Frage von Bartsch, 3

Reizhusten tagsüber set 15 Jahren

Der Husten kam schleichend. Erst trat er nur bei Temperaturwechseln, Düften bzw. scharfen Speisen auf. Im Laufe der Jahre wurde aus dem trockenen Husten eins produktiver Husten, der durch ein Kratzen im Hals ausgelöst wird! Ich huste den ganzen Tag, ohne einen Anlass! Morgens ist es am Schlimmsten, bis zum Brechreiz. Jetzt kommt noch Atemnot dazu. Am Herz liegt es nicht, aber der Lungenarzt findet auch nichts. Wir haben Medikamente ausgetauscht,verschiedene Hustensprays probiert, nichts bringt den Erfolg!! Inhalationen über Wochen haben auch nichts ausrichten können! Ich weiß keinen Rat , und bin am Verzweifeln. Ich komme mir vor wie Aussatz, denn jeder schaut mich und geht einen Schritt zurück. Es hört sich aber auch furchtbar an!

Antwort
von Nelly1433, 3

Wurden Sie bereits auf Allergien getestet (Nahrungsmittel, Hausstaub, Tiere etc.)? Er könnte allerdings auch psychisch bedingt sein:

Bei einem Reizhusten können auch psychische Ursachen eine Rolle spielen. Ist dies der Fall, tritt der sogenannte psychogene Reizhusten anfallartig auf und dauert oft stundenlang an. Viele Betroffene verspüren gleichzeitig den Zwang, sich zu räuspern. Bei emotionaler Anspannung verstärkt sich der Husten, während des Schlafs hingegen setzt er aus. Wenn dem Reizhusten keine organischen Befunde zugrunde liegen, spricht man von einem Tic beziehungsweise einer funktionellen Störung.

Je nach Grunderkrankung geht Reizhusten mit weiteren Symptomen einher:

Ist eine beginnende Erkältungskrankheit für den Reizhusten verantwortlich, können gleichzeitig Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und Schnupfen auftreten.

Wenn der Husten trocken und schmerzhaft ist und von trockenen oder tränenden Augen begleitet wird, kann eine Reizung der Atemwege durch Staub, rauch- und gasförmige Schadstoffe als Ursache infrage kommen. Gleichzeitig kann es zu weiteren Beschwerden wie Kopfschmerzen und herabgesetzter Belastbarkeit kommen.

Geht trockener Husten mit einseitigen, atemabhängigen Brustschmerzen einher, ist möglicherweise eine trockene Rippenfellentzündung (Pleuritis) der Auslöser.

Reizhusten in Verbindung mit Kurzatmigkeit, die zunächst vor allem bei Belastung auftritt, und häufigem Wasserlassen in der Nacht können auf eine chronische Herzinsuffizienz hindeuten. Wenn Reizhusten anhält und quälend ist und gleichzeitig die Atmung bei körperlicher Belastung erschwert ist, deutet dies möglicherweise auf chronisches Asthma hin – auch wenn bislang noch keine schweren Asthmaanfälle vorgekommen sind.

Bitte hier weiterlesen: http://www.onmeda.de/symptome/reizhusten-ursachen-16561-2.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten