Frage von Awern, 4

Rauchen aufgeben

Hallöchen ich möchte gern das Rauchen aufgeben es bringt mir einfach nichts ich werde immer unsportlicher kann kaum noch mit mit den Kindern toben ohne zu keuchen und muss nach 5 min aufgeben es kann einfach nicht so weiter gehen. Ich hätte gerne mal gewusst wie ihr aufgehört habt und was eurer meinung nach die beste Methode ist ?

Antwort
von dinska, 4

Ich habe einfach von einem Tag auf den anderen aufgehört und alle übrigen Zigaretten vernichtet. Wenn mir jemand eine angeboten hat, habe ich laut und deutlich gesagt, danke ich rauche nicht mehr. Es dauert eine Weile bis sich alles wieder normalisiert, du solltest zusätzlich dich viel bewegen und etwas sportlich betätigen. Das muss nicht viel Zeit und Geld kosten, 10 - 20 Minuten täglich reichen aus.

Antwort
von Mahut, 4

Hallo Awern

Ich habe auch von einem zum anderen Tag aufgehört zu rauchen, das war an einem Sonntag im Oktober 1992, da habe ich mir gesagt, nur noch diese Schachtel und dann ist Schluss, am Sonntag Abend als ich ins Bett ging, waren noch 3 Zigaretten in der Schachtel, die nahm ich am nächsten Tag mit in das Büro und tat sie in die Schreibtischschublade, eine davon hat eine Kollegin geraucht und die anderen 2 Zigaretten habe ich ganz hinten in der Schublade wiedergefunden als ich im April 2011 in Rente ging. Ab und zu kam auch mal der Schweinehund und wollte mich verführen, aber dann habe ich mir an die Stirn getippt und zu mir selber gesagt, du bist doch bekloppt, las es sein. Ich Habe nie wieder eine Zigarette geraucht.

Das Geld was ich für eine Schachtel ausgegeben hätte habe ich in den ersten Jahren in einen Spartopf getan und mir was Schönes dafür gekauft.

Viel Erfolg beim aufhören

Gruß Mahut

Antwort
von blubbidibla, 4

Ja das ist klar dass du immer mehr an Kondition verlierst, wenn es sogar schon so weit ist das du nicht mal mehr mit deinen Kindern Spielen kannst, ist es auch an der Zeit damit aufzuhören. Ein Freund von mir hat aufgehört indem er angefangen hat die „normalen Zigaretten“ zu rauchen und auf Elektronische umgestiegen ist. Es ist vielleicht nicht die gesündeste Methode aber er ist jetzt schon seit 3 Monaten rauchfrei. Wenn dir das zusagt kannst du ja gerne mal hier http://www.mr-smoke.de/ nachsehen dort bekommst du solche Elektronischen kippen. Mein Freund meinte seine Schwiegermutter hat so auch das Rauchen aufgegeben. Man kann diese wohl mit einer gesunden also weder Tabak noch nikotin etc. Füllen und imitiert somit nur das Rauchen ist dann aber gänzlich ungefährlich sie hab sich die Zigaretten wie er meinte immer nicht Wasser gefüllt das dann einfach verdampfte und dem Körper die angenommene Gewohnheitsbewegung imitiert und man sich so entwöhnt.

Kommentar von walesca ,

Zum wirklichen Aufhören gehört es aber gerade, diese Angewohnheit - immer etwas in der Hand zu haben und in den Mund zu stecken - zu unterbrechen und in der Zeit sinnvollere und vor allem andere Dinge mit den Händen zu tun!!! Nur dann kann man dieses oft ganz unbewusste Verlangen nach der Zigarette überwinden (eigene Erfahrung!!). LG

Antwort
von Unstet87, 4

Das ist tatsächlich eine schwierige Sache. Ich hatte vor Jahren auch mal geraucht aber von einem Tag auf den anderen aufgehört, weil mir vom Rauchen immer übel geworden ist. Wie das kam kann ich mir nicht erklären, aber ich bin dankbar, dass es das so war. Du könntest es mit einer Raucherentwöhnung beim Heilpraktiker versuchen, die machen das ja auch, habe ich schon gehört. Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg und Glück bei deinem Vorhaben.

Antwort
von walesca, 4

Hallo Awern!

Diesen Entschluss finde ich ganz klasse!!! Nur Mut!!! Ich selbst habe vor ca. 9 Jahren auch mit dem Rauchen aufgehört - von einem Tag auf den anderen!! Ich würde Dir dazu auch eine Gruppe empfehlen, die nach dem anerkannten Prinzip "Rauch-Stopp" arbeitet und psychologisch begleitet wird. Da bekommt man auch von den anderen Teilnehmern immer gute Unterstützung und gegenseitige Tipps. Der Spaß dabei kommt auch nicht zu kurz! Diese Gruppen werden oft von örtlichen Krankenkassen, Apotheken oder der Volkshochschule angeboten. Frag doch dort einfach mal danach!! Viel Glück!!! Noch ein bewährter Tipp zum Durchhalten: steck Dir in den ersten Wochen/Monaten konsequent das Geld ins Sparschweinchen, das Du sonst für die Zigaretten ausgegeben hast - und gönn Dir dann davon mal was Besonderes (nur für Dich!)!! Glaube mir, das motiviert ungemein!!!

Viel Erfolg damit wünscht walesca

Antwort
von Marianne2000, 4

Mein Mann hat auch Jahre lang geraucht und ich wollte immer dass er aufhört. Leider hat das gute zureden nicht wirklich geholfen.....Eines Tages hab ich ihm in diesen Shop für E zigarette bei uns in München http://www.fun-smoke.de/ einfach eine E zigarette zum Test gekauft. Erst hat er nur ganz wiederspenstig mal dran gezogen, aber was soll ich sagen - heute ist er leidenschaftlicher E-Raucher! Er lebt gesünder als mit den normalen Zigaretten und spart vor allem eine Menge Geld! Ich kann mich also blubbidibla nur anschließen.....

Kommentar von rulamann ,

Ob er jetzt gesünder lebt sei mal dahingestellt. Schau mal hier >

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/sind-nikotinfreie-e-zigaretten-eigentlich-h...

Antwort
von cyracus, 4

Seh jetzt erst Deine Frage. - Lies meine Antwort, die ich hier zum selben Thema gegeben habe:

http://www.gutefrage.net/frage/aufhoeren-mit-rauchen-tipps#answer116673664

Wünsche Dir viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten