Frage von marcel23, 122

rechter hoden entzündet.

Hallo

Ich habe seit knapp 3 monaten meinen rechten hoden extrem entzündet und dick. Er sieht aus wie ein Tennisball und tut extrem weh. Meine Frage ist was kann ich tuhen Antibiotika hatte ich vom Arzt schon bekommen nur es geht nicht weg ich nehme fast jeden tag irgendwelche Schmerzmittel schon um die schmerzen zu ertragen. Durch Sport meine ich jedes mal das es besser wird. Kann das sein oder ist das eher Einbildung? Nun das größte Problem besteht erstmal das ich selbstständig bin und da durch momentan leider nicht mehr Krankenversichert bin. Und ich weiß jetzt auch nicht ob es irgentsowas wie Notfall giebt oder so im Krankenhaus und muss ich dann dafür aufkommen? Vor knapp 2 monaten hatte ich auch durch diese Geschichte eine blutvergiftung Wo ich mich halt aus Kostenpunkten selbst aus dem Krankenhaus entlassen habe. Und ja ich weiß das ist echt sehr dumm und nicht klug war. Was kann ich machen?!

Bitte um Hilfe

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 122

Hallo, bei chronischen Entzündungen sollte man keinen Sport machen!! Das bildest Du Dir ein, dass es daraufhin besser wird. Die Sache mit der Krankenversicherung ist mehr als dumm. Hier einer von vielen Links, die ich beim Googeln gefunden habe

http://www.tk.de/tk/versicherung-und-tarife/bei-der-tk-versichert/selbststaendig...

Unter den gegebenen Umständen solltest Du Dich um eine Versicherung kümmern. Wenn Du nochmals ins Krankenhaus musst, musst Du das meines Wissens dann selbst zahlen. Sie sind zwar verpflichtet, Dich als Notfall aufzunehmen, aber Du bekommst dann auch sicherlich eine Rechnung. Wäre ich Mann, ginge ich zu einem Urologen. Ein Freund von uns hatte auch mehrere Wochen mit einer Hodenentzündung zu tun. Er war deshalb bei zwei verschiedenen Urologen und letztendlich zwei Wochen im Krankenhaus, bekam dann Antibiotika per Infusionstherapie. Du musst was unternehmen - der erste Schritt sollte hier gleich am Montag die Krankenversicherung sein. Das mit der TK ist nur ein Beispiel, Du kannst auch mal nach Barmer, AOK und anderen Versicherungen googeln, einfach als Stichwort eingeben "Krankenversicherung für Selbständige". Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von Taigar, 103

Was soll man dir raten? Du hast keine Krankenversicherung und genau dort ist das Problem denn du musst es dann selbst bezahlen .. Auch im Notfall wenn du ins Krankenhaus gehst, selbst bei einem Herzinfarkt: Hast du keine Krankenversicherung bist du Zahlungspflichtig ..

Entzündungen sind niemals gut für den Körper und extrem schädlich, du läufst schon 3 Monate damit rum was soll denn noch passieren? Soll der Hoden erst halb abfallen bevor du handelst?

Versuch mal beim Sozialamt vorzusprechen, kenne mich da nicht aus aber ich denke die könnten dir eventuell helfen?

Antwort
von bobbys, 78

Wenn Du nach weisen kannst ,das Du trotz deiner Einnahmen nicht in der Lage bist für deinen Unterhalt auf zu kommen ,dann kannst du aufstocken beim Jobcenter gilt auch für Selbständige.

Das ist ein Fall für den Urologen!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community