Frage von directioner24, 11

Reiseübelkeit!

Hallo, ich habe seit einem Jahr das Problem,dass mir immer schlecht wird wenn ich bei Jemand anderem im Auto mitfahre oder wenn ich im Bus mitfahre. Ich habe auch schon vieles probiert. Mir hat nix geholfen. Ich habe auch schon Reisetabletten-ratiopharm genommen,die aber nicht geholfen haben. Auch bei einer Reise von 28 Minuten ,wo ich leider in der Mitte sitzen musste, weil vorne alles voll war wurde mir schlecht. Bei einer Reise von 1 Stunde und 10 Minuten wurde mir nach der Reise total schlecht. Ich musste mich aber noch nie übergeben. Ich esse meistens morgens dann nichts vor Angst mich Übergeben zu müssen. Bald fahre ich nach Frankreich. Das dauert 11 Stunden und ich hab jetzt schon ein schlechtes Gefühl. Kann mir einer helfen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von whoami, 9

Du wirst damit leben müssen. Meiner Frau geht es seit Jahrzehnten so und nichts hat geholfen. Außer, dass es ihr gut tut wenn ich das Auto sanft fahre und brüske Manöver vermeide. Oder aber sie fährt selbst!

Kommentar von directioner24 ,

Naja selbst fahren geht schlecht, aber trotzdem danke:)

Antwort
von Lundisren, 8

Versuch, bei der Fahrt aus dem Fenster zu gucken, aber möglichst den Kopf und die Augen nicht großartig zu bewegen, Bewegung während der Fahrt ist allgemein nicht gut, wenn einem sehr leicht schlecht wird. Auch so Sachen wie irgendwas Suchen im Rucksack oder irgendwas Spielen ist auf jeden Fall kontraproduktiv. Du kannst ja auch mal speziellen Reisekaugummi probieren, gibts auch in der Apo. Hat mir jedenfalls ganz gut geholfen und ist auf jeden Fall besser als normaler Kaugummi.

Kommentar von directioner24 ,

Dankeschön:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community