Frage von dustywoman88, 81

rhytmusstörungen?

hab mal ne frage. habt ihr auch manchmal ne art herzstolpern? das es sich anfühlt als braucht es auf einmal bissl länger bis zum nächsten schlag und dann schlägt es plötzlich kurz ganz schnell? hatte das vor jahren schon mal und jetzt wieder. mein arzt sagt EKG okay. das liegt daran das sie so schmal sind- das nennt sich palpitationen und wenn man schmal ist, istman sensibler und merkt das einfach doller. keine ahnung ob ich dem trauen soll. kann auch rücken sein (hab bald wieder physio-der is extrem verspannt) oder auch meine schilddrüsenunterfunktion- aber da hab ich erst zur kontrolle ende juli termin bekommen, weil ich den nächste woche absagen musste. habt ihr dieses stolpern auch? und man findet im EKG nix-weil es in den momenten ja eben nicht auftritt? blutdruck normal bis eher leicht niedrig.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von sonne123, 81

Hallo dustywoman, ich habe es auch ab und an, jedoch nicht näher untersuchen lassen, da diese Palpationen oder meines Wissens Extrasystolen fast jeder hat und zu einem gewissen Grad normal sind. Du hast es ärztich abklären lassen und ich denke, das du somit beruhigt sein kannst. Zudem merkt es der eine mehr und der andere weniger.Alles Gute und ein schönes und sonniges Wochenende

Antwort
von Akka2323, 70

Du mußt gar nichts machen. Das ist normal. Meinem Mann hat der Kardiologe gesagt, was machen muß man erst, wenn im Dauer-EKG innerhalb von 24 Stunden mehr als 25 000 Extrasystolen auftreten.

Antwort
von Mahut, 70

Hallo dastywoman88, da brauchst du dir keine Gedanken machen, man nennt was du spürst Extrasystolen, das hat fast jeder Mensch mal, nur die meisten merken es nicht, gefährlich ist es auch nicht.

du kannst ja mal bei google nach Extrasystole suchen, dort findest du viel darüber

Kommentar von Mahut ,

hier ist es sehr gut erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Extrasystole

Antwort
von Hooks, 66

Bei mir ging das weg mit Magnesium, nachmittags oder abends genommen, 1-2x (dann morgens noch eine Dosis)  375 mg.

Das kann aber auch ein Mangel an Vitamin B1 sein, durch Mehl, Zucker, Kaffee, Tee. Am besten ersetzt Du den ganzen Komplex, weil die zusammenarbeiten, mir hilft sehr gut der von ratiopharm. Online-Apotheken findest du bei medizinfuchs.de


Kommentar von dustywoman88 ,

trinke keinen kaffee. keinen tee mit coffein, zucker auch im normalen rahmen und herkömmliches mehl gar nicht.

Kommentar von Hooks ,

Dann probier es mal mit Magnesium.

In Mandeln und Paranüssen ist sehr viel drin. Mandelnschwemmen aber Östrogen aus, das kann zu Depressionen führen, und Paranüsse enthalten auch viel Selen, das auch aus natürlicher zu Vergiftungserscheinungen (Kopfschmerzen und Krankheitsgefühl) führen kann. Deshalb iß bitte beides nur dann, wenn sie Dir schmecken. Ich habe ide Erfahurng gemacht, daß der Körper meist schon rechtzeitig "nicht-schmecken" sgnalisisert.

Zucker braucht zum Verstoffeltwerden Vitamin B1, jede Stärke braucht das auch. Oft ist sogar Stärke in Mayonnaise drin!

Was verstehst Du unter herkömmlichem Mehl?

Kommentar von dustywoman88 ,

na alles ausser reismehl und buchweizenmehl.

paranüsse...naja glaub ist nicht so mein fall

Kommentar von Hooks ,

Dann besorg Dir mal rohen Buchweizen, gibts u.a. bei Hiela.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community