Frage von enjoylive, 66

Reizdarm, Morbus Crohn oder doch was anderes?

Hallo zusammen, Als erstes mal zur Vorgeschichte.. ich habe die Refluxkrankheit und aufgrund dessen eine Gastritis und eine Refluxösophagitis. Ich hatte vor ca. 2 Monaten eine Anti-Reflux OP.

Also..Ich bin 17 Jahre alt und habe folgendes Problem, Ich habe seit längerer Zeit Beschwerden, ca. seit 1-2 Jahren. Ich habe ziemliche Bauchkrämpfe die sich nur auf den Darm beschränken, also keine Magenkrämpfe oder Oberbauch Beschwerden( also seit der OP nicht mehr) außerdem habe ich Blähungen und abwechselnd durchfall und Verstopfungen. Ich habe häufig auch Blut und manchmal auch ein wenig Eiter im Stuhl. Zudem ist mit durchgehend übel. Und ich habe häufig einen aufgeblähten Bauch. Die Krämpfe treten nicht nur nach dem essen auf, auch beispielsweise morgens wenn ich aufstehe Die Krämpfe haben sich in letzter Zeit gehäuft und sich nun Täglich da.

Meine Frage ist, was das sein könnte, Ich dachte einfach immer, dass es bestimmt nur ein Reizdarm wäre. Allerdings mit dem Blut im Stuhl bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Ich wollte eigentlich ungerne zum Arzt deswegen weil ich momentan eine Diagnose nach der anderen bekomme und immer die ganzen Untersuchungen und die Operationen die ich die letzten Monate hatte, da habe ich eigentlich keine Lust wieder zum Arzt. Aber es ist Mittlerweile so schlimm, dass ich muss. Allerdings wollte ich euch vorher einmal fragen ob schon mal jemand damit Erfahrungen gemacht hat.

LG

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo enjoylive,

Schau mal bitte hier:
Durchfall Verstopfung

Antwort
von alessam, 43

Hallo enjoylife,

Also als aller erstes Mal, welche Farbe hat denn dein Blut im Stuhl? Ist es hell oder dunkel? Hast du denn schon mal mit den Ärzten darüber gesprochen ( vorallem mit denen die die Refluxösophagitis festgestellt haben). Du solltest aufjedenfall zum Arzt gehen. Der kann per Stuhlproben schon einmal feststellen wie deine Entzündungswerte in deinem Stuhl sind. Bist du dir denn auch sicher, dass es wirklich Eiter ist? Und nicht vielleicht doch eher unverdaute Nahrungsmittel? Wurde denn in letzter Zeit mal ein Ultraschall von deinem Bauch gemacht? 

Liebe Grüße und alles Gute alessam!

Antwort
von StephanZehnt, 28

Hallo ..,

wenn man so ein Problem hat ist das zuerst einmal unabhängig von der
Refluxösophagitis udgl. zu sehen.

Das heisst man sollte zum Hausarzt oder gleich zu einem Gastroentrologen gehen. Der würde dann eine Darmspiegelung ansetzen wenn dei Ärzte der Meinung sind da steckt mehr dahinter.

Nun Blut kann man nur sehen wenn es von den Hämorrhoiden stammt. Bei einem Darmproblem wäre das Blut schwarz. Ja und  Eiter im Stuhlgang  da würdest Du ganz sicher nicht mehr am PC oder so sitzen und Fragen schreiben.

Also das muss ein Arzt vor Ort abklären was los ist -  man kann im Moment nur Vermutungen aufstellen die Niemand etwas nützen. Wenn man weis das eine Darmerkrankung u.U.  in Schüben auftritt.

Die Antwort hier kann nur lauten ab zum Arzt ?  Ich gehe auch ungern zum Hausarzt udgl. Aber wenn man eine frühzeitige Therapie verpasst....

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community