Frage von AlmaHoppe, 87

Rechte Schulter- Befund MRT-schlimm oder nicht schlimm?

hallo,Ihr Lieben! Brauche Eure Übersetzungshilfe(denke vornehmlich an zwei Fachmänner)! befund: Das Acromion flach.AC-Gelenkarthrose.Die Supraspinatussehne zeigt in der Ansatzzone degenerative Signalerhebungen und kleine Einrisse,sowie wohl auch kleine Verkalkungen.Keine groben Querrisse.keine Retruktion von Sehenenstümpfen.Geringe Ansatzendinose der Infraspinatussehne.Geringe Zeichen einer Bursitis subakrominale/subdeltoidea.Lange Bizepssehne unauffällig. Bildmorphologisch im Vordergrund seht eine fortgeschrittene Chondropathie(bis Grad 4) der Pfanne,vorwiegend in den zentralen ,kaudalen Abschnitten mit intraossären Zysten.Chondropathie auch am Humeruskopf,vorwiegend ventral und kaudal mit Konturunregelmäßigkeiten,kleinen intraossären Zysten und multiplen kleinen durch Faserknorpel aufgefüllten Knorpeldefekten.Gelenkflüssigkeit nur gering vermehrt.

fakt ist...ich habe Schmerzen die mir bis in den Kopf/Nacken und in den Arm ziehen.kann den Arm bis über Mitte nicht mehr hochheben ohne das es schmerzt. Dachte zuerst es wäre alles meine kaputte HWS.Auf dem Schultergelenk oben ist ein dicker Knuppel zu sehen und zu spüren...deswegen kam ich auf die Schulter. Sagt mir bitte ob es eine erträgliche Diagnose ist -oder ob ich mit einer OP rechnen muß? habe mich schon etwas schlau gemacht,aber verstehe es nicht so richtig.Arzttermin erst Ende Mai ! Was mache ich mit den Schmerzen? danke Euch im vorraus... Eure AlmaHoppe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 52


Hallo Alma,

zuerst einmal der Text, ich werde Dir danach ein ,
zwei Links darunter setzen wo die Schulter auf Skizzen etwas besser
erläutert ist!

Das Schulterdach flach. Das anschliessende  Schultereckgelenk (Akromioklavikulargelenk) hat eine Gelenkarthrose.

Die Supraspinatussehne zeigt am Ansatz eine degenerative Veränderung und kleine Einrisse damit verbunden kleine Verkalkungen.

Es bestehen keine groben Einrisse keine Retraktion von Sehnenstümpfen. (kein zurückziehen von Sehnenstümpfen)
Geringe  Ansatztendinose (also eine degenerative Veränderung des Sehnenansatz  verbunden mit Schmerzen und teilweise Funktionseinbuße je nach  Ausprägung) der Infraspinatussehne (es gibt einen gleichnamigen Muskel der am Schulterblatt beginnt und am Oberarmkopf endet. Die Sehne des M. Infraspinatus endet am Oberarmkopf

Geringe Zeichen einer Bursitis als Entzündung des Schleimbeutels

subrakrominale/subdeltoidea.lange Bizepssehne unauffällig.also in Ordnung.

Was die Bildmorphologisch im Vordergrund seht eine fortgeschrittene
Chondropathie (bis Grad 4)
Vorwiegend in der Gelenkpfanne
in den zentralen ,kaudalen Abschnitten mit intraossären Zysten.(Knochenzysten)

Bei einer Chondropathie vom Grad 4 ist kein Gelenkknorpel Knorpel mehr da hier steht bis Grad 4   (kaudal bedeutet unten Richtung Fuss ja und da mit Zysten im Knochen als der Gelenkpfanne)

Ähnlich sieht es auch bei dem Oberarmkopf auch da gibt es diese
Chondropathie vorwiegend unten (kaudal) und ventral also Bauchseite.

Der Oberarmkopf weist Konturunregelmäßigkeiten,kleinen intraossären Zysten
(Knochenzysten))  und multiplen (viele)  kleinen durch Faserknorpel
aufgefüllten Knorpeldefekten.  Gelenkflüssigkeit nur gering vermehrt.

Dies zu dem Befund

Das heisst ohne OP wird es nicht gehen was genau gemacht werden wird
sollte Dir lieber der behandelnde Arzt sagen. Der hat die entsprechenden
Unterlagen und MRT -Bilder. denn bis Grad IV kann .... Aber es ist doch ein etwas heftiger Befund.

http://www.medizinfo.de/orthopaedie/anatomie/schulterguertel.shtml

Hier müsstest Du das jeweilige Bild anklicken  http://www.physiopaed.de/anatomie.htm

Hier sind nur die Bezeichnungen auf den Skizzen zumeist in Latein http://functionalalexch.blogspot.de/2013/12/blog-post\_10.html

Alles Gute Stephan

PS. Ich hoffe ich habe nichts vergessen!



Kommentar von AlmaHoppe ,

Lieber Stephan,

erstmal wieder ein großes "DANKESCHÖN" für Deine Arbeit !!!

Du hast mir sehr damit geholfen und auch beruhigt ! Werde gleich morgen meinen Orthopäden anrufen und sagen das ich nicht bis Ende Mai warten werde ! Meine Schmerzen sind einfach zu groß.Ich bräuchte auf jeden Fall erst einmal eine Einspritzung. Wenn ich jetzt schreibe zieht der Schmerz mir schon oben in die Schulter! Meistens sehen die Ärzte es ja nicht so schlimm. Ich habe 3.BS-Vorfälle in der HWS,Oteochrose,Verkalkungen,Einengungen der Neuformanen.In der Endo-Klinik sagte der Arzt mir...nicht so schlimm...kein Grund für eine OP !!! Davon abgesehen lasse ich keinen an meinen Hals...habe Angst...bekomme jetzt 2x im Jahr PRT-Einspritzungen.Das hilft mir immer eine Strecke.

Aber jetzt die Schulter ...ich werde ja sehen was mein Arzt sagt!

Ich bin Schmerz gewöhnt durch meine beiden Hüft-Teps und Auskugelungen!!!

Einen schönen Abend für Dich und nochmal " DANKE" !

LG Ramona alias AH

Antwort
von DanielaD, 38

Ja, der Befund ist heftig! Theoretisch ist da wohl schon eine Schultertep indiziert. Aber! Mach es lieber nicht! Versuche es lieber konservativ ( Reha, Physio, Schwimmen) so einigermaßen in den Griff zu bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten