Frage von saiko,

rezeptfreie antidepressia oder so?

ich brauche dringend oder andere stimmungsaufheller, die man ohne rezept kaufen kann....gibt es da was?

Antwort von newby,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zum Glück (!) keinen der unmittelbar wirkt. Das ist immer eine Gefahr für Abhängigkeit. Langfristig kann dir Johanniskraut helfen.

Rezeptfrei und kostengünstig: Verabrede dich mit Freunden! Reden oder etwas unternehmen kann Wunder bewirken.

Antwort von elliellen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,Johanniskraut ist eines der gängigsten und wirksamsten Mittel,die du dir ohne Rezept besorgen kannst.Stärkere Mittel bekommt man nicht ohne Rezept und sie sind auch keinesfalls zu empfehlen,da sie auf Dauer abhängig machen und einige sogar die Persönlichkeit verändern(Psychopharmaka). Du solltest dir überlegen,wie du ohne Medikamente deine Stimmung aufhellen kannst, vielleicht Sport ,mit anderen Menschen zusammensein oder ähnliches.Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort von anonymous,

Ich habe über mehrere Monate Lasea genommen. In der ersten Zeit hatte ich das Gefühl, daß es mir damit besser geht aber irgendwann konnte ich die Wirkung nicht mehr klar zuordnen. Nehme jetzt Feel Good von Thaivita, reine thailändische Kräuter und bin viel ausgeglichener und ohne dieses nervige Unruhegefühl. Bea

Antwort von paracelsus,

Versuche es mal mit LASEA. Das ist ein Produkt aus mit Lavendelöl gefüllten Kapseln. Es kann, bei leichten Beschwerden, ein Psychopharmaka ersetzen.

Antwort von moksha92,

Ich kenne auch nur Johanniskraut....

Antwort von poldwill,

gibts NUR johanniskraut, muss man hochdosiert nehmen. hat interaktionen mit anderen med inkl antibabypille - frag apotheker...lasea ist nichts stimmungsaufhellendes soweit ich weiss...

Antwort von Owenat,

Ich habe gehört, dass Rescue Tropfen auch in solchen Fällen hilfreich sein sollen, selbst probiert habe ich es allerdings nicht. Meinst du nicht, es ist besser, mit deinem Arzt über deinen Stress zu sprechen? Er kann dir doch sicherlich helfen? Alles gute jedenfalls von mir.

Antwort von Shivania,

Liebe saiko,

das einzige was mir bekannt ist: Lasea

Das gibt es rezeptfrei in der Apotheke und hilft gegen innere Unruhe. Es ist Lavendelöl und wirkt bei manchen Menschen sehr gut, bei anderen gar nicht und es gibt welche, die vertragen das Öl nicht.

Besser wäre aber, Sie schauen warum Sie so traurig sind. Was fehlt Ihnen denn? Langfristig ist es besser, sich dafür eine therapeutische Begleitung zu suchen. Denn durch Medikamente ändert sich nichts... gute Besserung!

Kommentar von saiko,

therapie mache ich....aber sie denkt es geht mir besser und ich will das nun endlich hinter mir haben....deswegen tabletten, damit niemand was merkt

Kommentar von Shivania,

Liebe saiko, was soll das bringen? In der Therapie geht es doch gerade darum, dass Sie das Vertrauen aufbauen, sagen zu können was Ihnen fehlt. Erst wenn Sie Ihre Gefühle ausdrücken und angemessen darauf reagieren können sind Sie fähig im Alltag das auch alleine zu bewältigen. Dann wird die Lebensfreude wiederkommen. Was Sie versuchen ist Augen zu und durch - was soll da besser werden, wenn Sie alles nur "hinter sich bringen" möchten? Sind Sie beim falschen Therapeuten?

Kommentar von saiko,

ich weiß nicht...ich will einfach nur dass es mir besser geht...das ist alles....die therapeutin ist nett und so aber ich kann ihr nict zu 100% vertrauen und sie denkt es geht mir besser aber es geht mir schlechter....es soll wieder gut werden..das ist das einzige was ich mir wünsche...

Kommentar von poldwill,

Das bringt Dir leider nun so gar nichts. Du musst deiner Therapeutin sagen das es Dir schlecht geht und damit basta. Wenn Du es ihr nicht in die Augen sagen kannst, schreib ihr nen Brief. Klingt so, als ob Du Dir Sorgen um die Therapeutin macht (ist enttäuscht, wenn es Dir schlecht geht usw), aber die Therapeutin bietet Dir eine Dienstleistung an und wird dafür bezahlt. Ihr Seelenglück bekommt sie nicht von Dir! Wen Du Dir unsicher bist, inwieweit Du Dich ihr öffnen kannst (Vertrauen), dann sag ihr dies auch - das ist alltägliches Brot für Therapeuten. Da wird Dir übrigens kein Medikament helfen!! Sag ihr klipp und klar, dass es Dir scheisse geht... Alternative ist natürlich auch eine Krisenintervention in einer Klinik für 1-2 Wochen, desweiteren mach Dir einen Wochen/Tagesplan mit auch leichteren sportlichen Aktivitäten, auch kleinere Spaziergänge... Meist kann man das ja nicht umsetzen, wenn es einem schlecht geht - musst Du wissen. Also, Deine Therapeutin soll Dich nicht mögen, Du darfst sie belügen, sie ist für Dich da - Du musst entscheiden wie Du sie für DICH nutzbar machst, - Du hast Du die Verantwortung, ob die Therapie Dir hilft oder nicht...Der Therapeut stellt sich nur zur Verfügung, wie er genutzt wird entscheidet der Pat. - Wenn es gar nicht geht mit ihr, musst Du natürlich auch über einen Wechsel nachdenken - aber erst NACHDEM Du die Probleme angesprochen hast...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten