Frage von Gerold, 93

Reizhusten (unter Kehlkopf)

Liebe Community!

ich habe seit einem Jaher einen Reizhusten (Reiz/Schkeimbikdung unter Kehlkopf) und möchte das endlich wegkriegen und wollte um eure Meinungen & Tipps anfragen. Habe mich im Internet belesen und ebenso versucht alle wichtigen Faktoren zusammzufassen:

Mögliche Gründe: ...Störung/Schwächung des Ösophagus-Sphinkter ..Erosive Refluxkrankheit ...Zellveränderung (Barrett-Ösophagus) ...Speiseröhrenverengung ...Nahrungsmittelunverträglichkwit

Beschwerdemerkmale: ...täglicher Reizhusten (vor allem morgens & nach Mahlzeiten) ...Reiz in Speiseröhre (unter Kehlkopf) ...leichte Schleimbildung in Speiseröhre ...manchmal mehrmaliges Aufstoßen (z.B. nach Popcorn) ...Ernährungsabhängig ...im Winter vermehrter ...seit einem Jahr ...bewusstes Sodbrennen nur manchmal ...keine Schmerzen

Bereits versucht (ohne Erfolg): Antibiotika Hustensaft 3 Wochen Pantolok Lungen Allergietest (115% Lunge/keine Allergie) HNO Arzt (keine Auffälligkeiten) Mehr kauen/ab 20Uhr kein Essen Inhalation/Dampfbad/2 Wochen am Meer

Über mich: 22 Jahre Dünn/Sportlich Rauche nur 3 x wöchentlich Shisha Esse meist bis 22Uhr & kaue wenig Täglich 1L Apfelsaft/Wasser & 3 x die Woche Kaffee Bin fast nie krank Ziemlich stressfrei Vorziehen von Vollkornprodukten Tägliche warme/frischgekochte Mahlzeit

ToDo: Spiegelung der Speiseröhre/Magens

Vielen Dank!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Valerie29, 77

Eins verstehe ich nicht: wenn es so extrem bei dir mit dem Husten ist, warum gehst du nicht zum Arzt? Ich meine, hier im Forum kann man natürlich auch Tipps und Ratschläge sich holen, aber mit der Gesundheit ist doch nicht zu spaßen. Husten kann oft sehr schlimme Fogen haben, also wichtig ist es früh zu diagnostizieren und sich rechtzeitig in ärztliche Behandlung zu begeben. Mehr Infos dazu kannst Du noch auf dieser Seite holen http://www.lungenfacharzt-muenchen.com/krankheitsbilder/husten.html. Ich würde aber an deiner Stelle mit dem Shisha rauchen aufhören. Denn 3 Mal wöchentlich ist es schon ziemlich oft, finde ich. Das kann auch evtl. daran liegen. Also, als nächstes unbedingt zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen

Antwort
von walesca, 66

Hallo Gerold!

Mögliche Gründe: ...Störung/Schwächung des Ösophagus-Sphinkter ..Erosive Refluxkrankheit ...Zellveränderung (Barrett-Ösophagus) ...Speiseröhrenverengung

-Das hört sich sehr nach einer Refluxkrankheit an, die möglicherweise durch eine Zwerchfellbruch verursacht wird. Bitte schau mal in diese Seite. Ich bin sicher, dass Du dort die meisten Deiner Beschwerden wiederfinden wirst. Ich selbst habe nach 35 Jahren seit dieser Operation keinerlei Beschwerden und Sodbrennen mehr!!!

http://www.zwerchfellbruch-drloehde.de/fragen-und-antworten

Antwort
von anonymous, 52

@Valerie: Wie oben beschrieben war ich natürlich bereits beim Hausarzt\HNO Arzt\Lungenarzt, welche alle nichts feststellen konnten. Zuguterletzt wurde mir zu einer Gastroskopie geraten, welche ich in 14 Tagen habe. Dort sollten sämtliche etwaige Probleme in Magen & Speiseröhre wie z.B. Zwerchfelldúrchbruch, PH Wert, gutartige Gewächse oder schwacher Schließmuskel zum Magen etc. fesgestellt werden können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community