und bei Astaxanthin-Tabletten.  Daher nur original Astax. in Gelkapseln aus Hawai.

LG

Antwort
von Fischkopp, 21

HalloKassidy81,

bei Psoriasis Arthritis - wenn die Diagnose stimmt! - handelt es sich um eine Entzündung der Knochenhaut, die auf Röntgenbildern nicht zu erkennen ist. Auf Röntgenbildern kann man nur Veränderungen der Gelenkzwischenräume erkennen. Um Entzündungen bildlich darzustellen sind radiologische Aufnahmen erforderlich.

Sollte eines deiner Handgelenke tatsächlich an Psoriasis Arthritis erkrankt sein, findet ein Orthopäde keinen Grund dafür und es ist trotzem heiß und angeschwollen.

Wenn dies zutrifft, empfehle ich dem mit kalten Quarkumschlägen zu begegnen.

MfG Fischkopp

Antwort
von Hooks, 15

Ein weiterer Tip: genügend klares Wasser trinken, aus dem Buch: "Wasser - die gesunde Lösung". Je einen Viertelliter 30 min vor dem Essen und 2,5 Stunden nach dem Essen, dazu morgens und abends.

Gegen Psoriasis allgemein hilft auch Vitamin A, ich nehme das im Lebertran ein. 1 EL gekühlt zum Frühstück dazu. die Omega-3-Fettsäuren darin wirken entzündungshemmend. Meide Omega-6-Fettsäuren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten