Frage von Milchstrasse

Risse an den Fingerkuppen

Die Kälte, die trockene Heizungsluft und die tägliche Arbeit mit Handschuhen macht meiner Haut an den Händen im Moment sehr zu schaffen. Obwohl ich meine Hände pflege und sie ständig eincreme, sind sie sehr trocken und die Haut reisst an den Fingerkuppen, seitlich der Fingernägel ständig ein. Das tut so weh und ich habe das Gefühl, dass die Rissen einfach nicht heilen wollen. Was kann ich tun? Wie kann ich die Risse pflegen oder besser noch vorbeugen?

Antwort
von doktorhans,

Finger zunächst warm oder heiß baden, dann mit feiner Hautschere harte Ränder der Hautrisse abschneiden, mit Urea-haltiger Hornhautsalbe eincremen und über Nacht mit Pflaster bedecken.

Antwort
von Mucker,

Mir hat Propolissalbe vom Imker geholfen. Propolis= Apotheke der Bienen. Alles Gute!

Antwort
von snuffi,

Ich hatte das gleiche Problem, neben ständigem Einkremen wasche ich meine Hände nur noch mit Kernseife. Seitdem ist das wesentlch besser, es dauert aber eine gewisse Zeit, bis die Haut das annimmt. Vielleicht kann das Dein Problem auch lindern.

Antwort
von anonymous,

Bei mir hilft Vitamin D dieses Winterproblem zu lösen. Ich nehme täglich zwei Esslöffel Lebertran und habe seitdem heile Finger. Auch Schnittwunden heilen schneller. Vitamin A und D sind eben gut für die Haut - von innen. 5 Winter ohne - wie heißt dieses Phenomen? Auf Platt sagen wir Bascht dazu : )

Liebe Grüße,

Anita

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Die unter gesundheitsfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
    Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.